Jetzt freue ich mich für euch < Lebe mit Gott * Tägliche Andachten

Jetzt freue ich mich für euch

Jetzt freue ich mich in den Leiden für euch …
Kolosser 1,24

Wie konnte sich Paulus für die anderen freuen, obwohl er selbst gelitten hat? Er müsste doch normalerweise um Mitleid bitten. Es tut ihm doch weh, wie kann er dabei noch an die anderen denken?
Nun, auch wenn der Mensch ziemlich egoistische Spezies ist, macht Gott ihn fähig auch an die anderen zu denken und für die anderen zu sorgen.
Eigentlich müsste Paulus auf die Kolosser neidisch sein, dass es ihnen gut geht und ihm nicht, aber da tut er nicht, weil er glaubt, dass sein Leiden für Jesus ist und dieser Jesus ihn retten wird. Für ihn war das ein Vorrecht, für Jesus zu leiden und keine Schande.
Wann hast Du Dich das letzte Mal für jemanden wirklich gefreut, dem es scheinbar besser geht, als Dir? Lass Dir diese Frage mal durch den Kopf gehen. Und wie oft hast Du über Dein Leid geklagt? Das kommt wahrscheinlich öfter vor, als man denkt. Wir Menschen brauchen oft Trost in schweren Lagen, aber der beste Tröster ist der Heilige Geist, der genauso in der Bibel auch genannt wird.
So hat sich Paulus vom Heiligen Geist in seiner Not trösten lassen und konnte sich deswegen für die anderen freuen. Er hatte selbst vielleicht sogar größere Freude im Geist, als jemand, der gerade nicht im Gefängnis war.
Paulus konnte sich für die Kolosser auch deswegen freuen, weil er sich selbst in ihr Leben investiert hat. Er war ihr Mentor und geistlicher Vater.
Ich freue mich auch immer von jemanden, den ich zu Jesus gebracht habe, zu hören wie er was besonderes mit Gott erlebt, auch wenn es mir gerade beschiessen geht. Das gibt mir in dem Moment auch neue Hoffnung, dass es mir auch besser gehen wird.
Freu Dich für deine Geschwister, die weiter sind und viel mit Gott erleben, und sein nicht neidisch auf sie. Gott hat auch für Dich wunderbare Pläne. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2comments
Jetzt freue ich mich für euch | Gemeinsam für Gott - 8 months ago

[…] Jetzt freue ich mich für euch […]

Reply
Jetzt freue ich mich für euch | Christliche Blogger Community - 8 months ago

[…] Wie konnte sich Paulus für die anderen freuen, obwohl er selbst gelitten hat? Er müsste doch normalerweise um Mitleid bitten. Es tut ihm doch weh, wie kann er dabei noch an die anderen denken? Nun, auch wenn der Mensch ziemlich egoistische Spezies ist, macht Gott ihn fähig auch an die anderen zu denken und für die anderen zu sorgen. Eigentlich müsste Paulus auf die Kolosser neidisch sein, dass es ihnen gut geht und ihm nicht, aber da tut er nicht, weil er glaubt, dass sein Leiden für Jesus ist und dieser Jesus ihn retten wird. Für ihn war das ein Vorrecht, für Jesus zu leiden und keine Schande. Hier weiter lesen … […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: