Tag Archives for " Zunge "

Mehr Infos hier

Werde mein Pate! Lass uns einander dienen!

Es gibt extra Ermutigung und Unterstützung für jeden, der mich bereits ab 5 Euro im Monat finanziell unterstützt! Sei bitte dabei!

Zunge
Mai 12

Glück oder Unglück, beides liegt in der Macht der Zunge

… und wer sich mit seiner Zunge windet, fällt ins Unglück.
Sprüche 17,20

Viele Menschen verstehen nicht, warum sie so unglücklich sind. Doch oft ist ihre eigene Zunge daran schuld. Sie befürchten ein Unglück, reden darüber und dann passiert was schlimmes. Auch wenn sich tatsächlich ein Unglück ankündigt, sollte man nicht darüber reden, wie schrecklich es ist, sondern sich im Gebet an Gott wenden, damit Er uns vor diesem Unglück bewahrt und uns Seinen Segen gibt. Leider lassen sich viele von äußeren Dinge so stark beeinflussen, dass sie ganze Zeit nur noch negatives Zeug reden. Auch die, die lauter Gerüchte verbreiten, fühlen sich nicht besonders glücklich, selbst wenn es ihnen richtig Spaß macht. Gott hat alles mit Seinem Wort erschaffen und Er gab uns diese Fähigkeit, damit wir mit unseren Worten etwas erschaffen können. Wenn wir aber nur zerstörerisches Negativ-Zeug reden, dann brauchen wir uns nicht zu wundern, dass alles kaputt geht und die Hoffnung dahin schwindet.
Ich habe oft die Erfahrung gemacht, dass positive Worte, trotz der schwierigen Lage, wirklich glücklich machen. Ich war oft in unglücklichen Situationen, aber trotzdem konnte ich mit einem ermutigenden Wort viele Menschen segnen und wurde selbst dadurch glücklicher. Gott hat sich dann um meine hoffnungslose Situation gekümmert und Seine Hilfe kam nie zuspät.
Wir müssen immer gut aufpassen, was wir den anderen Menschen sagen. Besonders wichtig ist es im Umgang mit unseren Kindern. Wenn wir sie ständig beschimpfen und sie mit bösen Worten anschreien, dann sind wir nicht glücklich und unsere Kinder bekommen dann viele Probleme in ihrem Leben.
Mache alle um Dich herum glücklich durch freundliche, liebevolle Worte. Sag auch denen etwas nettes, die dir unsympathisch sind. Du machst nicht nur sie glücklich, sondern wirst auch selbst viel glücklicher, als vorher. Gott gibt Dir alles, was Du brauchst und auch das richtige Wort zur richtigen Zeit, damit Du mit Deiner Zunge etwas aufbauen kannst, anstatt zu zerstören. Gott segne Dich!

Zunge
Mai 18

Die Zunge eines Jüngers

Der Herr, HERR, hat mir die Zunge eines Jüngers gegeben, damit ich erkenne, den Müden durch ein Wort aufzurichten.
Jesaja 50,4

Ein Wort kann den Müden aufrichten! Wer ist denn müde? Ich denke, dass es hier nicht die körperliche Müdigkeit gemeint ist, sondern seelische und geistige. Viele Menschen sind innerlich erschöpft und kennen keinen Ausweg mehr aus ihrer Not. Und sie brauchen ein Wort, das sie wieder aufrichten kann. Leider bekommt man im Alltag auch viele Worte zu hören, die einen eher runterreißen können. Aber ein freundliches und aufbauendes Wort kann stärker sein, als tausend negative Worte.
Hast Du die Zunge eines Jüngers? Wenn Du der Jünger Christi bist, dann müsstest Du in der Lage sein, deine Mitmenschen mit ermutigenden Worten aufzurichten. Schau Dich um, vielleicht siehst Du ein Gesicht, das betrübt aussieht und sich tief in seinem Herzen nach einem freundlichen Wort sehnt. Dann nutze die Gelegenheit, ihn mit einem freundlichen Wort aufzubauen. So lässt man sich von Gott gebrauchen.
Ich sehe es für mich als eine Berufung, Ermutiger zu sein. Dafür hat Gott mich begabt und durch meine Lebenserfahrungen gut ausgebildet. Aber wenn Du keine Berufung als Ermutiger hast, kannst Du Deine Umgebung trotzdem mit Deinen Worten positiv beeinflussen. Meine Erfahrungen zeigen, dass jemandem Gutes zu zureden, auch mein Herz erfüllt.
Wer segnet, der wird gesegnet werden!
Und Gott möchte, dass wir im Segen leben! Wer nur jammert und über die anderen schimpft, braucht sich nicht zu wundern, wenn der Segen nicht kommt. Wer aber segnet, der geht nicht leer aus. Der Geist Gottes, der in uns wohnt, macht uns dafür fähig und gibt uns das richtige Wort zur richtigen Zeit.
Nach manchen ermutigenden Gesprächen habe ich oft über das Gesagte nachgedacht und musste feststellen, dass ich aus mir heraus sowas nie sagen könnte. Das war der Heilige Geist, der mir diese Worte gab, die das Leben der Menschen radikal verändert haben.
Bitte Gott um die Zunge eines Jüngers, um mit Deinen Worten andere Menschen aufzurichten. Gott segne Dich!

Feb 28

Wer ein verkehrtes Herz hat, findet nichts Gutes…

Wer ein verkehrtes Herz hat, findet nichts Gutes, und wer eine arglistige Zunge hat, fällt ins Unglück.
Sprüche 17,20

Dieses Bibelvers sagt ganz deutlich, dass die unglücklichen Menschen meistens eine arglistige Zunge haben. Das heißt, dass sie viel jammern und klagen, sie finden überall ein Problem, auch wenn es keins gibt. Sie finden um sich herum nichts Gutes, weil sie ein verkehrtes Herz haben, das für alles Schöne blockiert ist. Sie glauben in ihrem Herzen nicht, dass Jesus ihnen helfen kann und sie glücklich machen kann, sie schimpfen, wenn sie stolpern…
Deswegen will Gott ihr verkehrtes Herz in Ordnung bringen. Gott will ihr Herz mit Glauben und Zuversicht füllen, auch wenn die Umstände nicht gerade Hoffnung versprechend sind. Im Wort Gottes steht: Wovon das Herz voll ist, dass kommt aus dem Mund raus. Also, wenn mein Herz mit Hoffnungslosigkeit, Zweifel, Unmut, Bitterkeit und anderen unguten Dingen gefüllt ist, dann kann aus ihm nichts Gutes raus kommen. Gott will auch in Deiner Schwachheit stark sein! Bitte lass Ihn das tun. Überlass‘ Ihm Deine Probleme und Sorgen und Du wirst gleich viele gute Dinge um Dich herum entdecken, weil Du nicht mehr mit Deinen Sorgen beschäftigt bist, sondern Dich vom Herrn erfüllen lässt. Gott segne Dich!

Sep 29

Gezügeltes Herz

Nur wer sein Herz zügelt, kann auch seine Zunge zügeln.
Robert Cleaver Chapman

Sep 29

Gezügelte Zunge

Wenn jemand meint, er diene Gott, und zügelt nicht seine Zunge, sondern betrügt sein Herz, dessen Gottesdienst ist vergeblich.
Jakobus 1,26

Unser Gottesdienst kann vergeblich sein, wenn wir zu viel Unsinn oder bitteres Zeug reden, was den anderen nicht nutzt oder ihn sogar verletzt. Und das geht oft ganz leicht. Wie leicht kann man einen Menschen verletzen, wenn man z.B. sich nicht mit seinem Anliegen beschäftigen möchte und ihm sagt: „Entschuldige, ich habe gerade keine Zeit für Dich!“ Und vielleicht geht’s bei der Person ums Leben und Tod. Selbst wenn ich dabei nichts verletzendes gesagt habe, ist mein „Gottesdienst“ (..dient einander durch die Liebe! Gal. 5,13) dennoch vergeblich, denn ich habe nur an mein Zeitmangel gedacht und meinen Nächsten abgelehnt. Oder wenn ich jemanden beschimpfe und dann will das Evangelium predigen, bin ich Selbstbetrüger und kann mein Dienst gleich wieder vergessen. Möge Gott uns helfen, unsere negative Emotionen zu beherrschen und in Seiner Gegenwart zu bleiben, damit nur gutes aus unserem Mund kommt und unser Gottesdienst nicht vergeblich wird. Gott segne Dich!

Buchempfehlung: Leben mit Vision: Wozu um alles in der Welt lebe ich?

Mehr Andachten gibt’s hier.

Tarife vergleichen

Vergleiche die Tarife und unterstütze mich bei meiner Arbeit!

Schon mit einem Vergleich und Anfordern eines Angebots kannst Du mich finanziell bei meiner Arbeit unterstützen! Bitte tue das! Es sind nur paar Klicks! Danke!