Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Du sollst kein falsches Zeugnis reden…

falsches

Du sollst kein falsches Zeugnis reden gegen deinen Nächsten!
2. Mose 20,16

Mit anderen Worten: Du sollst nicht lügen. Aber wenigstens doch eine Notlüge? Lieber nicht. Das ist auch ein Gebot Gottes, das uns vor bösen Folgen dieser Sünde bewahren will. Wenn wir verlogen sind und die Lügen auch noch verbreiten, dann werden unsere Lügen irgendwann ans Licht kommen und das könnten wir uns doch ersparen, wenn wir einfach nicht gelogen hätten.
Man sagt ja nicht umsonst, dass Lügen kurze Beine haben, weil sie meistens böse Folgen mit sich bringen. Wir leben in einer verlogenen Welt, in der es schwer ist, die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden, und Teufel (der Fürst dieser Welt) wird in der Bibel als Vater aller Lügen bezeichnet. Das heißt also für uns, wenn wir lügen, dienen wir dem Teufel, weil jede Lüge von ihm kommt. Er ist der Meister der Lügen und kann sehr gut täuschen.
Warum lügen wir eigentlich? Oft passiert das aus Angst, weil man die Strafe fürchtet, die man für die Wahrheit bekommen könnte. Das praktizieren bereits kleine Kinder, deren Eltern sie bestraffen, wenn sie was verkehrtes gemacht haben. Aus Angst vor der Strafe sagen sie oft “Ich was das nicht!” oder schieben die Schuld jemandem anders. Die Kinder aber, die merken, dass sie auch dann geliebt sind, wenn sie was falsch machen, sind eher dazu bereit, die Wahrheit zu sagen. Also, die Lüge ist am stärksten dort, wo es keine Liebe gibt. Wenn man sich geliebt weiß, dann will man doch den Liebenden nicht belügen. Oder? Zumindest sollte das so sein, wenn man sich vom Geist Gottes und von Seiner Liebe leiten lässt. Er nimmt uns auch alle Angst und hilft uns, anderen die Angst vor der Wahrheit zu nehmen.
Auch wenn man in der Welt sagt, dass der Ehrliche der Dumme ist, ist es aus Gottes Sicht nicht so. Sei wahrhaftig und folge dem Geist der Wahrheit und nicht dem Vater aller Lügen! Gott segne Dich!

close
Autor

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: