Er soll doch auf den Herrn vertrauen…

Dez 03
auf den Herrn vertrauen

»Er soll doch auf den Herrn vertrauen; der soll ihn befreien; der soll ihn retten, er hat ja Lust an ihm!«
Psalm 22,9

So wurde David von seinen Feinden verspottet, weil sie daran zweifelten, dass der Herr ihn retten würde. Ich stelle mir ihre Reaktion vor, als der Herr ihn tatsächlich gerettet hat. Da haben sie ganz sicher nicht gesagt: „Ach, nur Zufall! Zauberei!“ Nein, sie waren bestimmt schockiert.
Als ich versuchte, meinen Eltern über meinen Glauben an den lebendigen Gott zu bezeugen, sagten sie mir: „Ach, geh weg mit Deinem Glauben! Du gehst nur in Deine Kirche, was Dir eh nichts bringt!“ Doch, als ich von der Epilepsie geheilt wurde, sagte mir meine Mutter dann plötzlich: „Dein Glaube an Gott hat dich geheilt!“ Ich war sehr überrascht, sowas aus ihrem Mund zu hören. Gefreut habe ich mich trotzdem.
Ein Klassenkamerad hat mich vor der ganzen Klasse für meinen Glauben verspottet, doch eines Tages war ich bei seiner Taufe in meiner Gemeinde dabei. Das kann nur Gott machen.
Du wirst sicher noch vielen Menschen in der Welt begegnen, die Deinen Glauben ins Lächerliche ziehen werden, weil sie an der Allmacht Gottes zweifeln. Wenn Du Dich aber von ihrem Spott nicht ablenken lässt und weiter dem Herrn vertraust, dann werden Deine „Feinde“ staunen, wie Gott Dich beschenkt und wie Er Dir hilft, für jedes Problmen eine Lösung zu finden.
Als Jesus am Kreuz hing, wurde Er mit ähnlichen Worten verspottet, hat aber diesen Spott und Hohn für uns ertragen und hat den Tod am 3. Tag besiegt. Es steht zwar nicht geschrieben, dass Jesus seinen Spöttern nach der Auferstehung begegnete, aber wenn das so wäre, dann stelle ich mir ihre lange Gesichter vor und wie sie vor Ihm niederfallen, um die Vergebung für ihre Taten zu bekommen. Denn sowas hätten sie sich sicher nicht mal im Traum vorstellen können.
Vertraue dem Herr und Er wird Dich tatsächlich retten und Deine Feinde zum Staunen bringen! Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: