• Licht der Welt

    Ihr seid das Licht der Welt!

    Ihr seid das Licht der Welt; eine Stadt, die oben auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen sein. Matthäus 5,14 Wir sind das Licht der Welt! Zumindest behauptet das unser Herr Jesus Christus. Ich weiß nicht, was Du darüber denkst, aber ich glaube jedem Wort, das Er ausgesprochen hat. Also, wenn Er sagt, dass ich das Licht der Welt bin, dann stimmt das auch. Aber wie leuchtet man so in dieser Welt? Muss man besonders aussehen oder besondere Werke tun? Sollte man etwa eine Lampe auf dem Kopf tragen? Nein, das brauchen wir alles nicht. Das einzige was dafür nötig ist: Jesus Christus in uns! Denn Er ist das wahre…

  • sanftmütig

    Sanftmütig und von Herzen demütig

    Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Matthäus 11,29 Ein Jünger ist ein Lernender. Und jeder, der an Jesus Christus glaubt und Ihm nachfolgt, ist Sein Jünger. Unsere Ausbildung beim Herrn dauert nicht 3-5 Jahre, sondern unser Leben lang. Und so wie in der normalen Schule gibt es Schüler, die Lernschwäche haben und es gibt solche, die gut lernen und die besten Noten nachhause bringen. Nur Jesus geht mir Seinen Schülern anders um, als es in den normalen Schulen üblich ist. Er bewertet uns nicht nach Leistung, sondern bringt uns mit Geduld…

  • Immanuel

    Immanuel: Gott mit uns!

    »Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben«, das heißt übersetzt: Gott mit uns. Matthäus 1,23 Gott ist mit uns! So heißt unser Herr und Erlöser Jesus Christus, der in diese Welt gekommen ist, um bei uns zu sein. Ja, Er ist nicht nur gekommen, um uns zu retten und wieder zu verschwinden, sondern um mit uns zu sein. Unser Gott will uns unser Leben lang begleiten und über uns wachen! Er will uns niemals verlassen! Gott hat den Menschen mit dem freien Willen erschaffen, der in Freiheit leben sollte. Doch der Feind hat den Menschen durch den Sündenfall versklavt.…

  • Gerechtigkeit

    Wer der Gerechtigkeit und Güte nachjagt

    Wer der Gerechtigkeit und Güte nachjagt, der findet Leben, Gerechtigkeit und Ehre. Sprüche 21,21 Dieser Vers aus der Bibel ist eine Einladung, unser Leben in Übereinstimmung mit den Prinzipien der Gerechtigkeit und Güte zu gestalten. Er erinnert uns daran, dass wir, wenn wir uns auf den Weg der Rechtschaffenheit begeben, ein erfülltes und sinnerfülltes Leben finden können. Die Suche nach Gerechtigkeit ist eine wichtige Tugend, die in der Bibel immer wieder betont wird. Sie erinnert uns daran, anderen mit Respekt und Mitgefühl zu begegnen, Fairness und Aufrichtigkeit zu praktizieren und uns für die Rechte und Bedürfnisse der Schwachen und Benachteiligten einzusetzen. Wenn wir Gerechtigkeit suchen und danach streben, sie in…

  • Sünder

    Sünder lagen zu Tisch mit Jesus

    Und es geschah, als er in dem Haus zu Tisch lag, und siehe, da kamen viele Zöllner und Sünder und lagen zu Tisch mit Jesus und seinen Jüngern. Matthäus 9,10 “Oh, Jesus, wie kannst Du bloß!” – haben sich Schriftgelehrten und Pharisäer gedacht. Sie haben Jesus als Fresser und Weinsäufer verspottet, weil Er Tischgemeinschaft mit Zöllnern und Sündern gehabt hatte. In unserer aktuell von Ideologien geprägter Gesellschaft könnte man Jesus fälschlicherweise als eine der tolerantesten Person bezeichnen. Aber war denn Jesus so tolerant, dass Er die Augen auf die Sünden dieser Leute zugedrückt hat? Wohl kaum. Er hat keine Sünde toleriert, aber Er hatte die Macht, die Sünde zu vergeben.…

  • guten Mutes

    Guten Mutes zu sein

    Paulus ermutigt die Schiffbrüchige: Und jetzt ermahne ich euch, guten Mutes zu sein, denn keiner von euch wird verloren gehen, nur das Schiff. Apostelgeschichte 27,22 Stell Dir mal vor: Du bist in einem Schiff, der zu sinken droht und Du hast kein Rettungsboot oder Rettungsring, um zu überleben. Da kriegst Du bestimmt eine große Panik. Oder? Aber wie reagierst Du, wenn einer Dir dann sagt: “Ach, quatsch, Du wirst nicht ertrinken, nur dein Schiff zerbricht in Teile.” Wirst Du diesem Spinner glauben? Kommt da nicht gleich die Frage: “Woher weiß er das?” Zumindest ich würde so reagieren, wenn ich den Typen nicht kennen würde. Aber wenn mir das ein Bruder…

  • reichlich wächst

    …weil euer Glaube reichlich wächst…

    Wir müssen Gott allezeit für euch danken, Brüder, wie es angemessen ist, weil euer Glaube reichlich wächst und die Liebe zueinander bei jedem Einzelnen von euch allen zunimmt. 2. Thessalonicher 1,3 Muss ich Gott auch allezeit für Dich danken, weil Dein Glaube reichlich wächst und Deine Liebe zu anderen zunimmt? Ich kann Deine Antwort zwar nicht hören, aber ich hoffe, dass Du mir jetzt “JA!!!” sagst. Im Glauben wachsen sollte man immer und die Liebe sollte immer in unserem Herzen zunehmen. Nun, in unserer Realität sieht es oft anders aus. Wir haben von allem genug und unser Glaube muss kaum eingesetzt werden. In unserem Alltag sind wir auch oft so…

  • vor Augen

    Ich habe den HERRN stets vor Augen!

    Ich habe den HERRN stets vor Augen; weil er zu meiner Rechten ist, werde ich nicht wanken. Psalm 16,8 Hast Du den HERRN stets vor Augen? Vielleicht nicht immer, aber hoffentlich immer öfter. Denn wir neigen oft dazu, unser Blick auf andere Dinge zu richten, die uns eher negativ beeinflussen. Besonders in unserer Zeit werden wir durch die Medien leichter mit dem Zerfall dieser Welt konfrontiert, als es früher der Fall war. Unsere Augen sehen heute öfter böse Dinge, ob im Fernsehen oder im Internet oder draußen auf den Werbeplakaten. Deswegen sollten wir unser Blick immer auf Jesus Christus richten und uns von dem ganzen Schrott dieser Welt abwenden. Wenn…

  • Füße waschen

    So sollt auch ihr einander die Füße waschen

    Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, so sollt auch ihr einander die Füße waschen. Johannes 13,14 Als ich vor vielen Jahren im heißen Sommer zu einem Hauskreis mit verschwitzten und übelriechenden Füßen kam, fragte ich die Hausbesitzer, wo ich meine Füße waschen kann. Doch stattdessen sagten sie mir, dass ich meine Schuhe wieder anziehen soll und mit den Schuhen am Hauskreis teilnehmen soll. Der Witz an der Geschichte war, dass das Thema im Hauskreis an diesem Abend die Nächstenliebe war. Das ist ein Beispiel für Christen, die das Wort Jesu nicht ernst nehmen und nur in einer Scheinheiligkeit leben. Sie hätten mir die Füße…

  • das Heil

    Und es ist in keinem anderen das Heil

    Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden sollen! Apostelgeschichte 4,12 Die Meinung, dass man auf vielen unterschiedlichen Wegen zum Himmel kommen kann, ist eine Lüge. Teufel hat viele Religionen ins Leben gerufen, um Menschen von der Wahrheit Gottes zu verführen. Jesus sagte aber, dass Er der Weg, die Wahrheit und das Leben ist. Niemand kommt zum Vater außer durch Ihn. Wer Jesus als den Weg Seines Lebens wählt, merkt schnell, dass dieser Weg nicht unbedingt einfach ist. Wer Ihn als einzige Wahrheit verkündigt, erlebt viel Gegenwind. Das sollte uns aber nicht wundern,…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner