Nicht die Starken brauchen den Arzt

Arzt
Nicht die Starken brauchen den Arzt, sondern die Kranken.
Matthäus 9,12

Die Pharisäer und Schriftgelehrten fanden es gar nicht gut, dass Jesus Gemeinschaft mit den Sündern hatte. Er hat mit ihnen zusammen gegessen, sich mit ihnen unterhalten, Er hat sie sogar zu Seinen Nachfolgern gerufen. Irgendwie kann ich die Pharisäer und Schriftgelehrten verstehen. Sie hatten Angst, dass sie diese Sünder, die auf der Erde in der Mehrzahl sind, nicht mehr unter ihrer Macht und ihrem religiösen Einfluss behalten können, weil sie diesem Jesus nachfolgen werden. Sie hatten Angst um ihren Job und das war auch der Grund, warum sie Jesus haben verhaften und zum Gericht führen lassen. Denn sie wären mit ihren Gesetzen und Vorschriften überflüssig, wenn jeder Jesus nachfolgen würde, der jeden in die Freiheit führt.
Das Volk Israel lebte in Angst vor ewiger Verdammung und musste deswegen Gesetz erfüllen, um Gerechtigkeit zu erlangen. Aber niemand, außer Jesus, hat es geschafft, das Gesetz zu erfüllen. Deswegen haben sich die Sünder um Jesus geschart, weil sie bei Ihm einfach so sein durften wie sie sind: wie Sünder eben! Sie konnten Ihm ihre Schwächen bekennen, ohne dass Er sie verurteilt hat. Er hat sie nicht wegen ihrer Sündigkeit mit Steinen geschlagen, sondern hat sie so angenommen wie sie waren.
Da müssen wir von Jesus noch viel lernen. Wie schnell sind wir am richten und verurteilen, wenn jemand als Christ etwas falsch macht oder sich nicht so verhält, wie es “in der Bibel geschrieben steht”. Nein, die Sünde sollten wir niemals tolerieren, aber die Sünder sollten wir lieben, so wie das auch Jesus gemacht hat. Wie sollen wir sie denn sonst zum Glauben bringen?
Lade mal einen “Sünder” zum Essen ein. Sprich mit ihm über Themen, die euch beiden interessieren, und nutze sie als Übergang zum Gespräch über Deinen Glauben, der eine besondere Rolle in dem gerade besprochenen Thema gespielt hat. Und schon hast Du das Evangelium verkündigt! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2comments

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: