Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Der Glaube kommt aus der Verkündigung

Verkündigung

Demnach kommt der Glaube aus der Verkündigung, die Verkündigung aber durch Gottes Wort.
Römer 10,17

Vor paar Tagen hatte ich einen Traum, in dem ich bei einem Zahnarzt vorbeischaute, aber nicht, um behandelt zu werden, sondern um einem Patienten Mut zu machen, der eine schwere Behandlung vor sich hatte. Ich habe versucht, ihn zu ermutigen, daran zu glauben, dass alles gut verläuft, doch der Zahnarzt mischte sich ein und sagte mir: “Sprechen Sie ihm bitte mit ihrem Glauben die Zweifel nicht ab!” Dann sagte er dem Patienten, dass es wirklich sehr schmerzhaft sein wird und es ist unsicher, was dann mit seinen Zähnen passiert.
Ähnliches passiert mit Menschen in dieser Welt, denen man die Frohe Botschaft verkündigt. Einerseits finden sie diese Botschaft gut, andererseits versuchen alle anderen, sie vor dem Glauben zu warnen, damit sie lieber in ihrer Hoffnungslosigkeit und Zweifel weiterleben können. Wenn der Geist Gottes mich beim zweiten Besuch einer Gemeinde nicht erfüllt hätte, dann hätten meine Eltern mich überreden können, dass der Glaubensweg ein Irrweg sei. Aber nach der Erfahrung der übergroßen Liebe und Annahme Gottes konnten sie mir den Glauben, den Gott in mein Herz durch den Heiligen Geist gesät hat, nicht mehr ausreden. Heute verkündige ich das Wort Gottes als heilbringende, rettende und frohe Botschaft, damit auch andere diesen Glauben bekommen, der durch keine Zweifel zerstört werden kann.
Satan versucht immer wieder, unseren Glauben zur Erschütterung zu bringen und schmeißt alle möglichen Stolpersteine auf unseren Weg, um uns zur Verzweiflung zu treiben. Jesus sagte aber: Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden. Ausharren bedeutet auch, so fest im Glauben zu sein, dass uns niemand den Glauben absprechen und zum Zweifeln bringen kann.
Wenn Dein Glaube auf Gottes lebendige Wort gegründet ist und Du vom Geist Gottes geführt wirst, dann wird der Teufel es nicht schaffen, Deinen Glauben ins Wanken zu bringen. Gott segne Dich!

 

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: