• Behüte dein Herz

    Behüte dein Herz!

    Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz! Denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens. Sprüche 4,23 Mein Herz ist schon fast 47 Jahre alt und es war nicht immer rein und nicht immer mit guten Dingen gefüllt. Dort waren kommunistische, atheistische, esoterische und lästerliche Gedanken, dort war viel Schmerz von der Ablehnung und Missachtung. Aber Jesus Christus befreite mein Herz von all dem Müll und reinigte mich mit Seinem Blut. Dann erst spürte ich wirklich wie aus meinem Herzen eine Quelle des Lebens entspringt. Jetzt kann das Leben Gottes, das in meinem Herzen ist, weiter in die Welt fließen und sich weiter verbreiten. Nur ich darf…

  • Weg der Guten

    Darum wandle du auf dem Weg der Guten

    Darum wandle du auf dem Weg der Guten und bewahre die Pfade der Gerechten! Sprüche 2,20 Wandeln auf dem Weg der Guten? Wer sind aber „die Guten“? Nein, das sind nicht alle Menschen, wie das die Humanisten behaupten, denn der Mensch ist in seiner gefallenen Natur böse. Die Guten bzw. die Gerechten sind die, die Jesus Christus erretet und gerechtgesprochen hat. Jeder, der durch Geist und Wasser neugeboren ist, bekommt einen erneuerten Geist. So ist der böse Geist der gefallenen Schöpfung nicht mehr in uns drin. Leider haben wir aber eine Seele, die in der Bibel auch als Fleisch bezeichnet wird, die zusammen mit unserem Körper noch zu unserer alten…

  • was droben ist

    Trachtet nach dem, was droben ist

    Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist. Kolosser 3,2 Die Hoffnung für Alle übersetzt diesen Vers so: Ja, richtet eure Gedanken auf Gottes himmlische Welt und nicht auf das, was diese irdische Welt ausmacht. Und das sollten wir wirklich jeden Tag tun. Irdische Dinge in dieser Welt sind ein Hauch im Vergleich zu Gottes himmlischen Welt. Warum sollte ich mir viele Gedanken um das Irdische machen, wenn ich im Himmel ewige Schätze sammeln kann? Jesus sagte ja nicht umsonst: „Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden!“ Was ist aber „dies alles“, was uns…

  • Schläge säubern

    Nur Schläge säubern die verborgenen Kammern des Inneren?

    Wundstriemen scheuern das Böse weg, und Schläge [säubern] die verborgenen Kammern des Inneren. Sprüche 20,30 Dass der Mensch von der Natur gut ist, wie die Humanisten behaupten, ist absoluter Quatsch. Der Mensch ist seit seinem Sündenfall böse und seine Natur ist auch böse. Nur der Geist Gottes ist in der Lage, Gutes im Menschen zu bewirken. Wer aber den Geist Gottes nicht hat, wird nur durch Schmerz und Schläge zu gutem Menschen erzogen. Darum ist es vorteilhaft, den Geist Gottes im Herzen zu haben, der uns zu neuen Menschen macht und uns den Weg zeigt, als durch Schläge und Schmerzen auf den richtigen Weg getrieben zu werden. Oder? Mein Vater…

  • dein Wort

    Ich bewahre dein Wort in meinem Herzen

    Ich bewahre dein Wort in meinem Herzen, damit ich nicht gegen dich sündige. Psalm 119,11 Die Worte dieses Psalms erinnern uns daran, wie wichtig es ist, Gottes Wort in unseren Herzen zu bewahren. Das Herz, in der Bibel oft als der Sitz unserer Gedanken, Gefühle und Entscheidungen beschrieben, ist von entscheidender Bedeutung für unser geistliches Leben. Wenn wir Gottes Wort in unserem Herzen bewahren, hat das einen tiefgreifenden Einfluss auf unser Verhalten und unsere Beziehung zu Gott. Das Bewahren von Gottes Wort in unserem Herzen ist nicht nur eine passive Handlung, sondern eine aktive Wahl, die wir täglich treffen können. Es erfordert Aufmerksamkeit, Hingabe und Disziplin. Aber warum ist das…

  • verkehrtes Herz

    Wer ein verkehrtes Herz hat, findet nichts Gutes…

    Wer ein verkehrtes Herz hat, findet nichts Gutes, und wer eine arglistige Zunge hat, fällt ins Unglück. Sprüche 17,20 Dieser Bibelvers sagt ganz deutlich, dass die meisten unglücklichen Menschen wohl eine arglistige Zunge haben. Das heißt, dass sie viel jammern und klagen, sie finden überall ein Problem, auch wenn es keins gibt. Sie finden um sich herum nichts Gutes, weil sie ein verkehrtes Herz haben, das für all das Schöne total verblendet ist. Sie glauben in ihrem Herzen nicht, dass Jesus ihnen helfen und sie glücklich machen kann. Sie schimpfen, wenn sie stolpern, sie ärgern sich über die anderen, sie beklagen sich über Dinge, die sie nicht beeinflussen können ……

  • Leib und Geist

    Verherrlicht Gott in eurem Leib und in eurem Geist

    Denn ihr seid teuer erkauft; darum verherrlicht Gott in eurem Leib und in eurem Geist, die Gott gehören! 1. Korinther 6,20 Den Preis, den Jesus für unser Leben bezahlt hat, kann man nicht mit Geld messen. Er verlangt von uns auch keine „Zahlung“ für Seine Rettung, denn Er hat sie uns aus purer Gnade geschenkt. Dennoch sind wir Ihm etwas schuldig: wir sollten Ihn mit unserem Leib und unserem Geist verherrlichen. Unser Herz sollte immer voller Dankbarkeit sein, auch für Dinge, die uns zunächst unangenehm zu sein scheinen. Wie kann ich nun meinen Gott mit meinem Leib und meinem Geist verherrlichen? Richtig! Seine Gebote halten, Seine Nähe suchen, Seine Wahrheit…

  • Der Herr Jesus Christus sei mit deinem Geist!

    Der Herr Jesus Christus sei mit deinem Geist! 2. Timotheus 4,22 Das wünsche ich Dir heute, weil es mir am Herzen liegt, dass Du geistlich fit bist und mit neuer Kraft diesen Tag beginnen kannst. Niemand ist so interessiert an Deinem Geist wie unser Herr Jesus Christus und niemand kann unseren Geist wie Er bewahren. Er will, dass wir geistlich fit sind, damit unsere Seele (unser Fleisch) keine Chancen hat, uns zu verführen, keine Beziehung zu unserem Retter und Herr Jesus Christus mehr zu pflegen. Wie man geistlich fit bleibt, brauche ich nach so vielen Andachten eigentlich nicht mehr zu erzählen, aber ich erinnere Dich trotzdem daran: Beten, das Wort…

  • Das Haus

    Das Haus aber, das ich bauen will, soll groß sein

    Das Haus aber, das ich bauen will, soll groß sein; denn unser Gott ist größer als alle Götter. 2. Chronik 2,5 König Salomo wollte Gott ein Haus bzw. einen Tempel bauen. Israel brauchte einen Ort, wo er Gott begegnen konnte. Heute brauchen wir keinen Tempel mehr, denn der Tempel des Heiligen Geistes ist unser Körper. Unser Körper ist natürlich viel kleiner als der Tempel Salomos, aber wenn viele Menschen Jesus in ihr Herz rein lassen und wir uns zusammentun, dann entsteht ein viel größerer Tempel als der von Salomo. Und bauen muss man nichts mehr. In der ehemaligen Sowjetunion wurden viele Kirchen von Sowjets zerstört, aber das Leib Christi konnte…

  • Die vom Geist Geborenen sind wie der Wind

    Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist jeder, der aus dem Geist geboren ist. Johannes 3,8 Das kann ich aus eigener Lebenserfahrung nur bestätigen. Wenn ich zählen würde, wie oft ich schon umgezogen bin, dann sind das mehr als 10 Mal. Aber jedes Mal hatte ich irgendeinen Auftrag und durfte Gottes mächtige Hand erleben. Wenn der Geist Gottes in unserem Leben wirkt, dann ist immer Bewegung garantiert. Sicher, wenn man Familie und Kinder hat, kann man sich keine großen Sprünge mehr leisten, aber selbst dann hat Gott für jeden von uns eine Spezialaufgabe.…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner