Denn wer ist größer?

By Viktor Schwabenland / 31. August 2018
Wer ist denn größer?

Denn wer ist größer: der, welcher zu Tisch sitzt, oder der Dienende? Ist es nicht der, welcher zu Tisch sitzt? Ich aber bin mitten unter euch wie der Dienende.
Lukas 22,27

Normalerweise, wer am Tisch des Herrn sitzt, ist größer, als die Bedienung. Aber nicht im Reich Gottes. Nicht die, die sich jeden Sonntag im Gottesdienst bedienen lassen, sind groß, sondern die, die den anderen dienen. Um ein Diener zu sein, muss man seine Komfortzone verlassen, sich an die Arbeit machen, die sonst niemand tut. Der große Diener in der Gemeinde muss nicht unbedingt der Pastor sein, auch wenn er seine Arbeit gut tut. Eine Putzfrau kann in Jesu Augen größer sein, als der Pastor, wenn sie ihre Arbeit mit Freude und Leidenschaft zur Ehre Gottes tut. Wenn sie ihre Arbeit nicht tun würde, müsste der Pastor in einer verdreckten Kirche dienen, wobei er sehr wahrscheinlich niemanden haben wird, wem er dienen könnte.
Jesus sagte auch: Wer im Geringsten treu ist, der ist auch im Großen treu; und wer im Geringsten ungerecht ist, der ist auch im Großen ungerecht. Deswegen lässt uns Gott oft “Kleinkram” im Reich Gottes machen, bevor Er uns etwas größeres anvertraut. Das tut aber Gott selbst, ohne dass wir ihn darum bitten müssen, uns groß zu machen. Er machte keine Kasting-Shows, um den größten Diener zu erwählen, sondern führt den Kleinsten in Seinem Reich langsam vorwärts, um ihm dann größere Dienste anzuvertrauen.
Jesus war ein Dienende und will, dass wir es auch sind. Klar, das ist oft mit viel Arbeit verbunden und man braucht auch genügend Zeit dafür, aber Gott kann uns dabei helfen, einen Lebensablauf antrainieren, um genügend Zeit und Kraft zu haben, anderen zu dienen und selbst mit Ihm verbunden zu sein.
Denk daran: Für Jesus bist Du ein Held, wenn Du demütig anderen in Seiner Liebe dienst. Auch wenn es ein Putzdienst ist. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment: