Tag Archives for " Lohn "

Nov 05

Zwei sind besser daran als ein Einzelner…

By Viktor | Bibel

Zwei sind besser daran als ein Einzelner, weil sie einen guten Lohn für ihre Mühe haben.
Prediger 4,9

“Ich schaff’s schon selbst irgendwie!” ist ein Satz den ich öfter gehört habe, als ich jemandem meine Hilfe angeboten habe. Ich meine, sicher, man kann in unserer Zeit mit so vielen Hilfsmitteln einiges allein schaffen, aber der Lohn dafür ist dann hin. Unser Stolz will nicht zugeben, dass wir doch schwache Wesen sind, auch wenn wir jeden Tag im Fitnessclub verweilen und uns dicke Muckis antrainieren. Wir brauchen einander, um etwas miteinander zu teilen. Auch wenn es etwas gibt, was wir selbst geschafft haben, haben wir normalerweise das Bedürfnis, jemanden darüber zu erzählen. Doch meistens, wenn man Einzelkämpfer sein will, hat man dann niemanden in der Nähe, dem man über seine Erfolge oder Misserfolge berichten kann.
Jesus sagte auch nicht umsonst: “Wo zwei oder drei in Meinem Namen versammelt sind, da bin Ich mitten unter ihnen!” Er meint es vollkommen ernst. Und ich habe schon so oft erlebt, dass die Gegenwart Gottes in der Gebetsgemeinschaft mit einem oder mehreren Geschwistern stärker präsent ist, als wenn ich allein in meinem Kämmerlein bete. Als Einzelkämpfer wird man geistlich nicht lange fit bleiben und schnell an Kraft und Mut verlieren, egal wie stark wir oder unser Charakter sind. Versuche Dich niemals zu verstecken, suche Gemeinschaft mit anderen Christen auch außerhalb des Gottesdienstes, um etwas gemeinsam zu unternehmen und zusammen Gott zu verherrlichen. Und Gott wird es reichlich belohnen. Gott segne Dich!

Okt 10

Der Herr kommt mit Kraft

By Viktor | Bibel

Siehe, der Herr, HERR, kommt mit Kraft, und sein Arm übt die Herrschaft für ihn aus.  Siehe, sein Lohn ist bei ihm, und seine Belohnung geht vor ihm her.
Jesaja 40,10

Also, wenn der Herr kommt, dann kommt Er mit Kraft, wie in der Bibel auch steht. Nun, wenn ich Ihn einlade, zu mir zu kommen und spüre keine Kraft, was dann? Logisch gedacht: Er ist nicht gekommen. Eigentlich füllt Gott das ganze Universum und Er ist überall. Bloß Er kann überall sein, nur nicht in meinem Herzen. Entweder bin ich der Herr in meinem Herzen, oder ich habe fremde Mächte eingeladen, in meinem Herzen zu herrschen, oder… ich lade Gott ein, in meinem Herzen mit Seiner Kraft zu herrschen. Gott drängt sich nicht ein, sondern wartet geduldig, bis unser Herz frei wird von allen Dingen, die dort den Platz rauben, um dann dort zu wohnen. Und wenn wir Gott, in unserem Herzen wohnen und herrschen lassen, gibt’s dafür den Lohn.
Wenn ich zum Beispiel in einem Haus zur Miete wohne, wird mein Vermieter mit der Mietzahlung dafür belohnt. Genau so ist es auch, wenn Gott in Deinem Herzen “zur Miete” wohnt, wirst Du nicht leer ausgehen, sondern reichlich vom Vater im Himmel beschenkt. Gott segne Dich!