Die Werke des Teufels zerstören

Werke des Teufels

Dazu ist der Sohn Gottes erschienen, dass er die Werke des Teufels zerstöre.
1. Johannes 3,8

Als ich gestern mein Gebetsspaziergang gemacht habe, betete ich, dass Gott etwas gegen das perverse Rumtreiben des Teufels in dieser Welt tut, dass Er die Organisationen und Firmen, die die Sünde unterstützen und die Lügen verbreiten zurechtweist. Danach las ich in der Bibel diesen Vers und mein Herz erfüllte sich mit Freude. Paulus sagte im 2. Korinther 10,4: die Waffen unseres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig durch Gott zur Zerstörung von Festungen. Und da habe ich eben eine dieser Waffen des Kampfes benutzt: Gebet! Das Gebet wird von immer mehr Christen vernachlässigt und deswegen wird die Finsternis immer präsenter. Ganz viele Christen haben keine Zeit mehr fürs Gebet, weil sie zu sehr mit alltäglichen Dingen beschäftigt sind. Deswegen will ich Dich mit dieser Andacht wachrütteln und Dich ermutigen, mehr zu beten, aber nicht nur so: “Ich, mich, meiner, mir, Herr segne diese Vier!” Und beschränke Dich nicht nur auf Deine Liebsten oder Deine Umgebung, sondern glaube und bete sogar global. Bette, dass Gott die Werke des Teufels zerstört, wofür Jesus ja gekommen ist. Bete, dass Er Dich gebraucht, um Sein Licht in dieser Finsternis zu sein. Gebet ist nicht nur eine Bitte, sondern auch Anbetung, Danksagung, Fürbitte, Proklamation. Auch wenn Du so klein, so schwach und so “unbedeutend” bist, kann Gott allein durch Dein Gebet den Himmel in Bewegung bringen. Wie? Durch Deinen Glauben! Wenn auch Glaubst, was Du betest, dann passiert was. Ich habe große Visionen und ich weiß, dass ich es allein nicht schaffe, sie zu verwirklichen, aber mit Gott an meiner Seite schaffe ich das, weil ich daran glaube und Ihn um Hilfe bitte. Gott ist treu und erfüllt Sein Wort. Verlasse Dich auf Sein Wort und bitte Ihn im Glauben, dass Er Seine Versprechen für Dich erfüllt. Er tut das garantiert! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: