Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten

Tränen

Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten.
Psalm 126, 5

Wenn man leiden muss, ist es nicht so angenehm und es ist einem nicht zum Lachen zumute. Doch jeder leidet unterschiedlich. Manche leiden körperlich, manche seelisch. Manche leiden nicht nur, sondern bemitleiden auch sich selbst und suchen Mitleid bei den anderen. Aber es gibt auch die Leidende, die im Glauben leiden und ihre Hoffnung auf Gott setzten. Sie sind meistens die wahren Glaubenshelden, weil sie sich nicht auf ihre Schmerzen oder Probleme fokussieren, sondern sich voll und ganz auf Gott und Seine Rettung verlassen, die dann auch nicht zu spät kommt.
Ich habe vor meiner Bekehrung stark unter Epilepsie und Ablehnung gelitten, doch mit der Bekehrung wurde es auch nicht besser. Ich wurde sogar noch mehr abgelehnt und für Idioten erklärt. Aber das hat mich nicht mehr gestört, weil ich den Schöpfer des ganzen Universums kennen gelernt, der mich auch von meinen Leiden erlösen und meine Tränen in Freude verwandeln sollte. Heute kann ich sagen, dass Er meine Hoffnung nicht enttäuscht hat. Er hat mich von meiner Krankheit geheilt und Er gab mir zu verstehen, dass ich das Wertvollste bin, was Er hat. Ist nun mein Leidensweg zu Ende? Wohl kaum, denn der Feind wird nicht lockerlassen und mich immer wieder angreifen, weil ich meinem Herrn diene. Doch das stört mich wenig, weil die Freude nach seinen Angriffen umso größer ist, je stärker er mich angreift. Mein Gott ist mächtiger als alle Mächte der finsteren Welt!
Jakobus sagt: “Leidet jemand von euch Unrecht? Er soll beten! Ist jemand guten Mutes? Er soll Psalmen singen!” (Jak. 5,13) Wenn Du also gerade unter schweren Umständen oder Krankheit leidest, sollst Du im Gebet bleiben und Gott wird dann zu seiner Zeit alle Deine Tränen abwischen. Er wandelt Deine Traurigkeit in Freudentanz! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: