Rühme Dich nicht des morgigen Tages

Feb 16

Rühme dich nicht des morgigen Tages,denn du weißt nicht, was ein einziger Tag bringen kann!
Sprüche 27,1

Jesus hat ähnliches in Bezug auf Sorgen gesagt: Darum sollt ihr euch nicht sorgen um den morgigen Tag; denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Jedem Tag genügt seine eigene Plage. Er will, dass wir uns keine Sorgen um den morgigen Tag machen, weil wir Ihm vollkommen vertrauen können.
In Deutschland lerne ich immer wieder Menschen kennen, die jeden kommenden Tag gut vorplanen. Doch bei den meisten kommt immer wieder was dazwischen oder ihre Entscheidungen sich ändern. Lohnt sich denn überhaupt noch zu planen? Ich denke, bestimmte Dinge sollte man schon planen, aber man sollte dabei immer den Willen Gottes berücksichtigen. Wenn ich etwas plane, was Gott gefällt oder was Er mir offenbart hat, dann kann ich mich auf Seine Hilfe verlassen.
Angst vor der Zukunft habe ich keine, weil ich mein Leben dem lebendigen Gott anvertraut habe, der nur das Beste für mich vorbereitet hat. Er weiß, was morgen kommt und so brauche ich mir keine Gedanken machen, was morgen passiert. Ich kann 100%ig davon ausgehen, dass alles zu meinem Besten passieren wird, weil Gott eben dafür sorgen wird.
Ich kann mit meinem Himmlischen Vater zwar besprechen, was ich mir vom morgigen Tag wünsche, aber ich brauche mir keine Sorgen zu machen, dass etwas passiert, was Gott nicht unter Kontrolle haben würde. So kann ich nachts ruhig schlafen und jeden Morgen mit Freude aufwachen, in der Erwartung, dass Gott im Laufe des Tages in meinem Leben handelt und Seine Werke bewirkt.
Du kannst nicht sagen: „Ich werde morgen das und das machen!“, weil Du nicht sicher sein kannst, dass Du es wirklich machen wirst, aber Du brauchst Dir auch keine Sorgen um morgigen Tag zu machen, weil Gott sich um alles für Dich kümmern wird. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: