Tag Archives for " glaubenswerk "

Jan 16

Alles verlassen und Jesus nachfolgen

By Viktor | Berufung , Bibel , Jüngerschaft , Lukas

Petrus aber sprach: Siehe, wir haben alles verlassen und sind dir nachgefolgt.
Er aber sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Es ist niemand, der Haus oder Frau oder Brüder oder Eltern oder Kinder verlassen hat um des Reiches Gottes willen, der nicht Vielfältiges empfangen wird in dieser Zeit und in dem kommenden Zeitalter ewiges Leben.

Lukas 18,28-30

Mit anderen Worten kann man sagen: “Alles loslassen und dem Herrn nachfolgen!”
Ja, wir klammern uns oft an unsere materielle Dinge, an unsere Komfortzone, an unsere Lieben und an vieles andere, was uns sehr lieb ist. Jesus aber wartet bis wir alles los lassen und Ihm nachfolgen. Da muss man sogar bisschen verrückt sein. Zumindest wird man als verrückt angesehen, wenn man alles verlässt und dem Herrn nachfolgt. Als Jesus seine Jünger gerufen hat, haben sie ihren Business und ihre Familien liegen und sitzen gelassen und sind Jesus nachgefolgt. Sie sind aber nicht arm geworden, weil Jesus gut für sie gesorgt hat. Sogar als er sie ohne alles und ganz allein los schickte, um das Evangelium zu verkündigen, sind sie nicht leer zurück gekehrt. Sie haben Gottes Fürsorge und Gottes Wirken und Schutz so stark erlebt, dass sie mit einer großen Freude zurück gekehrt sind.
Manchmal nimmt uns Gott etwas weg, damit wir etwas noch besseres von Ihm empfangen können. Deswegen sollten wir alles loslassen, was wir nicht behalten können, damit wir mehr von unserem Himmlischen Vater empfangen können.
Der Feind will uns immer an unsere alte Fehler erinnern, damit wir nicht nach vorne schauen und mit Gott vorwärts gehen, sondern in unserem alten Leben verweilen und so viel Segen verpassen.
Starte heute Deinen Tag einfach mit freudiger Hoffnung, dass Jesus Dich führen wird und Dich reichlich beschenken wird, damit Du Deine Mitmenschen beschenken kannst. Das ist ein tolles Geheimnis Gottes, das wirkt: “Wer gibt, dem wird’s gegeben!” Gott segne Dich!

Dez 05

Alles ist möglich dem, der glaubt!

By Viktor | Glaube/Zuversicht , Markus

Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.
Markus 9,23

Das sagte Jesus einem Vater, dessen Sohn vom stummen Geist besessen war und hätte ihn fast zerstört. Darauf antwortete Ihm der Vater: Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Also, wenn der Vater früher schon den Glauben hätte, wäre sein Sohn längst durch seinen Glauben befreit, aber er musste erst darauf warten bis Jesus kommt und ihm diesen Glauben vermittelt. Dieser Mann hat dann mit eigenen Augen gesehen was Jesus vollbracht hat und deswegen konnte er diesen Worten Glauben.
Manche Fragen aber trotzdem: “Ist wirklich ALLES möglich?” Dann fangen sie an alles aufzuzählen, was überhaupt nicht möglich zu sein scheint. Aber wenn Jesus sagt, dass ALLE Dinge möglich sind, dann sind es wirklich ALLE! Aber Paulus schreibt: Alles ist mir erlaubt, aber nicht alles dient zum Guten. Alles ist mir erlaubt, aber es soll mich nichts gefangen nehmen. Wenn ich Gott um etwas bitten würde, was mir schaden könnte und auch von ganzem Herzen daran glaube, dass Er es mir gibt, dann brauche ich mich nicht zu wundern, dass Er es mir verweigert. Wenn mein 9 Monate alter Sohn irgendwas vom Boden einsammelt, um es in den Mund zu stopfen, versuche ich das zu verhindern, damit er sich nicht verschluckt, auch wenn das Ding in seinen Augen als etwas leckeres erscheint und er vom Herzen glaubt, dass er das braucht.
Deswegen lohnt es sich, die Bibel zu lesen und den Heiligen Geist zu sich sprechen zu lassen, damit man im Herzen schon weiß, was gut für uns ist und daran glauben kann. Gott sieht unser Herz, Er kennt unsere Pläne und Vorhaben, aber Er kann nur dann Seinen Segen geben, wenn sie mit Seinem Willen übereinstimmen.
Lass Dich vom Heiligen Geist führen und glaube ganz fest daran, was im Wort Gottes steht und erwarte von Gott, dass Er Sein Wort in Deinem Leben erfüllt. Und das tut Er ganz sicher! Gott segne Dich!

Schon für meine Newsletter angemeldet?

Nov 09

Und sie verlachten IHN!

By Viktor | Glaube/Zuversicht , Matthäus

Geht hinaus! Denn das Mädchen ist nicht tot, sondern es schläft. Und sie verlachten ihn.
Matthäus 9,24

Die Tochter eines Vorstehers lebte nicht mehr und er lief zu Jesus und sagte: “Meine Tochter ist eben gestorben, aber komm und lege deine Hand auf sie, so wird sie lebendig”. Jesus hat seinen Glauben gesehen, denn er sagte nicht: “Aber komm und lege deine Hand auf sie, vielleicht wird sie lebendig.” Nein, er sagte, dass sie dann lebendig wird, ohne vielleicht und aber… Und weil der Mann geglaubt hat, dass Jesus seine Tochter zum Leben erwecken wird, glaubte Jesus auch, dass sie bloß schläft. Deswegen wurde Er ausgelacht. Kommt Dir das bekannt vor? Wurdest Du auch schon für Deinen Glauben ausgelacht? Also, mir ist das schon oft passiert. Ich wurde schon oft für verrückt erklärt, weil ich irgendwelche Dinge einfach im Glauben getan habe. Interessant ist nur, dass die gleichen Menschen, die mich auslachten, später meinen Glauben bewunderten. So war es in diesem Fall. Erst lachten sie Jesus aus, dann heiß es weiter: “Da stand das Mädchen auf. Und diese Kunde erscholl durch dieses ganze Land.” Also, den Leuten war es nicht mehr zum Lachen, sie waren damit beschäftigt, weiter von diesem Wunder zu erzählen.
Wenn mich manche Leute auslachen, weil ich an etwas für sie unvorstellbares glaube, dann ist es für mich die Bestätigung, das mein Glaube richtig ist. Wenn sich aber keiner findet, der darüber lacht, dann muss ich Gott fragen, ob ich das richtige glaube.
Mein Rat heute für Dich: Lass die Leute über Dich ruhig lachen! Lächel sie dann einfach nur an und freue Dich in Deinem Herzen auf Gottes Werk, das Er durch Deinen Glauben vollbringen wird. Fange nie an, dich für Deinen Glauben zu rechtfertigen oder Deine Ansichten zu verteidigen, denn das sind oft die Perlen für die Säue. Bleibe fest in Deinem Glauben und lass niemanden Dir diesen Glauben rauben. Gott segne Dich!

[affilinet_performance_ad size=468×60]