Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Gott ist gegen gewalttätige Behandlung der Elenden

By Viktor Schwabenland / 26. August 2015

Wegen der gewalttätigen Behandlung der Elenden, wegen des Seufzens der Armen will ich nun aufstehen, spricht der HERR; ich will in Sicherheit stellen den, gegen den man schnaubt.
Psalm 12,1

Dieses Vers passt doch wie fast aufs Auge in unsere aktuelle Situation. Menschen fliehen aus vielen Kriegsgebieten in unser Land, suchen hier Schutz und Geborgenheit und werden oft mit der Gewalt konfrontiert. Wie gehen aber wir, als Christen mit den Flüchtlingen um? Versuchen wir sie zu ignorieren, machen wir uns gegen sie auf, oder wollen wir ihnen in Liebe begegnen und ihnen das Evangelium verkündigen?
In allen Medien wird es immer von einem Problem und von einer Herausforderung gesprochen, aber Gott kann uns Christen doch helfen, die größten Problemen zu lösen. Oder? Vielleicht ist diese Flüchtlingswelle für uns eine Prüfung, wie wir darauf reagieren werden, denn es kann passieren, dass wir bald selbst aus unserem Land fliehen müssen. Daran solltest Du auch denken und den Menschen so begegnen, wie Du willst, dass man Dir begegnet. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

1comment
Netzfunde | Die Nacht ist vorgedrungen - 27. August 2015

[…] nimmt Ps 12, 2 zum Anlaß, darüber nachzudenken, ob die Flüchtlinge immer nur als Problem oder Herausforderung gesehen […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: