Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Keine Angst vor denen, die den Leib töten!

den Leib töten

Ich sage aber euch, meinen Freunden: Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten und danach nichts Weiteres tun können.
Lukas 12,4

Jesus nennt uns hier Seine Freunde und will uns jede Angst vor dem leiblichen Tod nehmen. Seine Freunde sind immer auf der sicheren Seite und Seine Feinde müssen sich fürchten und zittern. Gerade jetzt ist es mehr als offensichtlich, wenn man draußen lauter maskierte Menschen sieht, die sich um ihre Gesundheit und ihr Leben sorgen machen. Sie denken, dass sie mit solchen Maßnahmen ihr Leben irgendwie ohne Gott verlängern können. Sie wissen nicht, dass das Leben und der Tod in Gottes Hand liegen. Er entscheidet, wann das Ende für jeden von uns kommen soll, und nicht wir selbst. Niemand kann die Zeit seines Aufenthaltes hier auf Erden selbst bestimmen und festlegen. Die Wissenschaftler zerbrechen sich zwar die Köpfe, wie sie das Menschenleben auf dieser Erde verlängern oder sogar ewig machen können, doch es wird ihnen nie gelingen. Es gibt nur einen Schöpfer und Erhalter des Lebens und das ist Gott!
Da wir nun Kinder diesen Schöpfer-Gottes sind, können wir uns sicher sein, dass Er in unserem Leben alles erschaffen kann, was wir brauchen und nötig haben. So sicher wie bei Gott kann man sich sonst nirgendwo fühlen. Nun, aber warum sagte Jesus, dass wir verfolgt und sogar getötet werden um Seinen Namen willen? Hat Er uns nicht lieb? Warum lässt Er überhaupt zu, dass die Köpfe bei Christen rollen, obwohl sie sich auf Ihn verlassen? Weil Er etwas Besseres für sie im Himmel hat. Nur so kann ich das erklären, denn jedem, der den Herrn liebt, dienen alle, aber wirklich alle Dinge zum Besten, sogar der körperliche Tod. Nichts kann uns von Gottes ewiger Liebe trennen und niemand kann uns diese Liebe wegnehmen. Fürchte Dich nicht! Genieße Gegenwart des Herrn in Deinem Leben! Gott segne Dich!

So hörst Du die Andachten auf Deinem Smartphone.

close
Autor

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: