Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Den Zehnten von der Beute

den Zehnten

Schaut aber, wie groß dieser ist, dem Abraham, der Patriarch, den Zehnten von der Beute gab!
Hebräer 7,4

Viele Christen streiten ständig darüber, ob man den Zehnten geben soll oder nicht. Manche halten es für nicht notwendig, weil es aus dem Alten Testament kommt, die anderen aber halten es für lebenswichtig. Wer hat nun Recht?
In Maleachi 3 sagt Gott: Bringt den Zehnten ganz in das Vorratshaus, damit Speise in meinem Haus sei, und prüft mich doch dadurch, spricht der HERR der Heerscharen, ob ich euch nicht die Fenster des Himmels öffnen und euch Segen in überreicher Fülle herabschütten werde! Das ist ein Gebot mit der Verheißung: Wenn man den Zehnten gibt, wird man mit Segen in überreicher Fülle überschüttet. Nun, ob diese Verheißung immer noch in Kraft ist, kann jeder selbst prüfen. Wenn schon einige Finanz Coaches wie Bodo Schäfer diese Stelle aus Maleachi 3 zitieren, weil sie erfahren haben, dass es Segen bringt, warum leugnen das so viele Christen? Oft haben Sie wenig Vertrauen und Angst, dass sie dann weniger haben werden, wenn sie den zehnten Teil ihres Einkommens abgeben. Diese Angst ist aber nicht berechtigt, wenn man die Verheißung ernst nimmt und Gott glaubt. Als ich zum ersten Mal Gott “geprüft” habe, merkte ich sofort, dass auch dieses Wort aus dem Alten Testament immer noch gilt und 100%ig funktioniert. Wir dürfen nicht vergessen, dass viele geistliche Gesetze, die auch schon im Alten Testament gab, nicht aufgehört haben zu existieren. Gottes Gebote haben auch nicht aufgehört zu existieren, sie sind jetzt bloß in einem Gebot enthalten: “Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst!”
Selbst wenn Du wenig hast, prüfe Gott und gebe Ihm den Zehnten. Du wirst staunen, was dann passiert. Passieren wird nur nichts, wenn Du dabei Angst hast, statt Gott zu vertrauen. Lass Dich von Seiner Fülle überschütten. Gott segne Dich!

  • Hebräer 7,4
    Hebräer 7,4

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Den Zehnten von der Beute

 

 

 

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: