• Gewinn

    Welchen Gewinn hat der Schaffende?

    Welchen Gewinn hat also der Schaffende bei dem, womit er sich abmüht? Ich habe das Geschäft gesehen, das Gott den Menschenkindern gegeben hat, sich darin abzumühen. Prediger 3,9-10 Mein Vater war Geschäftsführer einer großen Schweinefarm in Russland und er war sehr erfolgreich in der Region. Er hat sich immer voll und ganz in die Arbeit investiert, so dass er mit 40 Jahren sein Leben verloren hat, weil sein Herz nicht mehr ausgehalten hat. Und was hat er erreicht? Nichts! Er hat mit der Schweinefarm kein Vermögen verdient, weil sie dem Staat gehörte und er lebte nur von einem kleinen Gehalt. Von der Schweinefarm ist nach seinem Tod auch nichts mehr…

  • nicht sorgen

    Darum sollt ihr nicht sorgen

    Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen?, oder: Was werden wir trinken?, oder: Womit werden wir uns kleiden? Matthäus 6,31 In dieser Passage spricht Jesus zu seinen Jüngern, und seine Worte sind genauso relevant für uns heute wie damals. In einer Welt, die oft von Ängsten und Sorgen geprägt ist, ruft uns Jesus dazu auf, Vertrauen in Gottes Fürsorge zu haben und uns nicht von den alltäglichen Sorgen über Nahrung, Kleidung und das Materielle überwältigen zu lassen. Die Sorge um das tägliche Brot und die grundlegenden Bedürfnisse des Lebens ist etwas, das viele von uns kennen. Doch Jesus erinnert uns daran, dass unser himmlischer Vater um…

  • Arbeit deiner Hände

    Du wirst dich nähren von der Arbeit deiner Hände

    Du wirst dich nähren von der Arbeit deiner Hände; wohl dir, du hast es gut! Psalm 128,2 Hier spricht der Psalmist über die Segnungen Gottes für diejenigen, die Ihn fürchten und Seine Wege gehen. Es ist ein Vers, der uns daran erinnert, dass unsere Arbeit nicht nur eine Notwendigkeit des Lebens ist, sondern auch eine Quelle des Segens sein kann. In unserer heutigen Gesellschaft, in der wir oft von Hektik und Stress umgeben sind, vergessen wir manchmal, dass unsere Arbeit eine besondere Bedeutung hat. Wir neigen dazu, uns in den Trott des Alltags zu verlieren und die Früchte unserer Arbeit als selbstverständlich anzusehen. Doch dieser Vers erinnert uns daran, dass…

  • für die Speise

    Wirkt nicht für die Speise, die vergeht

    Wirkt nicht für die Speise, die vergeht, sondern für die Speise, die da bleibt ins ewige Leben, die der Sohn des Menschen euch geben wird! Denn diesen hat der Vater, Gott, beglaubigt. Johannes 6,27 Jesus ist durch die gegend gegangen und hat sich die Jünger ausgesucht, von denen die meisten Fischer waren, die mit Fischen ihr Brot verdient haben. Jesus hat sie von ihrem Job „entlassen“ und befahl ihnen, Ihm nachzufolgen. Aber keiner hat Ihm gesagt: „Aber, Jesus, wie soll ich denn meine Familie ernähren? Wie soll ich mich vernünftig bekleiden?“ Nein, sie sind einfach mit Ihm gegangen. Und als wäre es nicht genug, schickte sie Jesus dann ohne alles…

  • Fürchte dich nicht

    Fürchte dich nicht, liebes Land

    Fürchte dich nicht, liebes Land, sondern sei fröhlich und getrost; denn der HERR hat Großes getan. Fürchtet euch nicht, ihr Tiere auf dem Felde; denn die Auen in der Steppe grünen, und die Bäume bringen ihre Früchte, und die Feigenbäume und Weinstöcke tragen reichlich. Joel 2,21-22 Hier spricht Gott sogar zu den Tieren, die sich um ihr Leben nicht fürchten sollten. Wobei sie tun’s am wenigsten, denn Gott versorgt sie sehr gut. Die Weltmeister am Sorgen machen sind wir, Menschen. Zu uns und nicht zu den Tieren sagt Gott mehrere Male in der Bibel: „Fürchte Dich nicht!“ Unser Herr Jesus Christus hat Großes getan! Ja, Er hat es uns ermöglicht,…

  • Vater weiß

    Dein Vater weiß, was du brauchst, bevor Du Ihn darum bittest!

    Denn euer Vater weiß, was ihr benötigt, ehe ihr ihn bittet. Matthäus 6,8 Das es wirklich so ist, habe ich vor paar Jahren ganz deutlich erfahren, als ich eine E-Mail bekommen habe, dass mir ein Bruder einen Geldbetrag für die Bekleidung meiner Kinder, für ein Geschenk für meine Frau und für die Autoreparatur überweisen möchte. Da habe ich überlegt: „Meine Kinder könnten neue Kleidung gebrauchen, meine Frau hat bald auch Geburtstag, aber was ist mit meinem Auto los?“ Als ich dann von einer Konferenz zurück nachhause gefahren bin, merkte ich, dass mein Auto komische Geräusche macht und brachte es zur Werkstatt, wo die Bremskolben ausgewechselt werden mussten. Das wusste Gott…

  • Jesus ist das Brot des Lebens!

    Jesus sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, wird nicht hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr dürsten. Johannes 6,35 Jesus ist das Brot des Lebens! Ja und Amen! Nur dieses Vers wird oft so gedeutet, als wäre Jesus nur die „geistliche Nahrung“. Das sicherlich auch, aber wenn Er sagt, dass derjenige, der zu Ihm kommt, nicht mehr hungern und wer an Ihn glaubt, nicht mehr dürsten wird, dann kann man das auch auf das leibliche Wohl beziehen. Zum Beispiel, als Jesus seine Jünger ohne Speise und ohne Kleidung los schickte, um das Evangelium zu verkündigen, kamen sie nicht verhungert und in…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner