Tag Archives for " Nachdenken "

Mehr Infos hier

Werde mein Pate! Lass uns einander dienen!

Es gibt extra Ermutigung und Unterstützung für jeden, der mich bereits ab 5 Euro im Monat finanziell unterstützt! Sei bitte dabei!

Nachdenken
Jul 25

Nachdenken über Sein Wort

Meine Augen sind den Nachtwachen zuvorgekommen, um nachzudenken über dein Wort.
Psalm 119,148

Wir leben in der Zeit, die gefüllt ist mit Informationen aus verschiedenen Quellen: Zeitung, Fernseher, Radio, Internet… Das ist machmal ein Vorteil, wenn man nach bestimmten Information sucht, aber oft sind diese Informationen, die wir tagtäglich aufnehmen, eher eine Last für unsere Seele. Sie beschäftigen uns auch Nachts, wenn wir im Bett liegen.
Deswegen müssen wir unsere Informationesquellen einwenig einschränken. Wir sollten uns mehr mit dem Wort Gottes beschäftigen, um darüber auch Nachts nachzudenken. Denn nur das Wort Gottes macht uns stark und gibt uns die richtige Informationen über und von Gott. Es ist auch hilfreich, wenn man sich mit dem Wort Gottes umgibt. Zum Beispiel, wenn wir manche Bibelstellen auf unsere Schränke oder Kühlschränke aufhängen, wenn wir Andachten im Internet abonnieren, wenn wir christliche Sendungen anschauen… Es gibt viele Möglichkeiten, die man sich schaffen kann, um sich immer wieder an das Wort Gottes zu erinnern. Wir müssen es nur tun. Noch eine Möglichkeit, Gottes Wort in Erinnerung zu behalten ist, es weiter zu geben. Wenn wir Gottes Wort verkündigen, auch wenn wir keine Profiprediger sind, dann fällt das gepredigte Wort nicht nur in die Herzen unserer Zuhörer, sondern auch in unser eigenes Herz. Glaube kommt ja vom gehörten Wort Gottes! Deswegen ist es nicht so gut, wenn wir noch zusätzlich viele andere Dinge zu hören bekommen, die unseren Glauben zerstören können. Ja, wir müssen wirklich aufpassen, was wir an unser Herz heran lassen. Es gibt viel Müll in der Welt, mit dem Du konfrontiert wirst, aber wenn Du Dich ihm entgegen stellst und Dich mehr mit Gott und Seinem Wort beschäftigst, dann wirst Du gesegnet sein. Auch wenn es Deine Freunde für „uncool“ halten, sich mit Wort Gottes zu beschäftigen. Sie werden später staunen, was für coole Sachen Gott in Deinem Leben tun wird. Gott segne Dich!

vollkommen
Feb 07

Darum sollt ihr vollkommen sein

Darum sollt ihr vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.
Matthäus 5,48

Wir sollen vollkommen sein, sagt Jesus. Aber sind wir das auch?
Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich hätte noch einige Mängel an mir, die nicht unbedingt ein Zeugnis meiner Vollkommenheit sind. Aber für Gott bin ich dennoch vollkommen gut, weil Jesus Christus mich durch Sein Blut gereinigt und gerecht gesprochen hat. Ich in Gottes Augen deswegen Vollkommen, weil Jesus Christus, der in mir ist, vollkommen ist.
Ich soll zwar so vollkommen werden wollen, wie mein himmlischer Vater ist, aber ich werde es auf dieser Erde nie schaffen, solange ich in meinem unvollkommenen Leib lebe.
Ich stelle aber immer wieder fest, dass Gott gerade meine Unvollkommenheit oder meine Schwachheit gebraucht, um Seine vollkommene Liebe anderen zu offenbaren. Als ich meine ersten Gedichte verteilt habe, kamen immer schönsten Feedbacks zurück, obwohl ich später merkte, dass sie voll mit Fehlern waren. Ähnliches ist es mit den Andachten passiert. Obwohl meine Rechtschreibung total unvollkommen war und viele Fehler sich eingeschlichen haben, kamen Feedbacks von Lesern, dass Gott sie durch diese Andachten angesprochen hat.
Natürlich hat meine Sprache wie auch viele andere Unvollkommenheiten sich mit der Zeit weiterentwickelt, aber perfekt bin ich immer noch nicht. Dennoch glaube ich, dass Gott durch meine Schwachheit mächtig wirken kann. Deswegen, vollkommen zu sein, bedeutet für mich, Gottes Vollkommenheit auf dieser Erde zu präsentieren. Ich muss mich nicht anstrengen, perfekt oder vollkommen zu sein, sondern kann der Vollkommenheit Gottes erlauben, durch mich zu wirken.
Natürlich soll ich so vollkommen sein, wie mein himmlischer Vater ist, aber das hängt nicht von mir, sondern von Ihm ab. Der Geist Gottes in mir bewirkt die Früchte und nicht ich selbst.
Stell Dich jeden Tag unter der Führung des Heiligen Geistes, der Deine Werke nutzen wird, um die Vollkommenheit Gottes zu verkündigen. Gott segne Dich!

Lobt den Namen des Herrn
Jan 18

Lobt den Namen des Herrn!

Halleluja! Lobt, ihr Knechte des HERRN! Lobt den Namen des HERRN! Gepriesen sei der Name des HERRN von nun an bis in Ewigkeit! Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang sei gelobt der Name des HERRN! Hoch über alle Nationen ist der HERR, über den Himmel seine Herrlichkeit. Wer ist wie der HERR, unser Gott, der hoch oben thront, der in die Tiefe schaut – im Himmel und auf Erden? Der aus dem Staub emporhebt den Geringen, aus dem Schmutz den Armen erhöht, um ihn sitzen zu lassen bei Edlen, bei den Edlen seines Volkes. Der die Unfruchtbare des Hauses2 wohnen lässt als eine fröhliche Mutter von Söhnen! Halleluja!
Psalm 113

Braucht Gott wirklich unser Lob? Kann Er ohne unseren Lob nicht leben? Das wohl kaum. Aber Er freut sich immer, wenn wir Ihn loben und preisen! Und wenn der Vater sich freut, dann sind auch die Kinder glücklich!
Lobpreis und Dankbarkeit ist für mich persönlich der Ausdruck meines Glaubens. Ich würde doch Gott nicht loben, wenn ich an Ihn nicht glauben würde.
Auch wenn ich nicht glauben würde, dass Gott mein Gebet erhört, würde ich Ihm im voraus nicht dankbar sein. Und so kann ich Gott loben und preisen, Ihm danken für Sein Wirken in meinem Leben, und bin dann sicher, dass Er mir hilft und dass Er für mich immer sorgen wird.
Im Lobpreis begegnen wir Gott auf eine intensive Art und Weise. In der Bibel heißt es auch: „Gott wohnt im Lobpreis seines Volkes!“ Deswegen sind im Lobpreis auch viele Wunder passiert, weil die Menschen sich Gott vollkommen ausgeliefert haben und Ihm erlaubt haben, in ihnen zu wirken.
Lobpreis ist nicht nur Lobgesang in der Kirche, sondern sollte ein Lebenstill von uns sein. Gott für alles zu preisen, auch für schlechte Dinge, die im Leben passieren, soll für jeden, auch für Dich und mich, ganz normal sein. Gott segne Dich!

Denkt nach
Sep 21

Denkt nach in eurem Herzen auf eurem Lager und seid still!

Erzittert und sündigt nicht! Denkt nach in eurem Herzen auf eurem Lager und seid still!
Psalm 4,5

Nachdenken, Dinge hinterfragen, sich über etwas Gedanken zu machen haben viele Menschen in unserer Zeit fast verlernt und müssen es wieder neu lernen. Es gibt sogar Christen, die ihr Denken abschalten, weil sie meinen nur vom Geist geleitet zu werden. Der Geist schaltet aber unseren Verstand nicht aus, sondern gebraucht ihn sogar, um zu führen. Gott will, dass wir viele Dinge nicht nur kennen, sondern sie auch verstehen. Das nennt man dann Weisheit. Gott will, dass wir weise sind! Besonders in dieser Zeit ist es wichtiger als je zuvor. Teufel trickst die Menschen aus, um sie zu verführen und sogar zu töten. Viele glauben seinen Lügen, weil er sich als Engel des Lichts darstellt, so dass seine Reden sich wie Engelsreden sich anhören. Dann laufen sie ohne nachzudenken und zu hinterfragen in seine Fallen.
Wenn man die Bibel liest, braucht man den Geist Gottes und den Verstand. Dann wird man die Wahrheit erkennen, die uns der Geist Gottes offenbart, und sie verstehen, weil Gott uns einen gesunden Menschenverstand gegeben hat.
Nachdenken geht natürlich am besten in der Stille. Suche Dir immer einen ruhigen Platz zum Nachdenken und über das Wort Gottes nachzusinnen. Bitte den Geist Gottes, Dir Sein Wort zu offenbaren. Wenn Du gesündigt hast, dann lass Dein Herz bereinigen, damit die Sünde Dich daran nicht hindert, Gottes Stimme zu hören und zu verstehen. Lass Dich von nichts und niemanden ablenken, wenn Du die Gegenwart Gottes in Deinem stillen Kämmerlein suchst, denn Gott redet meistens in der Stille. Er schreit nicht vom Himmel herab, sondern flüstert Dir ins Ohr. Um Seine Stimme nicht zu überhören, musst Du Dich öfter zu einem ruhigen Platz zurückziehen. Gott will Deine ganze Aufmerksamkeit, weil Sein Wort zu Dir Dein ganzes Leben verändern kann. Gott segne Dich!

Dez 12

Preise den HERRN, der Dich beraten hat…

Ich preise den HERRN, der mich beraten hat, selbst des Nachts unterweisen mich meine Nieren.
Psalm 16,7

Der Psalmist hier meint nicht seine nächtlichen Gänge zur Toilette, sondern sein Herz, den die Nieren gelten als Innerstes des Menschen und Sitz des Gewissens.
In der Nacht hat man meistens Ruhe vom alltäglichen Wirrwar und so kann man in der Ruhe vor dem Einschlafen, über alles nachdenken. Meine besten Gedichte, die ich geschrieben habe, sind in der Nacht entstanden. Aber auch die schönsten Ideen kommen meistens in der Nacht.
Aber egal, zur welcher Tageszeit, Jesus will uns immer beraten und uns positiv beeinflussen. Er gibt uns keine schlechte Gedanken, aber Er kann uns ermahnen, wenn wir falsch liegen oder falsche Gedanken zulassen.
Wir leben heute in einer Zeit, in der wir mit vielen Informationen überflutet werden und wenn unser Gehirn sie alle noch verarbeiten müsste, könnte man leicht verrückt werden. Deswegen dürfen wir alles, was uns belastet bei Gott ablagern, um leichter in den Tag zu starten.
Manche Menschen, die Bibel fast auswendig kennen, kommen  zu Gott und wollen nicht auf Seine Stimme hören, sondern wollen Ihm sagen, was sie so gut aus der Bibel kennen und wollen Gott belehren, wie Er sich zu verhalten habe. So haben sich die Schriftgelehrten verhalten, die Jesus immer sagen wollte, was laut der Schrift richtig und was falsch war. Dabei haben sie gar nicht Seine Friedensbotschaft nicht gehört. So lebten sie in ihren Gesetzen weiter, ohne eine Erlösung zu bekommen.
Wenn wir aber zu Gott kommen, brauchen wir Ihm nicht viel zu sagen, was Er in unserem Leben tun soll. Das weiß Er schon selbst. Du darfst zu Ihm kommen, um Ihn dafür zu preisen, was Er in der geistlichen Welt für Dich bereits getan hat und was sich auch in Deinem irdischen Leben erfüllt wird. Gott segne Dich!

Tarife vergleichen

Vergleiche die Tarife und unterstütze mich bei meiner Arbeit!

Schon mit einem Vergleich und Anfordern eines Angebots kannst Du mich finanziell bei meiner Arbeit unterstützen! Bitte tue das! Es sind nur paar Klicks! Danke!