• mein Hirte

    Der HERR ist mein Hirte!

    Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er lagert mich auf grünen Auen, er führt mich zu stillen Wassern. Er erquickt meine Seele. Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit um seines Namens willen. Auch wenn ich wandere im Tal des Todesschattens, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über. Nur Güte und Gnade werden mir folgen alle Tage meines Lebens; und ich kehre zurück ins Haus des HERRN lebenslang. Psalm 23 Eigentlich sagt dieser Psalm schon alles, was…

  • Sache zu erforschen

    Es ist die Ehre der Könige, eine Sache zu erforschen

    Es ist Gottes Ehre, eine Sache zu verbergen, aber die Ehre der Könige, eine Sache zu erforschen. Sprüche 25,2 Es gibt Dinge, die ich für meine Kinder tue, die vor ihren Augen noch verborgen sind und eher für ihre Zukunft bestimmt sind. Es gibt aber manche Dinge, die ich zwar irgendwo versteckt habe, aber wenn sie sich bemühen, können sie sie entdecken. Unser Leben mit dem Vater im Himmel ist ähnlich. Er versteckt vor unseren Augen manche Dinge, die zu Seinem Plan gehören und erst durch die Erfahrung offenbart werden. Aber manche Sachen müsse wir erforschen, um sie zu entdecken und Gottes Willen zu tun. Unsere Berufung gehört zu so…

  • einen einzigen Hirten

    Ich will ihnen einen einzigen Hirten erwecken

    Ich will ihnen einen einzigen Hirten erwecken, der sie weiden soll, nämlich meinen Knecht David; der soll sie weiden, und der soll ihr Hirte sein. Hesekiel 34,23 Hier wird über Jesus Christus als einzigen Hirten prophezeit, der Seine Schafe weiden wird. Es gibt also keinen anderen Hirten oder Vertreter Gottes auf Erden außer Jesus Christus. Was bedeutet das für uns, Seine Kinder? Nun, weil Er der einzige Hirte ist, sollten wir unsere Leben voll und ganz Ihm allein hingeben. Wir sollten keine andere Götter oder Idole neben Ihm haben, die wir anbeten können. Für uns bedeutet das auch, dass wir uns auf Jesus vollkommen verlassen können und von niemanden anders…

  • Große Freude über die Kinder, die in der Wahrheit wandeln

    Eine größere Freude habe ich nicht als dies, dass ich höre, dass meine Kinder in der Wahrheit wandeln. 3. Johannes 1,4 Wenn ich diesen Vers lese, habe ich den Eindruck, dass der Johannes ein richtig guter Pastor war. Er wusste Bescheid, wie es seinen „Kindern“ ging und er hat aufgepasst, dass sie in der Wahrheit wandelten. In unserer Zeit der großen Gemeinden weiß kaum ein Pastor wie es allen seinen „Kindern“ geht. Deswegen fallen viele vom Glauben ab oder haben geistliche oder seelische Probleme, die sie selbst nicht in Griff bekommen. Gott braucht echte Hirten, die nicht nur coole Predigten auf der Bühne vortragen können, sondern sich um ihre „Kinder“…

  • Hirten oder Pharisäer?

    Sie binden aber schwere und schwer zu tragende Lasten zusammen und legen sie auf die Schultern der Menschen, sie selbst aber wollen sie nicht mit ihrem Finger bewegen. Matthäus 23,4 Hier spricht Jesus über die Pharisäer, die das ganze Gesetz im Mund haben, aber danach nicht handeln. Ein Prediger, der schön predigen kann, ist noch kein Hirte, der die Schafe des Herrn führen kann. Es gibt viele Pastoren in der christlichen Welt, die nur auf der Bühne die Helden sind und richtig coole verbale Shows veranstalten, kümmern sich aber wenig um die Menschen, die schwere Lasten mit sich schleppen. Solche Pastoren sind ähnlich den Pharisäern, die super die Bibel auslegen…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner