• Geschenk

    Geschenk im Gewandbausch

    Eine Gabe im Verborgenen wendet Zorn ab, und ein Geschenk im Gewandbausch heftigen Grimm. Sprüche 21,14 In unserer Zeit und unserer Gesellschaft ist es nur zu Weihnachten und zum Geburtstag üblich, Geschenke zu schenken. Aber ein Geschenk kann mehr bewirken, wie z.B. Streit zu beenden oder einfach jemandem einen Augenblick der Freude zu schenken. Dabei spielt die Art von Geschenk überhaupt keine Rolle. Wichtig ist, dass man mit Freude verschenkt. Als ich z.B. in einem Altenheim Praktikum gemacht habe, führte ich einige ältere Damen spazieren. Wir haben uns dabei über ihr Leben unterhalten und das hat sie wirklich glücklich gemacht, weil sie solche Gelegenheit selten hatten. Das war für sie…

  • seine Zeit

    Jedes Vorhaben unter dem Himmel hat seine Zeit

    Alles hat seine bestimmte Stunde,und jedes Vorhaben unter dem Himmel hat seine Zeit. Prediger 3,1 Nur weil wir Menschen die Uhr und den Kalender erfunden haben, denken wir oft, dass wir auch die Zeit und was in ihr geschieht kontrollieren können. Doch meistens werden wir vom Gegenteil überzeugt. Wir machen viel öfter Fehler, als es uns lieb ist, wir kommen oft zu spät, weil wir im Stau stecken müssen… Der Einzige, der alles unter Kontrolle hat, ist unser Gott. Als ich vor einem Online-Vortrag betete, dass alles gut klappt und die Technik funktioniert, hat nichts funktioniert und ich musste den Vortrag auf eine Woche verlegen. So hat sich dann aber…

  • tausend Jahre

    Tausend Jahre wie ein Tag

    Dieses eine aber sollt ihr nicht übersehen, Geliebte, dass ein Tag bei dem Herrn ist wie tausend Jahre, und tausend Jahre wie ein Tag! 2. Petrus 3,8 Diese Worte erinnern uns an die Zeit und die Souveränität Gottes. Sie laden uns ein, unser Verständnis von Zeit und Ewigkeit zu überdenken und in der Perspektive Gottes zu denken. In unserer hektischen Welt, in der wir uns oft von der Uhr treiben lassen, kann es herausfordernd sein, die Ewigkeit im Auge zu behalten. Wir sind gewohnt, Tage und Jahre zu zählen und uns auf unsere begrenzte Zeitspanne hier auf der Erde zu konzentrieren. Doch in Gottes Reich spielt Zeit eine andere Rolle.…

  • Tausend Jahre

    Tausend Jahre sind für Gott wie ein Augenblick…

    Denn tausend Jahre sind in deinen Augen wie der gestrige Tag, wenn er vergangen ist, und wie eine Wache in der Nacht. Psalm 90,4 Unser Gott ist zeitlos, also ewig! Er weiß über uns alles Bescheid, alles, was wir gestern gemacht haben, heute oder morgen machen werden. Wir können vor Ihm eigentlich nichts verbergen. Oder? Im Großen und Ganzen ist es so, unser Herz aber kann dennoch vor Gott verborgen sein. Wir können Ihm den Blick in unser Herz verweigern, weil wir uns dafür schämen müssen, was dort geschieht. Unsere Gedanken werden von unreinen Dingen dieser Welt verschmutzt und landen dann mit dem ganzen Dreck in unserem Herzen. Wenn wir…

  • richtige Zeit

    Für jede Sache gibt es die richtige Zeit

    Denn für jede Sache gibt es die richtige Zeit und das rechte Verhalten. Prediger 8,6 Ein Terminkalender ist aus dem Leben des modernen Menschen ist nicht mehr wegzudenken. Wir planen oft die ganzen Wochen oder sogar Monate und Jahre voraus. Es kann aber immer was dazwischenkommen, was wir in Kauf nehmen müssen, um unseren Termin nicht einzuhalten. In meinem Leben als Kind Gottes habe ich schon oft gemerkt, dass mein Leben nicht nach meinem eigenen Terminkalender, sondern nach dem Terminkalender Gottes verläuft. Und für Gott gibt’s kein „Zu spät“! Er verpasst mit mir keinen einzigen Termin. Er weiß, wann mein Herz etwas braucht und gibt es mir. Er gibt mir…

  • Du hast uns ins Netz gehen lassen…

    Du hast uns ins Netz gehen lassen, hast eine drückende Last auf unsere Hüften gelegt. Psalm 66,11 Wer hätte das gedacht, dass die Bibel auch heute so aktuell ist! Auch wenn unter diesem Vers ein feindliches Netz gemeint ist und auch die Last musste wirklich schwer zu tragen sein, aber der würde auch zum Thema Internet, das man auch verkürzt „Netz“ nennt, genau passen. Er hat uns ins „Netz“ gehen lassen, und das lange sitzen vor dem Internet und keine Bewegung bringt dann die Last auf die Hüften, d.h. wir werden fetter, weil wir uns kaum bewegen. Ich glaube aber, dass Gott unsere Gesundheit trotzdem wichtig ist, besonders geistliche. Wenn…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner