Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Du sollst den Namen des HERRN nicht missbrauchen!

missbrauchen

Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen!
2. Mose 20,7

“Das würde ich doch niemals machen!” – sagst Du vielleicht. Trotzdem machen es viele Christen, in dem sie den Namen Gottes missbrauchen. Zum Beispiel, wenn sie ständig “Oh Gott, oh Gott!” oder “Um Gottes willen!” sagen. Dabei meinen sie gar nicht Gott und haben nicht die Absicht, Seinen Willen zu erfüllen. Weiter in dem Vers wird gesagt, was passiert, wenn man den Namen Gottes missbraucht: Denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht. Nun, ja, wir leben in der Gnadenzeit und Gott bestraft niemanden, aber wenn man die Gebote Gottes missachtet, dann bestraft man sich eben selbst, weil man dem Teufel die Tür aufmacht und sich von ihm verschlingen lässt.
Viele falsche Propheten missbrauchen den Namen Gottes für ihre Zwecke, um zu verführen. Auch wenn sie nicht so bestraft aussehen, gesegnet sind sie wirklich nicht. Spätestens im Himmel werden sie die Rechenschaft ablegen müssen.
Man hört ganz oft in dieser Welt, dass der Name Jesus Christus immer wieder gelästert wird oder für irgendwelche Werbezwecke missbraucht wird. Aber das ist eben die Welt, in der Satan regiert. Wir als Kinder Gottes sollten ehrfürchtig mit dem Namen unseres Herrn umgehen und ihn nicht wie alle anderen Namen benutzen. Wir sollten Seinen Namen ehren und verherrlichen, aber nicht für unsere Zwecke missbrauchen. Auch dabei hilft uns der Heilige Geist, der uns auch von der Gewohnheit, ständig “Oh, Gott! Oh Gott!” sagen zu müssen, befreit und uns den Namen unseres Herrn anbeten und verherrlichen lässt. So schwer ist das eigentlich nicht, wenn man mit Ihm verbunden ist. Oder?
Der Name des Herrn sollte für Dich so heilig sein, dass Du ihn nicht sinnlos und für Deine eigenen Zwecke missbrauchst. Sein Name ist über allen Namen und Du stehst unter diesem Namen! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: