Deine Augen werden König schauen!

27. Februar 2017

Deine Augen werden den König schauen in seiner Schönheit, sehen werden sie ein weithin offenes Land.
Jesaja 33,17

Als ich gestern im Gebet war und Gott darum gebeten habe, dass Er meine Augen vor dem Müll dieser Welt bewahrt und mich nur gutes sehen lässt, gab Er mir dieses Wort. Ja, meine Augen werden den König Jesus schauen in all Seiner Schönheit und all Seiner Herrlichkeit! Manchmal ist es dem Feind gelungen, mich in die enge Gassen zu treiben, wo es eng und dunkel war, aber der Herr lässt meine Augen ein weithin offenes Land sehen! Er gibt mir neue Hoffnung und Er zeigt mir den Ausweg aus den ausweglosen Situationen.
Es ist auch meine Botschaft an Dich heute: Suche Gegenwart Gottes, lass den Geist Gottes Dir die Schönheit des Königs und ein weithin offenes Land zeigen, in dem Er Dich gebrauchen möchte, um dort Sein Reich durch Dich zu bauen.
Jesus macht Dich frei! Ja, Du bist zur Freiheit berufen! Er will, dass Seine Schönheit und Seine Herrlichkeit in Deinem Leben sichtbar werden, damit auch alle Menschen um Dich herum zum staunen kommen und sich auf die Suche nach so einem König machen, der Diese Schönheit und Herrlichkeit ausstrahlt.
Du kannst ohne Jesus nichts tun, was Gott verherrlicht. Ohne Gebet läuft in Deinem Leben nichts bewegendes. Nimm Dir Zeit, um mit Ihm zu reden und lass Dir zeigen, was Er für Dein Leben will. Unser Gott ist ein Gott der Veränderung! Wenn in Deinem Leben schon lange Zeit nichts neues passiert ist, dann fehlt Gott in Deinem Leben. Suche nach Ihm und lass Ihn wieder (oder erst) neu in Deinem Leben wirken. Er macht das Unmögliche möglich! Deine Aufgabe ist nur, daran zu glauben und in so einem Glauben jeden Tag zu leben. Dann wird Gott auch viele Wunder in Deinem Leben bewirken. Gott segne Dich!

Das Wort Gottes ist ein Volltreffer!

13. Oktober 2016

Es fiel kein Wort dahin von all den guten Worten, die der HERR zum Haus Israel geredet hatte. Alles traf ein.
Josua 21,45

Gottes Wort kehrt nie leer zurück. Er erfüllt immer, was Er verspricht. Vielleicht willst Du mir widersprechen, weil Gott etwas in Deinem Leben nicht getan hat, worum Du ihn gebeten hast. Aber da musst Du selbst prüfen, woran es liegt.
Gottes Wort ist keine billige Ware, die einfach so verteilt wird. Es ist sehr kostbar!
Oft hängt es mit unserem Umgang mit dem Wort Gottes zusammen, ob es sich in unserem Leben erfüllt oder nicht. Wenn wir die Bibel lesen, aber Gott dabei nicht hören, dann können wir Sein Wort nicht in Anspruch nehmen, dann sind es für uns tote Buchstaben. So ging’s mir, als ich zum ersten Mal das Neue Testament gelesen habe, ohne Gott persönlich zu kennen. Ich habe kein Wort verstanden, weil niemand mir das erklären konnte, was ich darin las. Erst nach dem Tag, als ich mich bekehrt habe und der Geist Gottes mich erfüllte, wurde auch die Bibel für mich lebendig. Plötzlich kam eine Offenbarung nach der anderen.
Ich musste dann auch lernen, an das Wort Gottes so zu glauben, als wäre es schon in meinem Leben bereits erfüllt. Wenn es geschrieben steht: “Bittet, dann wird’s euch gegeben”, dann bitte ich Gott im Glauben, dass Er es mir gibt. Wenn Er das aber nicht tut, muss ich nachprüfen, warum. Manchmal steht Ihm eine Sünde im Wege, die ich bekennen muss, aber manchmal hat Er einfach bessere Lösung für mein Problem.
Gottes Wort wird auf jeden Fall dort erfüllt, wo man daran von ganzem Herzen glaubt. Ich musste mich 10 Jahre lang darauf verlassen, dass ich “…durch Seine Wunden” geheilt bin, und Gott hat Seine Verheißung erfüllt. Er wollte mir beibringen, fest zu glauben und geduldig zu warten, deswegen hat es so lange gedauert, bis sich Sein Wort erfüllt hat.
Verlass Dich auf Gottes Treue und auf Sein gesprochenes Wort! Dann wird Er Sein Wort in Deinem Leben erfüllen. Gott segne Dich!

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Siehe, Jesus macht alles neu!

1. Januar 2016

Und der, welcher auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu.
Offenbarung 21,5

Ich wünsche Dir ein gesegnetes und erfülltes neues Jahr!
Gott hat Dich durchs letzte Jahr getragen und möchte Dich auch in diesem Jahr begleiten und viele wunderbare Dinge in Deinem Leben tun.
Viele Menschen haben heute die Hoffnung, dass das neue Jahr ihr Leben positiv verändern würde. Viele wollen von ihren Süchten befreit werden, die anderen erhoffen sich mehr Erfolg… Aber nur wenige bekommen das, was sie erhoffen. Warum eigentlich? Weil sie in der Welt niemanden haben, der Ihnen hilft, ihre Wünsche zu erfüllen. Wir haben einen großen Vorteil, dass Gott unser Vater ist und die Wünsche Seiner Kinder in Erfüllung bringen kann. Ja, Gott will in unserem Leben alles neu machen! Dem können nur wir selbst widerstehen, wenn wir in unserem Herzen uns immer noch fest an die alten Dinge festhalten und sie nicht loslassen wollen. Gott hat wunderbare Pläne mit Dir in diesem Jahr! Auch wenn Deine Not oder Dein Problem noch so unüberwindbar zu sein scheint, Gott möchte Dir eine perfekte Lösung schenken. Ja, Er will es Dir schenken! Du musst bei Ihm nichts verdienen, sondern einfach nur Sein Geschenk empfangen. Selbst, wenn es sich schon seit Jahren in Deinem Leben nicht geändert hat, kann Gott dieses Jahr so viel tun, wieviel Er bereits in den Jahren zuvor tun wollte. Lass Ihn dieses Jahr richtig loslegen, um Dein Leben vollkommen zu verändern. Lass Ihn alles neu machen. Es ist so herrlich, wenn Gott anfängt etwas in Deinem Leben neu zu erschaffen! Überlasse dieses Jahr Ihm und fange jetzt schon an, über Sein Wesen und Seine Werke zu staunen! Gott segne Dich!

Wenn der Herr will und wir leben,…

31. Mai 2015

Statt dessen solltet ihr sagen: Wenn der Herr will und wir leben, wollen wir dies oder das tun.
Jakobus 4,15

Wir wissen nicht, was morgen alles passieren wird, aber wir planen trotzdem und unsere Terminkalender sind oft sehr voll mit Terminen, die wir nicht verlegen können, weil schon fast das ganze Jahr voll ist. Wir gehen aber trotzdem davon aus, dass wir alle diese Termine wahrnehmen können. Doch, Gott hat oft etwas anderes mit uns vor. So passiert es manchmal, dass ein Termin ausfällt oder man muss ihn ausfallen lassen, weil Gott für uns etwas Besseres vorbereitet hat. Ich habe oft erlebt, dass einige “wichtige” Termine geplatzt sind, was mich anfangst sehr entmutigt hat, aber dann ist etwas “wichtigeres” passiert, so dass ich Gott hinterher für einen geplatzten Termin danken konnte.
Also, auch wenn wir etwas planen, sollten wir alles dem Willen Gottes unterordnen und ihm die ganze Zukunft anvertrauen, damit wir ruhig und gelassen leben können, ohne gestresst vom Termin zum Termin rennen und unsere Gesundheit auf den Spiel setzen. Bitte Gott, dass Er Dich heute begleitet und Seinen Willen passieren lässt. Sei Ihm dankbar auch für manche unglückliche Momente, denn Er hat immer etwas besseres mit Dir vor. Gott segne Dich!

Was Er euch sagt, das tut!

27. Mai 2015

Seine Mutter spricht zu den Dienern: Was er euch sagt, das tut!
Johannes 2,5

Als bei der Hochzeit zur Kana der Wein ausging, wollte sich die Maria darum kümmern und sprach Jesus an. Seine Reaktion war: Frau, was habe ich mit dir zu tun? Meine Stunde ist noch nicht gekommen! Dann sagte sie den Dienern, dass sie einfach alles tun sollten, was Jesus ihnen sagt. Und als sie die Krüge mit Wasser füllten, wurde das Wasser in Wein verwandelt. Doch, warum hat erst seiner Mutter widersprochen? Ich bin der Meinung, dass Er nicht nach ihrem Wort als Zauberer auftreten wollte, der mit dem Hand erheben neues Wein gezaubert hätte. Ich bin sicher, dass Maria das kapiert hat und deswegen die Diener zu Ihm geschickt hat. Warum? Weil sie etwas tun sollten, was man Glauben in Aktion nennen kann. Als Jesus ihnen sagte, die Krüge mit Wasser zu füllen, haben sie nicht gemeckert und sich wegen dem “Unsinn” aufgeregt, sondern sie haben einfach das getan, was Er befohlen hat. Ohne der Erfüllung Seiner Worte, hätte das Wunder der Weinverwandlung nicht gegeben. So ist es auch in unserem Leben heute. Jesus will nicht einfach “Glück” in unserem Leben her zaubern, sondern Er will, dass wir etwas tun, was Sein Wort uns sagt, damit Er dann “das Wasser” unseres Lebens in “den Wein” verwandeln kann. Höre Seine Stimme und versuche immer, das Wort Gottes praktisch zu erfüllen. Dann wird Gott viele Wunder in Deinem Leben passieren lassen. Gott segne Dich!

Werdet gestärkt in der geistlichen Gemeinschaft

3. Dezember 2014
Denn mich verlangt danach, euch zu sehen, um euch etwas geistliche Gnadengabe mitzuteilen, damit ihr gestärkt werdet, das heißt aber, daß ich mitgetröstet werde unter euch durch den gegenseitigen Austausch eures und meines Glaubens.
Römer 1,11

Paulus wollte die Römer im Glauben stärken und durch den Austausch ihres und eigenes Glaubens selbst gestärkt werden. Also, auch hier gilt: Wer gibt, dem wird gegeben werden. Glaube ist keine Privatsache, die wir nur für uns behalten sollen! Gott hat uns berufen unseren Glauben überall in der Welt zu verkündigen. Dabei verlieren wir nichts, sondern werden noch stärker. Wir brauchen echte enge Gemeinschaft miteinander, um uns auszutauschen und miteinander zu beten und den geistlichen Kampf zu führen. Und kämpfen müssen wir in unserer Zeit ganz besonders gegen Zerfall der geistlichen Werte, gegen Faulheit und Bequemlichkeit, gegen Unwahrheiten und Irrlehren, gegen Hoffnungslosigkeit und Mangel an Erkenntnis…. Die Liste kann unendlich fortsetzt werden. Such Dir jemanden, mit dem Du regelmäßig Gott anbeten kannst und Dich mit ihm austauschen kannst. Sei kein Einzelkämpfer, sondern suche Gemeinschaft mit Leuten, die auch wie Du den Mächten der Finsternis im Gebet und Glauben widerstehen wollen. Gott segne Dich!

Wer leidet, soll beten. Wer gut drauf ist, soll singen.

19. November 2014

Leidet jemand von euch Unrecht? Er soll beten! Ist jemand guten Mutes? Er soll Psalmen singen!
Jakobus 5,13

Was sollte man machen, wenn es einem Unrecht passiert? Fluchen? Schreien? Alles zerschlagen? Weg laufen? Ganz sicher nicht. Man sollte BETEN! Und beten hilft wirklich! Vorausgesetzt, man betet im Glauben, dass Gott uns auch hilft. Und Er wird helfen! Manchmal schon bevor wir überhaupt anfangen, zu beten. Vielleicht ist das auch der Grund, warum uns Unrecht passiert: damit wir beten! Gebet ist ja nichts anderes, als ein Dialog mit Gott. Wenn wir aber zu sehr mit anderen Dingen im Leben beschäftigt sind, vernachlässigen wir oft diesen Dialog und führen Monolog, ein Selbstgespräch, und lassen Gott draußen stehen. Wenn wir aber ein einigermaßen ausgewogenes Gebetsleben führen, werden wir guten Mutes sein und unsere Seele wird Psalmen singen und Gott anbeten. Du kannst aber schon im Leiden anfangen, zu singen und Gott im Voraus für Seine Hilfe danken, die nicht zu spät kommen wird. Gott segne Dich!

Es bringt doch was, Gott zu dienen!

1. Oktober 2014

Ihr sagt: Nichts bringt es, Gott zu dienen. Und was ist der Gewinn, dass wir für seinen Dienst sorgen und dass wir in Trauer einhergehen vor dem HERRN der Heerscharen? Und ein Buch der Erinnerung wurde vor ihm geschrieben für die, die den HERRN fürchten und seinen Namen achten. Und sie werden mir, spricht der HERR der Heerscharen, zum Eigentum sein an dem Tag, den ich machen werde. Und ich werde sie schonen, wie ein Mann seinen Sohn schont, der ihm dient.
Maleachi 3,14-17

Sagst Du auch, dass es Dir nichts bringt, Gott zu dienen? Ich hoffe nicht! Denn, jeder, der bereit ist, Gott von ganzem Herzen zu dienen und Ihm nachzufolgen, wird sowas nie sagen. Der Dienst zur Ehre Gott erfüllt unser Herz mit Freude und macht uns glücklich, selbst wenn wir alles auf dieser Erde verlieren. Warum? Na, weil wir von Ihm im Himmel viel mehr bekommen, als wir auf der Erde je einsammeln könnten. Gott schreibt unsere Taten (wenn sie Ihm gefallen) in einem Buch der Erinnerung auf und wir werden Ihm zum Eigentum sein! Das ist doch super Verheißung für uns! Oder? Beim Vater im Himmel werden wir zur Ruhe kommen, dort werden wir uns entspannen. Jetzt aber frage Gott, was Er für Dich für eine Aufgabe vorbereitet hat und leg los mit Gebet und Glauben! Gott segne Dich!