Gott schuf Menschen in Seinem Bild

By Viktor Schwabenland / 4. September 2018
Schöpfer

Und Gott schuf den Menschen in seinem Bild, im Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.
1. Mose 1,27

Die Menschen denken sich immer wieder irgendwelche Götter aus, die sich aus ihren Fantasien malen oder gestalten, aber, dass echter Gott, der alles erschaffen hat, genauso wie wir aussieht, glaubt kaum einer. Aber hier steht’s doch geschrieben! Ach ja, viele lesen ja gar nicht in der Bibel und machen sich deswegen ihren eigenen Bild von Gott. Das tun wir Christen leider sehr oft auch. Vielleicht nicht in der Vorstellung, wie Er aussehen könnte, sondern in der Vorstellung Seines Wesens. So denken manche, dass Gott tolerant ist und deswegen jede Sünde akzeptieren würde. Doch in der Wahrheit ist Er gnädig, hasst aber die Sünde.  Die anderen denken, dass man einen Mittler braucht, um mit Gott zu kommunizieren. Was auch falsch ist, denn dank Jesu Opfer am Kreuz haben wir direkten Zugang zu Gott, dessen Gegenwart wir erfahren dürfen, ohne zu verbrennen.
Viele bekommen ihr Gottesbild aus den Predigten und Lehren, die sie hören und bilden so ihre Meinung, wie Gott sein könnte. So haben sie meistens falschen Bild von Gott, denn sie kennen Ihn dann nicht persönlich. Nur wer Gott in sein Leben einlädt und Ihn selbst erlebt, der weiß dann mit der Zeit welche Eigenschaften Gott hat und Er bestätigt dann alles durch Sein Wort und durch den Heiligen Geist.
Ich könnte z.B. nicht wissen, dass Gott mein Beschützer ist, wenn Er mich nicht wirklich beschützt hätte und das tat Er schon oft auf übernatürliche Weise. Jetzt weiß ich auch, dass Er mein Vater ist. Nicht, weil ich keinen leiblichen Vater mehr habe, sondern weil Er mich schon oft versorgt hat, mich mit Seiner Liebe umgeben hat und mir Mut gemacht hat, weiter zu machen, wenn es schwer war. Lerne Gott besser kennen, erfahre selbst wie Er wirklich ist, in dem Du Ihm alles anvertraust, was in Deinem Leben passiert ist. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment: