wegen Seiner mächtigen Taten

Lobt ihn wegen seiner mächtigen Taten

Lobt ihn wegen seiner mächtigen Taten, lobt ihn wegen seiner großen Herrlichkeit!
Psalm 150,2

Die Psychologen haben herausgefunden, dass das Lob immer positive Auswirkung auf unser Leben hat. Wenn uns Kollegen oder Chefs für unsere Leistung loben, wenn unser Lebenspartner uns für unsere positiven Eigenschaften lobt… Im Prinzip ist es egal, wer uns lobt, denn es tut uns meistens gut.
Wenn wir unseren Gott für Seine große Herrlichkeit loben, dann wird sich Seine Herrlichkeit in unserem Leben manifestieren. In einer anderen Stelle heißt es: “Im Lobe Seines Volkes wohnt der Herr.”
Gott braucht unser Lob nicht, weil Er sich minderwertig vorkommt und wir ihn mit unserem Lob psychologisch manipulieren müssen. Für ihn ist es ein Ausdruck unseres Glaubens und unserer Liebe zu ihm. Wenn ich Ihm sage: “Du bist ein allmächtiger Gott!”, dann ist es ein Lob und Gott möchte sich in meinem Leben als allmächtiger Gott offenbaren.
Loben kann man Gott im Gebet oder im Singen der Lobpreislieder. Ich singe oft in Zungen, was auch ein Lobgesang ist. Als ich mit einer Freundin in der U-Bahn unterwegs war und in Zungen gesungen habe, erfüllte sie der Heilige Geist und sie begann in Zungen zu beten und zu prophezeien. Diese Erfahrung zeigte mir, wie wichtig es ist, Gott auch mit den Gaben zu loben, die Er uns schenkte.
Dankbarkeit ist auch ein Ausdruck des Lobes. Wenn ich mich für Seine Taten bedanke, lobe ich Ihn für Seine Liebe und Aufmerksamkeit, die Er mir entgegenbringt. Unser Leben sollte immer ein Lob für Gott sein. Wenn wir Zeugnisse geben, loben wir damit Gott und Er wirkt im Leben der Menschen, die uns zuhören.
Lebe so, dass Gott nicht nur in Deinen Worten, sondern auch in Deinem Alltag gelobt werden kann. Nutze jede Gelegenheit, Ihm zu Danken und Seine Liebe vor anderen Menschen zu bezeugen. Gott segne Dich!

Kommentar verfassen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner