Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Ein Narr lässt seinen Ärger sofort merken

Ärger

Ein Narr lässt seinen Ärger sofort merken, der Kluge aber steckt die Beleidigung ein.
Sprüche 1,16

Es gibt viele Dinge in der Welt, über die ich mich ärgern könnte. Besonders, wenn man sich in der virtuellen Welt des Internets bewegt, kommt es nicht selten vor, dass man verbal angegriffen und sogar beleidigt wird, nur weil jemand mit meiner Meinung nicht einverstanden ist. Für mich ist es reine Zeitverschwendung, mich bei allen möglichen Angreifern rechtfertigen und meine Meinung verteidigen zu müssen. Das ist wie die Perlen vor die Säue zu werfen. Der Teufel will uns zum immer wieder ärgern und lässt seine Diener böse Dinge über uns sagen, um uns zum Zorn und dann zur falschen Handlung zu bringen. Wir lassen uns aber nicht so leicht ärgern, wenn wir genau wissen, wer wir in Christus sind. Wenn ich mir meiner Gottes Kindschaft bewusst bin, dann kann mich ganze Welt beleidigen wie sie will, denn ich bin meiner Identität sicher. Ich muss mich nicht ärgern, wenn die Bildzeitung mich plötzlich als Deppen vor der ganzen Welt darstellt, weil ich sicher bin, dass ich nicht von dieser Welt bin und mir deswegen die Meinung dieser Welt wirklich egal ist.
Ich werde oft wegen meines Glaubens ausgegrenzt und sogar beleidigt, aber das kann ich als Zeichen dafür verstehen, dass ich auf dem richtigen Weg mit meinem Gott bin. Warum soll danach streben, mich solchen Menschen anzupassen, damit sie mich nicht mehr beleidigen, um dabei auf meine Identität als Kind Gottes zu verzichten? Leider machen das dennoch viele Christen, die sich lieber in dieser Welt positionieren wollen, statt Mitarbeiter im Reich Gottes zu sein. So ärgern sie zwar niemanden und bekommen von Menschen Lob und Anerkennung für ihre Leistungen, aber glücklicher werden sie dadurch nicht, denn Gott zieht sich aus ihrem Leben zurück.
Lass Dich weder ärgern noch zum Zorn reizen. Bete für die Leute, die Dich beleidigen und segne sie. Gott wird sie schon selbst richten. Gott segne Dich!

close
Autor

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: