Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Das Fleisch gelüstet gegen den Geist

das Fleisch

Denn das Fleisch gelüstet gegen den Geist und der Geist gegen das Fleisch; und diese widerstreben einander, sodass ihr nicht das tut, was ihr wollt.
Galater 5,17

Ach wie sehnlichst habe ich mir gewünscht, dass ich nach meiner Bekehrung sündenfreies Leben führen könnte. Leider ist das nicht passiert, weil ich immer noch im alten Fleisch gefangen bin, das mich zur Sünde verführt. Meinem Geist ist das zuwider. Es fühlt sich nicht mehr normal, wenn ich sündige, weil mein Geist, der durch meine Wiedergeburt erneuert wurde, es nicht mehr mag. So habe ich auch die erste Zeit nach meiner meiner Bekehrung immer wieder wie gewöhnt geflucht. Das gehörte früher fast zu meiner Muttersprache. Das fand ich nicht schön und musste Gott immer wieder um Vergebung bitten. Aber je mehr ich mich mit dem Wort Gottes und anderen geistlichen Dingen (Gebet, Gemeinschaft mit Christen, Bücher…) beschäftigte, desto weniger habe ich geflucht, bis ich mir das ganz abgewöhnen konnte. Das wäre aus eigener Kraft sicher nicht passiert.
Deswegen ist es so wichtig, dass wir uns mehr mit geistlichen Dingen beschäftigen und alles fleischliche, was uns zu unseren alten sündigen Gewohnheiten verführen kann, meiden.
Wer früher gewohnt, war Alkohol zu trinken, der sollte im Supermarkt die Regale mit alkoholischen Getränken lieber meiden. Wer früher Pornos geschaut hat, sollte sich lieber keine erotischen Bilder anschauen. Ja, das Fleisch wird uns immer wieder zur Sünde verführen wollen, aber wir müssen unseren Geist trainieren, der die Sünde ablehnt, weil wir den Geist Gottes in uns haben. Wir sind nicht mehr gewöhnliche Menschen, sondern Kinder Gottes! Also keine Menschenkinder mehr. Deswegen passiert es auch oft, dass uns eigene Eltern auf Grund unseres Glaubens ablehnen, weil Gott die Eltern-Rolle über uns übernommen hat. Er ist der Vater, dem wir mehr gehorchen sollten, als dem irdischen Vater oder der irdischen Mutter.
Lebe mit Gott, lebe im Geist! Gott segne Dich!

close
Autor

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: