Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Haltet mit allen Menschen Frieden

 

Ist es möglich, soviel an euch liegt, so haltet mit allen Menschen Frieden.
Römer 12,18

Ob es der Nachbar ist, der nervt, oder Schwiegermutter, überall gibt’s jemanden, der mit uns gern streiten möchte. Selbst wenn man ganz friedlich ist und mit niemandem streiten möchte, findet sich immer jemand, der mit uns oder unserem Verhalten unzufrieden ist. Nun, mir macht es keinen Spaß, mit jemandem zu streiten und schon gar nicht mit Glaubensgeschwistern. Deswegen beteilige ich mich auch kaum bei den Streitereien, die bei Facebook fast alltäglich geworden sind. Ja, ich sage meine Meinung, aber mehr mache ich dann nicht.
Dass die Menschen sich immer wieder anfeinden wollen, liegt oft daran, dass sie mit sich selbst Probleme haben. Deswegen sagte Jesus, dass wir unsere Feinde lieben sollen, denn sie brauchen unsere Hilfe, um die Lösung für ihre Probleme zu finden. Jesus wurde oft angefeindet und die Pharisäer haben ihn als Freund der Säufer und Fresser beschimpft, aber Er hat es nie persönlich genommen. Er sagte ihnen Seine Meinung dazu aber hat nie mit ihnen gestritten. Klar, man könnte sagen, Jesus hat nicht an Minderwertigkeitskomplexen gelitten, war ein selbstbewusster Mensch, aber eigentlich wusste Er wer Er überhaupt ist. Wenn wir uns bewusst sind, wer wir in Christus sind, dann werden wir gelassener auf alle Beschimpfungen und Anfeindungen reagieren, selbst wenn wir noch nicht so selbstsicher sind. Mein Wert wird nicht steigen, wenn ich mich auf Streitigkeiten einlasse, aber er wird steigen, wenn ich gelassen auf Anfeindungen reagieren. Dann werden die Feinde mich fragen, wie ich das mache und ich kann Ihnen von Jesus erzählen, in dem ich sicher und geborgen bin. Wenn ich mich aber ihnen gleich verhalte, dann merken sie keinen Unterschied.
Tue Gutes denen, die Dich anfeinden, denn ein Geschenk kann jeden Streit beenden. Versuche demjenigen, der mit Dir streiten will, zu helfen, die Lösung für Sein Problem zu finden. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: