Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Seid still und erkennt, dass ich Gott bin!

seid still

»Seid still und erkennt, dass ich Gott bin; ich werde erhaben sein unter den Völkern, ich werde erhaben sein auf der Erde!«
Psalm 46,11

Wir Menschen haben tief in uns das Bedürfnis, uns anderen mitzuteilen. Wenn unser Herz voll ist, muss es erstmal aus unserem Mund raus, damit neuer Platz im Herzen entsteht. Deswegen ist das Gebet gut dafür geeignet. Unser Gott ist ein guter und geduldiger Zuhörer und versteht uns besser als jemand anders auf dieser Welt. Doch manchmal will Er uns auch etwas sagen. Er will, dass wir manchmal auch still sind und einfach erkennen, dass Er Gott ist und nicht wir. Er hat alle Umstände unter Kontrolle und nicht wir. Wenn ich mich an manche Gebete von mir erinnere, dann bin ich froh, dass Gott sie ignoriert und etwas nach Seinem Willen bewirkt hat. Warum? Weil Er besser weiß, was gut für mich ist. Ich weiß es oft nicht, was der beste Weg ist und komme auch in manche Sackgassen, aber mein Himmlischer Vater weiß immer den besten Weg und führt mich wieder zurück aus jeder Sackgasse.
Momentan tut unser Gott viele Dinge im Verborgenen, so dass man nur beim genauen Hinschauen erkennen kann, was Er gerade tut. Aber es werden Zeiten kommen, in denen jeder Seine mächtige Hand erfahren wird.
Wir brauchen Zeiten der Stille, um uns daran zu erinnern, wie Gott sich in unserem Leben bereits offenbart hat und was Er alles für uns getan hat, aber auch, um Seine leise Stimme zu hören.
Nimm Dir Zeit, um nicht nur zu reden, sondern einfach vor dem Herrn zu schweigen und auf Sein Reden zu hören. Er hat Dir bestimmt, einiges zu erzählen. Was Du jetzt brauchst, weiß Er eh schon und muss das nicht wiederholt von Dir hören. Er will Dich lieber beraten, wie Du mit Seiner Hilfe Deine Probleme lösen kannst. Gott segne Dich!

  • Psalm 46,11
    Psalm 46,11

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Seid still und erkennt, dass ich Gott bin!

 

 

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: