Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Entwurzle dich, Maulbeerbaum!

Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, so würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Entwurzle dich und verpflanze dich ins Meer!, und er würde euch gehorchen.
Lukas 17,6

Als ich meine ersten Glaubenschritte machte und Gott nach meinem, damals noch sehr kleinem, Glauben viele wunderbare Dinge in meinem Leben getan hat, wuchs mein Glaube in dieser Zeit weiter. Es gab einige solcher “Maulbeerbäume” in meinem Leben, die mir im Wege standen, aber Gott gab mir immer genug Glauben, um sie zu entwurzeln. Manche Geschwister sagten mir: “Du hast aber einen großen Glauben!” Dabei war mein Glaube gar nicht so groß. Mein Gott war und ist groß und mächtig. Er gebrauchte auch meinen geringen Glauben, um etwas in meinem Leben  zu bewirken.
So sagten mir auch manche Christen “Also, dafür hätte ich keinen Glauben!” Ok, auch wenn das wirklich der Fall war, sie hätten Gott um Glauben bitten können. Doch sie wollten lieber in ihrer Komfortzone bleiben, alles so laufen lassen wie es ist und sind sich dabei sicher, dass es der Wille Gottes ist. Gott wartet aber bis sie aufwachen und anfangen, im Glauben zu leben! Es müssen viele Entscheidungen im Glauben getroffen werden. Das heißt, dass diese Entscheidungen mit einem Risiko verbunden sind, dass etwas nicht klappen könnte, dass diese “Maulbeerbaum” stehen bleibt und sich nicht rührt. Ja, besonders am Anfang des Glaubenslebens ist das Risiko sehr hoch, weil man noch kaum Erfahrungen hat; aber wenn wir uns trauen, Glaubenschritte zu machen, wächst auch unser Vertrauen zu Gott, der dann nach unserem Glauben handelt.
Hör auf, Dich mit anderen “Glaubenshelden” zu vergleichen. Trau Dich, Schritte im Glauben zu tun, auch wenn die Entscheidung noch sehr ungewiss ist. Gott ist mit Dir! Und Er geht mit Dir überall hin, um Dich auch notfalls aus der Schlinge zu retten. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: