Category Archives for "Hunger/Durst"

Online-Vortrag "Wer glaubt, der siegt!" Gleich registrieren und Zugang sichern!

so viel du brauchst
Nov 16

Iss nur, so viel du brauchst

By Viktor Schwabenland

Hast du Honig gefunden, so iss nur, so viel du brauchst; nicht dass du davon übersatt wirst und ihn ausspeien musst!
Sprüche 25,16

Ich kann mich noch an die erste Zeit in Deutschland erinnern, als ich mein ganzes Taschengeld fast nur für die Süßigkeiten ausgegeben habe, weil ich diese Fülle und Vielfalt all der Leckereien in meiner Heimat zu der Zeit nicht kannte. Doch nach einer kurzen Zeit war ich übersatt und mir hat das Zeug nicht mehr so geschmeckt wie am Anfang. Ich war übersättigt.
Nun, wenn man zuviel süßes ist und sich nicht bewegt, wird man fetter und unbeweglicher, denn die Kalorien, die man konsumiert werden nicht verbrannt und verwandeln sich in das Fett. Im Geistlichen ist es ähnlich. Wenn man Jahre lang nur konsumiert und sich mit dem geistlichen “Honig” verwöhnen lässt, ohne sich danach gleich in die Bewegung zu setzen und den “Honig” anderen zu tragen, dann wird man geistlich auch fett und unbeweglich. Irgendwann schmeckt auch der “Honig” nicht mehr, weil man zu viel davon konsumiert hat.
Wie im Natürlichen, so auch im Geistlichen, ist Teilen etwas was den Segen bringt. Wenn ich zuviel Kuchen zuhause habe, warum sollte ich es mit meinem Nachbarn teilen? Ich könnte mich natürlich auch vollfressen, damit er weg ist und ich den Nachbarn nicht zu “stören” brauche.
Wenn wir die geistliche Nahrung, die wir empfangen, mit anderen Teilen, dann brauchen wir nicht so viel davon und werden schon vom wenigen satt. Aber wenn wir das Wenige weitergeben, dann wird uns nie etwas fehlen.
Sei kein gieriger Geizkragen, der sich mit allen möglichen Dingen vollfrisst und nicht genug davon bekommt. Teile den “Honig” mit anderen, sei ein Segen und Du wirst nie Mangel an etwas haben. Sei geistlich nicht nur Konsument, sondern werde zum Diener, der andere beschenkt und anderen beisteht. Gott segne Dich!

  • Sprüche 25,16
    Sprüche 25,16

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Iss nur, so viel du brauchst

 

 

Durstigen
Nov 15

Ihr Durstigen, kommt alle zum Wasser

By Viktor Schwabenland

Wohlan, ihr Durstigen alle, kommt her zum Wasser; und die ihr kein Geld habt, kommt her, kauft und esst! Kommt her und kauft ohne Geld und umsonst Wein und Milch!
Jesaja 55:1

Wie kann ich denn bei Gott Essen ohne Geld kaufen? Und dann noch Wein und Mild umsonst bekommen? Ja, eigentlich geht das nicht, auch Wein und Milch sind noch nie vom Himmel runtergeflossen. Aber hier ist die Rede von unserer Seele, die nach lebendigem Wasser dürstet und sich bei Gott satt essen darf.
Die Welt bietet unserer Seele viel „Fastfood“ in Form der Unterhaltung, Lust, Genuss… In jedem Werbeclip wird man dazu aufgefordert, sich selbst gut gehen zu lassen und das Leben zu genießen. Aber warum gibt es dann so viele kranken, kaputten und durstigen Seelen in unserem Land?
Im weiteren Vers heißt es: „Warum wiegt ihr Geld ab für das, was kein Brot ist, und euren Arbeitslohn für das, was nicht sättigt? Hört doch auf mich, so sollt ihr Gutes essen, und euere Seele soll sich laben an fetter Speise!“
Es hängt von mir ab, ob ich morgens frühstücke oder nicht. Ich muss es nicht machen, aber ich brauche das Frühstück, um Kraft zu bekommen, die mein Körper braucht. Und ich kann mich entscheiden, ob ich ein Butterbrot oder einen vergifteten Apfel esse. Aber so ist es auch mit meiner geistlichen und seelischen Nahrung genauso: Ich treffe die Entscheidung, ob ich meine Seele an „fetter Speise“ laben lasse oder ob ich mir das ungesunde „Fastfood“ dieser Welt reinziehe.
Ich lese nur die Bibel, die man auch nicht wie jedes andere Buch lesen sollte, sondern auch andere Bücher, durch die Gott mich auch sättigen kann. Auch sich ermutigende Predigten anzuhören oder geistliche Gemeinschaft mit anderen Christen können zu meiner inneren Sättigung beitragen.
Lass Deine Seele sich laben an fetten Speisen Gottes! Empfange von Ihm alles, was Deinem Herzen und Deiner Seele guttun kann. Gott segne Dich!