Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Liebt nicht die Welt noch was in der Welt ist!

die Welt

Liebt nicht die Welt noch was in der Welt ist! Wenn jemand die Welt liebt, ist die Liebe des Vaters nicht in ihm.
1. Johannes 2,15

Als ich die Nachricht über eine evangelische Kirche in Norwegen las, in der es hieß, dass sie einen Altar mit den Statuen der sich küssenden homosexuellen Paaren in der Kirche aufgebaut haben, kam mir dieses Vers in den Sinn.
Wie kann ich die Welt lieben und sie tolerieren, wenn Gott in mir wohnt? Das geht eigentlich überhaupt nicht. Wenn Seine Liebe in mir ist, bin ich zwar in der Lage, Menschen so zu lieben, wie Gott das tut; aber ich kann nicht die Werke der Welt lieben, die für Gott abscheulich sind.
Ich werde von manchen Menschen als rückschrittlich bezeichnet, weil ich nicht im “Strom der Toleranz” schwimme und Gottes Wort nicht auf meine eigene Art und Weise interpretieren will, um die Sünde schönzureden. Aber mir macht das nichts aus, weil ich weiß welcher Meinung Gott über mich ist.
Manche ehemaligen Kollegen von mir wollten mich mit Porno-Bildern auf ihren Handys konfrontieren, aber ich habe dankend abgelehnt. Sie konnten es nicht verstehen, wie ich sowas “schönes” ablehnen kann. Für ist es normal geworden, weil das auch von der Gesellschaft immer mehr akzeptiert wird, aber ich will sowas nicht akzeptieren und will mich damit nicht beschäftigen, weil es für Gott ein Gräuel ist und ich Seine Liebe nicht mehr in meinem Herzen haben würde. Vorgestern hatte ich einen Traum, in dem mir nochmal deutlich wurde, dass ich nichts anderes außer der Liebe des Vaters brauche und ich wachte auf, weil ich im Traum diese Liebe in mich eingepflanzt bekommen habe. Warum sollte ich Seine Liebe gegen die Begierde des Fleisches und die Begierde der Augen und der Hochmut des Lebens tauschen?
Liebe Gott und hasse die Sünde! Gott segne Dich!

Über den Autor

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: