Tag Archives for " Opfer "

Feb 21

Was sie getan hat, hat ewigen Wert

By Viktor | Matthäus , Opfer

Wahrlich, ich sage euch: Wo dieses Evangelium gepredigt werden wird in der ganzen Welt, wird auch von dem geredet werden, was sie getan hat, zu ihrem Gedächtnis.
Matthäus 26,13

Das sagte Jesus über eine Frau, die Ihn mit dem kostbaren Öl gesalbt hat. Und es ist in der Tat so, dass man diese Frau immer noch in vielen Predigten erwähnt. Warum? Dafür das sie Jesus die Haare mit Öl beschmiert hat? Nein, weil sie das kostbarste, was sie hatte, was die Jünger lieber für viel Geld verkauft hätten, für ihren Herrn geopfert hat.
Hast Du auch etwas Dir sehr kostbares, das Deinem Herrn opfern kannst?
Es muss nicht unbedingt Geld oder Schmuck sein. Vielleicht gibt’s etwas in Deinem Leben, was Dir sehr wertvoll ist und von dem Du Dich ungern trennen willst?
Der Feind will uns immer einreden, dass wir etwas verlieren würden, wenn wir es Gott opfern, oder dass wir weniger haben werden. Aber das ist Lüge! Gott gibt uns noch mehr, wenn wir Ihm etwas opfern.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Frau mehr Alabasterfläschchen mit dem kostbaren Öl bekommen hat, als sie geopfert hat. Sie hat erkannt, dass Jesus für sie viel wertvoller ist, als dieses Öl. Da haben sich die Jünger richtig blamiert, weil sie nur das teure Öl gesehen haben und dann wollten sie noch die Wohltäter von sich geben, die das Geld vom Ölverkauf an die Armen geben würden. Ob sie das auch wirklich im Sinn hatten, oder einfach nur Geldgier in ihnen noch Platz hatte, weiß keiner. Aber sie sind zu einem Beispiel geworden, wie man’s nicht machen sollte.
Wir sollten jeden Tag prüfen, was uns wertvoller geworden, als unser Herr. Vielleicht ist es die Arbeit, unser Hobby, unser Geld… Dann müssen wir das im Gebet oder auch praktisch (je nachdem was es ist!) zu Jesus bringen.
Denk immer daran: Es gibt nichts kostbares, als Jesus Christus, der Sein Leben für Dich geopfert hat, damit Du ewig leben kannst. Gott segne Dich!

Sep 11

Nicht Opfer, sondern Barmherzigkeit

By Viktor | Bibel

Begreift doch endlich, was Gott meint, wenn er sagt: ‘Nicht auf eure Opfer oder Gaben kommt es mir an, sondern darauf, dass ihr barmherzig seid.’ Ich bin gekommen, um Menschen in die Gemeinschaft mit Gott zu rufen, die ohne ihn leben – und nicht solche, die sich sowieso an seine Gebote halten.
Matthäus 9,13” href=”http://www.bibleserver.com/text/HFA/Matth%C3%A4us9%2C13″>Matthäus 9,13 HfA

Gott braucht von uns keine Opfer, auch wenn wir denken, dass wir Ihm unsere kostbare Zeit opfern, tun wir das letztendlich für sich selbst, denn wir werden durch die gemeinsam mit Gott verbrachte Zeit reichlich gesegnet. Gott will, dass wir barmherzig sind. Gott will durch unsere Barmherzigkeit Menschen in die Gemeinschaft mit Gott rufen. Nur so geschieht eigentlich die Verkündigung des Evangeliums. Nur wer die Liebe und Barmherzigkeit Gottes durch uns erfährt, der lernt auch Gott kennen. Jesus sagte auch, dass man an der Liebe erkennen wird, dass wir die Jünger Christi sind. Nun, Barmherzigkeit und Liebe sind unzertrennlich. Gott will Dich und mich gebrauchen, um Seine Werke im Leben anderer Menschen zu tun. Das ist der größte Segen, wenn man sich von Gott gebrauchen lassen kann. Da Gott aber die LIEBE ist, können wir nur in Liebe handeln, um Gott jemandem zu  zeigen. Alle Opfer, die ich bringen kann sind: Dankbarkeit, Lobpreis und Anbetung, Hingabe, Liebe zu Gott und zu den Menschen, Barmherzigkeit, Demut, Sanftheit… Aber wenn ich diese Opfer bringe, werde ich nur beschenkt und gesegnet. Das macht mich dann richtig glücklich! Und Dich auch! Gott segne Dich!

Autor: Viktor Schwabenland

Besuche auch: www.christlblogger.com * www.de.devotions.eu * www.dersiegerblog.de * www.photocreatief.de
Unterstütze die christliche Internet-Arbeit: www.sponsoren.dersiegerblog.de