Ein treuer Zeuge lügt nicht

Treuer Zeuge lügt nicht

Ein treuer Zeuge lügt nicht, aber ein falscher Zeuge spricht Lügen aus.
Sprüche 14,5

Vor kurzem habe ich mit meiner Frau ein „Tschernobyl“-Film angeschaut, der diese Atomkatastrophe zeigt. Das traurige an der Geschichte waren die Lügen, die über die Auswirkung der Katastrophe verbreitet wurden, was ganz vielen Menschen das Leben und die Gesundheit kostete. Und alles nur, um sich als perfektes Imperium in den Augen der Welt darzustellen.
Lügen zerstören Menschenleben auch ohne atomare Bestrahlung und meistens von innen heraus. Wenn wir oft lügen und es zu unserer Gewohnheit geworden ist, dann stirbt unser Gewissen. Uns wird das Lügen nicht mehr peinlich und wir werden tatsächlich zu falschen Zeugen, die auch andere gefährden. Sogar die sog. „Notlügen“ sind meistens zerstörerisch. Sie zerstören nicht nur das Gewissen des Lügners, sondern auch seine Beziehungen mit anderen Menschen. Man sagt ja, dass die Wahrheit immer ans Licht kommt. Spätestens wenn wir vor Gott stehen, werden alle Geheimnisse offenbar und alle Lügen werden entlarvt. Als Vater aller Lügen wird in der Bibel der Teufel genannt. Also, wenn ich lüge, diene ich nicht Gott, sondern dem Teufel, dessen verkehrte Botschaft ich weitersage. Viele Menschen lügen, weil sie vor den anderen gut aussehen wollen und so ihre Schwächen verstecken können. Da ist oft Menschenfurcht im Spiel, die uns Angst macht, dass jemand schlecht über uns denken könnte. Doch wenn wir unsere Menschenfurcht mit Lügen maskieren, dann bringt das nur Schwierigkeiten mit sich. Wenn wir aber so sind, wie wir sind und uns nicht unter der Lüge verstecken, dann werden wir selbstbewusster und glaubwürdiger. Wir werden Freunde haben, die uns vertrauen können und unsere Beziehungen werden besser funktionieren, als unter dem Mantel der Lüge.
Jesus liebt Ehrlichkeit. Vor allem Ehrlichkeit zu sich selbst. Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, dann weißt Du, dass Du ein Sünder bist, der Seinen Erlöser immer braucht, der auch die Wahrheit ist. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment: