Tag Archives for " Erweckung "

Mehr Infos hier

Werde mein Pate! Lass uns einander dienen!

Es gibt extra Ermutigung und Unterstützung für jeden, der mich bereits ab 5 Euro im Monat finanziell unterstützt! Sei bitte dabei!

Die Weisung
Feb 24

Die Weisung des Weisen

Die Weisung des Weisen ist eine Quelle des Lebens, um zu entgehen den Fallen des Todes.
Sprüche 13,14

Wer ist dieser Weise? Eine Märchenfigur aus Disney-Filmen? Ein alter Mann in China? Nein, ein weiser Mann Gottes ist Sein Diener, der viel Erfahrungen im geistlichen Leben hat und ein guter Ratgeber sein kann. Es kann auch eine weise Frau sein. So eine kannte ich bei mir im Hauskreis. Ihr Rat war für mich immer wertvoll, weil es kein Rat aus der Theorie oder Theologie war, sondern aus ihrem Leben. Und diese alte Frau hat mich immer ermutigt, standhaft in meinem Glauben zu sein, den sie sehr bewundert hat. War den mein Glaube so bewundernswert? Weil es Gottes Geschenk ist, ja! Durch ihre Ermutigung und Bewunderung ist mein Glaube gewachsen. Ich konnte viel von dieser Frau lernen, auch wenn wir uns nur einmal in der Woche gesehen haben. Leider lebt sie nicht mehr und ich vermisse sie sehr. Doch, was Gott durch sie in meiner Seele geleistet hat, hat ewigen wert.
Vielleicht kennst Du jemanden in Deiner Nähe, der in seinem hohen Alter viel mit Gott erlebt hat und immer noch erlebt. Dann pflege eine Gemeinschaft mit solchem Menschen, damit er Dich mit seinen Erfahrungen aufbauen und ermutigen kann.
Es ist verkehrt, ältere Geschwister als „nicht modern“ abzustempeln und dem modernen Zeitgeist nachzulaufen. Die Werte, die sie in ihrem Leben gepflegt haben, haben wir heute viel nötiger denn je!
Wenn Du selbst bereits viele Erfahrungen mit Gott gesammelt hast und viel von Ihm gelernt hast, dann behalte es nicht für Dich selbst, sonst sind Deine Erfahrungen nichts wert. Lass Gott durch Dich zu Deinen Mitmenschen sprechen und ihnen Seine Weisheit vermitteln. Vergrabe die Geschenke Gottes, zu denen auch die Weisheit aus der Erfahrung gehört, nicht, sondern gebrauche sie, um andere zu beschenken. Gott segne Dich!

scheinen
Sep 05

Wir sollen scheinen in der Stadt

Und die Stadt bedarf nicht der Sonne noch des Mondes, damit sie ihr scheinen; denn die Herrlichkeit Gottes hat sie erleuchtet, und ihre Lampe ist das Lamm.
Offenbarung 21,23

Stell Dir mal vor, dass in Deiner Stadt das Licht für mehrere Tage ausgeht. Eigentlich ist es in Deutschland kaum vorstellbar. Es muss schon etwas schlimmes passieren, damit es keine Stromversorgung mehr gibt’s. In Russland aber war das für uns der Alltag. Wir hatten oft kein fließendes Wasser und keine Stromversorgung. Aber damals hat es uns nichts ausgemacht, weil wir nicht so viele elektrische Geräte hatten, nur Schwarzweißfernseher und Kühlschrank.
Nun, wenn das Licht Gottes in Deiner Stadt ausgeht, gibt es viele Menschen, die darunter leiden würden? Vielen Christen würde es nichts ausmachen, weil sie sich schon langsam abgewöhnt haben, unter der „Lampe des Lammes“ zu leben und gehen nur aus Pflichtgefühl zu ihren Kirchengemeinden.
Aber es gibt immer noch viele Menschen, die das Licht des Lammes noch nie gesehen haben. Doch wie sollen sie denn von der Herrlichkeit Gottes erleuchtet werden, wenn die Träger der „Lampe des Lammes“, diese in ihrer Kirche in der Ecke abgestellt haben und ihren Alltag lieber in der Finsternis verbringen?
Das geht natürlich nicht! Jesus sagte, dass wir das Licht für die Welt sind! Wir, nicht Engel, nicht Mächte, sondern wir, Kinder Gottes!
Die Zeit ist reif, dass wir aufwachen und aus der Finsternis austreten, um im Lichte des Herrn zu leben und in die Welt mit der Herrlichkeit Gottes zu leuchten!
Gebet sollte nicht mehr vernachlässigt werden und innige, liebevolle Gemeinschaft miteinander soll der Welt zeigen, dass wir Kinder Gottes sind. Niemand kommt von allein zum Glauben, nur in Ausnahmen, wenn Gott sich auf Sein Bodenpersonal wirklich nicht mehr verlassen kann. Warum sollen wir unseren Herrn enttäuschen? Warum soll Er sich auf uns nicht verlassen können? Denk drüber nach und bitte Gott, dich wieder anzuzünden, um das Licht für die Welt zu sein. Gott segne Dich!

Stimme des Sohnes
Apr 17

Die Stimme des Sohnes Gottes hören

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Die Stunde kommt und ist schon da, wo die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden, und die sie hören, werden leben.
Johannes 6,25

Die Toten werden die Stimme des Sohnes Gottes [Christus] hören und werden leben. Welche Toten? Ich glaube, hier ist nicht unbedingt die Rede von körperlich Toten, sondern eher von geistlich Toten. Gott schenkt denen das Leben die Seine Stimme hören und Seinen Sohn Jesus Christus als ihren Retter annehmen. Jesus ist gekommen, um an unserer Stelle zu sterben und uns von der Macht der Sünde zu erlösen. Dafür verlangt Er aber nichts, außer unseren Herzen. Wir leben, wenn wir die Stimme des Sohnes Gottes hören! Wenn wir sie nicht hören, müssen wir überprüfen, ob wir immer noch an Ihn gebunden sind oder evtl. der Sünde mehr Raum gegeben haben, so dass Jesus nicht mehr die Nummer 1 für uns ist.
Durch aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklung ist der geistliche Tod vieler Menschen immer offensichtlicher geworden. Die Gottlosigkeit und so auch die Wertlosigkeit haben sich in den Menschenmassen der Moderne fest integriert und ohne Gottes Eingreifen eigentlich nicht mehr wegzudenken. Da sind doch wir, Christen gefragt, denn wir sollen für die Kranken und für die geistlich Toten beten, damit sie die Stimme des Sohnes Gottes auch hören und geistlich auferweckt werden können.
Momentan wird viel über körperlichen Tod gesprochen und es werden viele Maßnahmen ergriffen, um sich vor gesundheitlichen Schäden zu schützen, doch viel notwendiger ist es gerade jetzt, sich um die geistliche Gesundheit zu kümmern. Wenn der Geist gesund ist, dann wird auch der Körper geschützt.
Der Ursprung des Todes ist die Sünde, die uns von Gott getrennt hat. Jesus Christus ist aber das Leben, das wir haben dürfen, wenn wir an Ihn und an Sein Werk am Kreuz glauben.
Suche Gott im Gebet, werde still vor Ihm, damit Er zu Dir sprechen kann und Du Seine Stimme hören kannst. Gott segne Dich!

Feb 09

Die Weisheit schreit draußen

Die Weisheit schreit draußen; auf den Plätzen lässt sie ihre Stimme erschallen. Wo man am lautesten lärmt, ruft sie. An den Eingängen der Tore, in der Stadt, spricht sie ihre Worte: Bis wann, ihr Einfältigen, wollt ihr Einfalt lieben und haben Spötter ihre Lust an Spott und hassen die Toren Erkenntnis? Wendet ihr euch meiner Mahnung zu, siehe, so will ich meinen Geist euch sprudeln lassen, will euch kundtun meine Worte.
Sprüche 1,20-23Wir leben in der Zeit der Dummheit. Besonders in der westlichen Welt ist es mehr als sichtbar. Die Werbung bedient sich der Dummheit der Menschen, die bereit sind ihr Geld auszugeben, weil eine halbnackte Frau sie im Fernseher anlächelt. In vielen Gemeinden wird es gut geheißen, was aus Gottes Sicht böse ist. Es werden viele Dinge harmlos dargestellt und die Finsternis macht sich unter Christen breit.
Nun, das ist mein Eindruck von dem, was ich beobachte. Aber Gott sei Dank, ist Sein Feuer nicht ganz erlöschen und es gibt noch treue Nachfolger Christi, die sich von dem Zeitgeist der Dummheit nicht beeinflussen lassen, sondern dem Schrei der Weisheit Gottes folgen. Sie lassen den Geist Gottes in sich sprudeln und verbreiten Seine Botschaft überall in der Welt, ohne sich für das Evangelium zu schämen. An die wende ich mich jetzt: Lasst uns gemeinsam wachen und beten, damit Gottes Geist das Christentum in unserem Land erweckt, denn sonst wird es keine Erweckung, wenn die Christen schlafen. Gott will unsere Herzen wieder erwecken und Seinen Geist neu ausgießen, damit wir in seiner Kraft leben und handeln können. Wir brauchen Seine Weisheit, um richtige Entscheidungen treffen zu können. Wir brauchen Seine Liebe, um den Menschen das richtige Bild Gottes zu vermitteln. Wir brauchen viel Geduld, weil nicht alles kann sofort gelingen. Gott will jeden Menschen retten, dafür braucht Er aber uns, Seine Kinder. Sei bereit, Gott in dieser Welt zu verherrlichen und Seine Weisheit zu verbreiten. Gott segne Dich!

Okt 14

Die Sehnsucht nach Gott erwecken

Und sie traten in den Bund, den HERRN, den Gott ihrer Väter, zu suchen mit ihrem ganzen Herzen und mit ihrer ganzen Seele.
2. Chronik 5,12

Eine Menge Menschen sah, dass der Herr mit Israel war und ist deswegen zu ihm gelaufen, um in sein Bund einzutreten. Sie haben das gemacht, um den Herrn, den Gott ihrer Väter, zu suchen, aber wirklich von ganzem Herzen und ganzer Seele.
Nun, das Volk Israel war nicht immer dafür bekannt, dass sie ständig des Herrn gesucht haben, denn meistens war das so extrem, als sie in irgendeine Notlage gerieten. Aber Gott hat trotzdem nicht gezögert, Seinem Volk zu helfen und sie zu segnen.
Wir sind oft so sehr mit unserem Alltag beschäftigt, dass wir den Herrn aus den Augen verlieren, was oft zu irgendwelchen Nöten führt. Wenn wir aber wieder anfangen, den Herrn zu suchen, sagt Er nicht: „Nö, Du wolltest nicht! Ich passe!“ Nein, Er ist sofort Da, weil Er die Liebe ist und weil Er die Sehnsucht nach uns hat. Und wenn wir Ihn anrufen, kommt Er, um uns zu helfen. Wenn wir dann über Seine Hilfe anderen Menschen erzählen, bekommen sie das Verlangen, sich diesem neuen Bund einzutreten. Man nennt das auch Bekehrung.
Menschen bekehren sich nicht, weil ihnen jemand was predigt. Sie tun das, weil sie eine innere Sehnsucht nach dem lebendigen Gott haben. Ein kurzer Zeugnis kann für sie zum Auslöser ihrer Bekehrung werden, weil er ihnen bestätigt, dass Gott wirklich real ist.
Auch wenn Du nicht so viel mit Gott erlebt hast, nutze diese Erlebnisse, um mit Menschen über Deinen Herrn zu sprechen, und höre selbst nie auf, den Herrn im Gebet und im Wort Gottes zu suchen, damit Du noch mehr erleben kannst. Gott segne Dich!

Was du glaubst hat Macht! - Neues Buch von Wolfgang Schmidt * Gleich hier bestellen