Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Nicht nach dem Rat der Gottlosen wandeln

Rat der Gottlosen
Wohl dem, der nicht wandelt nach dem Rat der Gottlosen.
Psalm 1,1-2

Man sollte meinen, dass die Aufgabe der Schullehrer ist, Kindern etwas beizubringen, damit sie klug und weise sind. Meine Tochter besuchte erst eine Schule in Augsburg, wo alles viel zu langsam gelernt wurde, angeblich aus Rücksicht auf ausländische Kinder. Die Kinder sollten bloß nicht zu viel lernen, sonst würde man sie überfordern. Nun, seit März ist unsere Tochter in einer Dorfschule, weil wir umgezogen sind und hier sind sie mit Lernen so viel weiter, dass meine Tochter dem Tempo nicht hinterher kommt. So hat eine Sonderschullehrerin, die mit unserer Tochter einen Intelligenztest gemacht hat, uns geraten, sie in eine Sonderschule zu geben und wollte uns überzeugen, dass ihr IQ sich für immer auf dem niedrigen Stand halten wird. Mit anderen Worten wollte sie uns überzeugen, dass unsere Tochter dumm ist, damit sie unbedingt zu der Sonderschule geht. Wir könnten ihr glauben und ihr Recht geben, dann hätte unsere Tochter aber große Problemen in der Zukunft. Die Situation hat uns auch an den ersten Kindergarten in Augsburg erinnert, in dem die Erzieher uns sagen wollten, dass unser Kind nichts versteht und nichts macht, was man ihr sagt. Wir haben Kindergarten gewechselt und im neuen Kindergarten sagte uns die Erzieherin schon am ersten Tag: “Was für ein tolles Mädchen, sie kann und versteht alles, was man ihr sagt!”
Wir leben in einer Welt, die vom Teufel regiert und deswegen müssen wir jeden Rat, den wir von Menschen bekommen, die Gott nicht kennen, immer prüfen, ob Gott uns den gleichen Rat geben würde. Nicht einfach naiv jemandem Vertrauen, sondern immer prüfen was der Wille Gottes ist. Mir hat meine Mutter, die Gott nicht kennt, schon oft irgendwelche Ratschläge erteilt, die mein Leben besser machen sollten, aber sie konnte nicht aus dem Blickwinkel Gottes sehen, sondern weil sie es für richtig gehalten hat. Gott hatte aber immer andere Pläne mit mir, die zu den Ratschlägen meiner Mutter nicht passten.
Höre auf Gott und Seinen Rat! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: