Die Hand weit öffnen < Lebe mit Gott * Tägliche Andachten

Die Hand weit öffnen

Denn der Arme wird nicht aus dem Land verschwinden. Darum befehle ich dir: Deinem Bruder, deinem Elenden und deinem Armen in deinem Land sollst du deine Hand weit öffnen.
5. Mose 15,11

Armut ist ein globales Thema, denn Armut gibt’s überall, sogar in unserem Land. Doch arm sind nicht nur die Menschen, die kein Geld haben. So schrieb z.B. David, der eigentlich vermögend war: Denn ich bin elend und arm, und mein Herz ist verwundet in meinem Innern. Also, es gibt innere Armut, die man auch als innere Leere bezeichnet.
Auch wenn man volles Konto hat, aber seine Augen auf die Not des Nächsten verschließt, dann ist man auch arm, weil das, was er noch hat, wird ihm genommen werden.
Als ich 2000 bei einem Missionseinsatz in der Ukraine war und wir in einem Dorf evangelisiert haben, hat uns ein Bruder zum Mittag eingeladen. Wir waren schockiert, als wir den überfüllten Tisch sahen. Das haben wir überhaupt nicht erwartet, denn eigentlich war der Bruder mit seiner Frau und Kindern arm. Sein ganzes Vermögen war nur ein Schwein im Saustall und altes, marodes Holzhaus. Aber wenn man diese Leute angeschaut, würde man nicht denken, dass sie in Armut leben. Ihre Gastfreundschaft, ihre fröhliche Gesichter haben uns vom Gegenteil überzeugt. Gott hat sie reich gemacht, weil sie Seine Liebe erkannt und angewendet haben. Sie haben nicht uns nicht nur mit dem leckeren Essen, sondern auch mit ihrer liebevollen Gemeinschaft bereichert.
Armut beginnt im Herzen. Ihre Ursachen sind meistens: Egoismus, Selbstsucht, Stolz, Geiz, Sünde… Nur Gott kann uns innerlich reich machen. Das macht Er aber, wenn wir “unsere Hand weit öffnen” und auch unser Herz.
Auch wenn Dein Konto leer ist und Du niemanden finanziell helfen kannst, dann gibt es viele Möglichkeiten, andere zu segnen. Es gibt bestimmt etwas, was Du gut kannst und es gibt bestimmt jemanden, dem Du damit behilflich sein kannst. In Deinem Land sollst du “deine Hand weit öffnen”. Gott segne Dich!
Hier wird Deine Hilfe dringend benötigt!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2comments
Die Hand weit öffnen | Gemeinsam für Gott - 9 months ago

[…] Die Hand weit öffnen […]

Reply
Die Hand weit öffnen | Christliche Blogger Community - 9 months ago

[…] Armut ist ein globales Thema, denn Armut gibt’s überall, sogar in unserem Land. Doch arm sind nicht nur die Menschen, die kein Geld haben. So schrieb z.B. David, der eigentlich vermögend war: Denn ich bin elend und arm, und mein Herz ist verwundet in meinem Innern. Also, es gibt innere Armut, die man auch als innere Leere bezeichnet. Auch wenn man volles Konto hat, aber seine Augen auf die Not des Nächsten verschließt, dann ist man auch arm, weil das, was er noch hat, wird ihm genommen werden. Als ich 2000 bei einem Missionseinsatz in der Ukraine war und wir in einem Dorf evangelisiert haben, hat uns ein Bruder zum Mittag eingeladen. Wir waren schockiert, als wir den überfüllten Tisch sahen. Das haben wir überhaupt nicht erwartet, denn eigentlich war der Bruder mit seiner Frau und Kindern arm. Sein ganzes Vermögen war nur ein Schwein im Saustall und altes, marodes Holzhaus. Aber wenn man diese Leute angeschaut, würde man nicht denken, dass sie in Armut leben. Ihre Gastfreundschaft, ihre fröhliche Gesichter haben uns vom Gegenteil überzeugt. Hier weiter lesen … […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: