Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Die Sünde unserer Väter

Sünde der Väter

Wir erkennen, o HERR, unsere Gesetzlosigkeit und die Sünde unserer Väter; denn wir haben gegen dich gesündigt.
Jeremia 14,20

Wir können uns nichts vormachen und so tun, als wären wir die frömmste Leute in der ganzen christlichen Welt. Wir sind Sünder! Aber eben gerecht gesprochene Sünder, denn Jesus Christus hat uns gerecht gesprochen, vorausgesetzt, dass wir unsere Sünden vor Ihm bekennen und Seine Vergebung annehmen. Nun, selbst wenn es uns oft gelingt, ganz ohne Sünde zu leben, und es gibt trotzdem viel Unheil in unserem Leben, dann müssen wir uns fragen, ob da nicht die Sünde unserer Väter auf uns lastet. So leiden viele Christen unter irgendwelchen Krankheiten, die nicht geheilt werden, weil da die Sünde ihrer Väter Gott daran hindert, ihnen Heilung zu schenken. Oder sie leben eben selbst in der Sünde und binden Gott damit die Hände, ihnen gutes zu tun.
Gott will, dass wir frei sind. Und wir können uns nur von Ihm befreien lassen. Da hilft kein Yoga, keine Meditation, da hilft nur Jesus Christus! Er setzt uns frei von eigener Sünde und auch von der Sünde unserer Vorfahren, die oft wie ein Fluch über unseren Leben lastet.
Prüfe vor Gott im Gebet und vielleicht zusammen mit jemandem, der prophetische Gabe hat, ob etwas in Deinem Leben von Deinen Vorfahren gibt, was Dich belastet, um es bei Jesus los zu werden. Lass Dich heilen und befreien, denn es ist Gottes Wille! Wer denkt, dass seine Last von Gott ist, der irrt sich gewaltig. Unser Gott ist ein befreiender und heilender Gott. Er will niemanden belasten, sondern umgekehrt: Er will, dass jeder Seiner Kinder in absoluten Freiheit leben kann. Dafür ist Jesus Christus auch am Kreuz gestorben, damit wir erlöst werden können von allen Werken der Finsternis. Meide die Sünde, aber nicht aus eigener Kraft, sondern lass Dich täglich vom Geist Gottes erfüllen, der Dich vor der Sünde bewahren kann. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: