Durch Glauben besseres Opfer bringen

Besseres Opfer

Durch Glauben brachte Abel Gott ein besseres Opfer dar als Kain.
Hebräer 11,4

Wir wollen meistens das Beste für uns behalten und nur was wir nicht dringen brauchen abgeben. Genauso verhalten wir uns oft auch Gott gegenüber. Er will das bessere Opfer von uns und wir geben Ihm nur das, was wir nicht unbedingt benötigen. Das passiert meistens aus mangelndem Glauben. Wir glauben nicht, dass Gott uns etwas noch Besseres gebe kann, wenn wir unser Bestes Ihm opfern. Unser Leben ist das beste Opfer, was wir Gott überhaupt opfern können. Er braucht kein Geld von uns, denn Er ist reicher als alle Reichen der Erde zusammen. Er braucht auch keine materiellen Sachen von uns, weil Ihm eh die ganze Erde gehört. Aber Er braucht uns, unser Leben, unsere Zeit, unsere Stimme, unsere Hände und Füße…
Manchmal kommt Gott zu uns wie zum Abraham und will, dass wir unser “Kind”, etwas was uns besonders teuer ist, zu opfern. Gehen wir dann zum Altar wie der Abraham und sind bereit, so ein Opfer zu bringen? Ich weiß, dass es nicht einfach für uns Menschen ist, weil unsere fleischliche Natur sehr egoistisch ist. Aber deswegen sollten wir ja Überwinder sein, um die Sünde, Egoismus, Geiz und Eigennutz zu überwinden. Jesus opferte für uns Sein Leben, hat starke Qualen erlitten, aber jetzt hat sich das Himmelreich mit vielen Kindern Gottes gefüllt, die Ihn als König aller Könige anbeten. Hat Jesus Verlust erlitten? Ja! Aber der Vater hat es Ihm vielfach erstattet. Werden wir Verlust erleiden, wenn wir das Beste, was wir haben, opfern? Ja! Aber Gott gibt uns viel mehr, als wir verlieren und als wir uns überhaupt vorstellen können.
Frage Gott, was Du Ihm opfern kannst und tue das im Glauben wie Abel und nicht mit Trauer und Zweifel im Herzen. Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb. Sei fröhlich und gebefreudig! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment: