Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes…

trachtet viel mehr

Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden!
Matthäus 6,33

Wir sind viel zu oft mit Dingen beschäftigt, die nicht viel mit dem Reich Gottes zu tun haben. Wir trachten eher nach unseren irdischen Bedürfnissen, als nach dem Reich Gottes. Und je mehr wir uns mit den Dingen dieser Welt beschäftigen, desto weniger haben wir. Aber nicht nur an materiellen Dingen, sondern auch in unserem Herzen. Unsere Beziehung zu Gott leidet dann, wenn wir im Stress sind, weil wir viele irdische Werke tun und uns weniger um das Reich Gottes kümmern. Die Beziehung zu Gott macht uns reich. Er gibt uns alles, was wir brauchen und sogar noch mehr, wenn wir nach Seinem Reich und nach Seiner Gerechtigkeit trachten. Wir können uns nach unserer Bekehrung nicht einfach ausruhen, weil wir denken, dass wir unser Ziel erreicht haben und mit dem auch sehr zufrieden sind. Gott will aber nicht, dass wir auf der halben strecke stehen bleiben und uns gemütlich machen. Er will uns immer weiterführen und zu Seinen Dienern machen, die an Seinem Reich aktiv mitarbeiten und nicht nur schöne Lobpreislieder und Predigten genießen.
Jesus wird im Himmel nicht interessieren, wie oft Du Gottesdienst besucht hast. Er wird danach schauen, was Du für Ihn getan hast. Gott hat bestimmt auch für Dich eine besondere Aufgabe in Seinem Reich. Als ich noch nicht genau wusste, was meine Aufgabe im Reich Gottes ist, betete ich einfach, dass Gott mich gebrauche. Dann merkte ich wie Er mich in verschiedenen Bereichen gebraucht hat und hab mich verstärkt damit beschäftigt, weil ich einfach meinem Gott dienen wollte. Er segnete mich auch dabei, auch wenn der Feind mich oft heftig angegriffen hat.
Setze Prioritäten, stelle Gott und Sein Reich an die erste Stelle und alles andere lass einfach liegen. Gott wird sich dann um den Rest kümmern und Dich reichlich beschenken. Gott segne Dich!

close
Autor

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: