Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

… nach der Verheißung Erben.

nach der Verheißung Erben

Wenn ihr aber Christus angehört, so seid ihr Abrahams Same und nach der Verheißung Erben.
Galatter 3,29

Gott hat Abraham versprochen, dass er so viele Nachkommen haben wird, dass man sie gar nicht zählen kann, als er noch keine Kinder hatte und eigentlich keine Aussicht auf die Vaterschaft bestand. Heute wissen wir, dass wir zu Abrahams Samen gehören und nach der Verheißung Erben sind. Wir erben das Reich Gottes! Das ist mehr als ein gefülltes Konto, ein teures Auto und eine Villa auf Mallorca. Die Reichtümer des Reiches Gottes sind viel wertvoller, als alles Gold und Silber dieser Welt. Alles, was wir uns hier auf dieser Erde bunkern, wird eines Tages wertlos sein. Was wir aber bereits jetzt von Gott empfangen wird immer wertvoller.
Vor kurzem heiratete der britische Prinz Harry und seine Braut hat sich bestimmt gefreut, so einen Mann zu heiraten, der zu einer Königsfamilie angehört. So sollte sich auch die Braut Christi umso mehr auf ihren Bräutigam freuen, der viel mehr hat, als alle Könige und Prinzen dieser Welt.
Jeder Vater entscheidet, was er welchem Kind vererbt. Manche bekommen aber kein Erbe, weil sie ihrem Vater nicht gehorsam waren. Genauso ist es mit dem Reich Gottes. Die Kinder Gottes, die dem Himmlischen Vater nicht gehorsam sind, riskieren ihr Erbe zu verlieren und in die Finsternis geworfen zu werden. Wir sind aber zum Gehorsam nicht gezwungen, sondern tun es freiwillig, weil wir unseren Vater lieben. Meinem leiblichen Vater musste ich als Kind aus Angst gehorchten, denn wenn ich ungehorsam war, hat er mich dafür bestraft. Mein Himmlischer Vater liebt mich aber so sehr, dass ich ihm freiwillig gehorchen will und brauche das nicht aus Angst zu tun. Du bist Erbe des Reiches Gottes! Klammere Dich nicht an die Schätze dieser Welt, sondern lass Dich vom Heiligen Geist täglich erfüllen und empfange von Ihm Seine Schätze, mit denen Du auch anderen dienen kannst. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: