Category Archives for "Heiliger Geist"

Hier bitte spenden!

Lass uns ein neues geistliches Zentrum bauen!


 Deine Spende hilft, das Reich Gottes zu bauen und Schwachen zu stärken.

König schauen
Feb 13

Deine Augen werden König schauen!

Deine Augen werden den König schauen in seiner Schönheit, sehen werden sie ein weithin offenes Land.
Jesaja 33,17

Als ich gestern im Gebet war und Gott darum gebeten habe, dass Er meine Augen vor dem Müll dieser Welt bewahrt und mich nur gutes sehen lässt, gab Er mir dieses Wort. Ja, meine Augen werden den König Jesus schauen in all Seiner Schönheit und all Seiner Herrlichkeit! Manchmal ist es dem Feind gelungen, mich in die enge Gassen zu treiben, wo es eng und dunkel war, aber der Herr lässt meine Augen ein weithin offenes Land sehen! Er gibt mir neue Hoffnung und Er zeigt mir den Ausweg aus den ausweglosen Situationen.
Es ist auch meine Botschaft an Dich heute: Suche Gegenwart Gottes, lass den Geist Gottes Dir die Schönheit des Königs und ein weithin offenes Land zeigen, in dem Er Dich gebrauchen möchte, um dort Sein Reich durch Dich zu bauen.
Jesus macht Dich frei! Ja, Du bist zur ewigen Freiheit berufen! Er will, dass Seine Schönheit und Seine Herrlichkeit in Deinem Leben sichtbar werden, damit auch alle Menschen um Dich herum zum staunen kommen und sich auf die Suche nach so einem König machen, der Diese Schönheit und Herrlichkeit ausstrahlt.
Du kannst ohne Jesus nichts tun, was den Himmlischen Vater verherrlicht. Ohne Gebet läuft in Deinem Leben nichts bewegendes, nichts erstaunliches. Nimm Dir mehr Zeit, um mit Ihm zu reden und lass Dir zeigen, was Er für Dein Leben will. Unser Gott ist ein Gott der Veränderung! Wenn in Deinem Leben schon lange Zeit nichts neues passiert ist, dann fehlt Gott in Deinem Leben. Suche nach Ihm und lass Ihn wieder (oder erst) neu in Deinem Leben wirken. Er macht das Unmögliche möglich! Deine Aufgabe ist nur, daran zu glauben und in so einem Glauben jeden Tag zu leben. Dann wird Gott auch viele Wunder in Deinem Leben bewirken. Gott segne Dich!

feuer des Geistes
Jan 22

Lass wieder Feuer des Geistes in Dir brennen

…so will ich meine Worte in deinem Mund zu Feuer machen und dieses Volk zu Holz, und es soll sie verzehren.
Jeremia 5,14

Hier ist es zwar eine zerstörerische Macht des Wortes gemeint, aber ich will dieses Wort in umgekehrten Sinne verwenden. Gott will Seine Worte in unserem Mund zu Feuer des  Heiligen Geistes machen, das die Menschen um uns herum verzehren (also erfüllen) kann.
Nun, damit die Worte Gottes in unserem Mund brennen, müssten wir in uns das Feuer des Heiligen Geistes haben und uns mit dem Wort Gottes täglich beschäftigen. Mit einem Streichholz, das sich nicht anzünden lässt, kann ich kein Lagerfeuer machen. Wir müssen uns deswegen vom Geist Gottes anzünden lassen. Wie das geht? Wie war’s nochmal mit den Jüngern, die sich in Jerusalem versammelt hatten? Die Bibel sagt: „Sie waren alle an einem Ort beisammen.
Und es erschienen ihnen zerteilte Zungen wie von Feuer, und sie setzten sich auf jeden Einzelnen von ihnen.“ Sie haben sich an einem Ort versammelt und haben erwartet, dass Jesus den Heiligen Geist senden wird. Also, Du musst von Gott im Glauben erwarten, dass Sein Feuer auf Dich fällt und Dich anzündet. Habe vollsten Vertrauen zu Gott, dass Er das richtige mit Dir macht und lass Ihn einfach an Dir wirken. Denn viele haben Bedenken und zweifeln, dass der Geist Gottes ausgerechnet sie erfüllen kann. Manche denken auch fälschlicherweise, dass der Heilige Geist nur für die 12 Apostel gesandt wurde. Nein, Er ist für jeden da, der sich mit Gott versöhnen und Jesus Christus nachfolgen will. Dafür braucht man nicht unbedingt zu einem besonderen Ort pilgern. Eine Freundin von mir wurde währen der Fahrt in der U-Bahn vom Heiligen Geist erfüllt, während ich ihr ein geistliches Lied gesungen habe. Das einzige was Du brauchst, ist ein offenes Herz! Lass Dich vom Heiligen Geist neu anzünden! Gott segne Dich!

Salz
Nov 12

Das Salz ist gut! Lass Dich mit Feuer salzen!

Das Salz ist gut; wenn aber das Salz salzlos geworden ist, womit wollt ihr es würzen? Habt Salz in euch selbst, und haltet Frieden untereinander!
Markus 9,50

Bist Du salzig genug? Nein, nicht nach einem harten Fitnesstraining in der Muckibude, denn da hat fast jeder diese Eigenschaft, salzigen Schweiß zu produzieren. Hier geht es darum, ob Du als „Gewürz“ in dieser Welt unverzichtbar bist oder ob man dich ruhig im „Gewürzregal“ stehen lassen kann. Gott will durch Dich Deine Umgebung „salzen“! Ja, deine Mitmenschen sollten merken, dass Du nicht „wie alle anderen“ bist, weil man in Dir die Würze Gottes sehen kann. Im Vers davor heißt es: „Denn jeder wird mit Feuer gesalzen werden.“ Und das ist die Beschreibung, wie man salzig wird: mit Feuer!
Nein, Du brauchst jetzt nicht zu freiwilligen Feuerwehr zu gehen, denn gemeint ist das Feuer des Geistes, der uns läutert und bereinigt. Wenn wir vor Gott verschmelzen, weil Sein Feuer in uns ist, dann werden wir salzig. Dann werden die Menschen merken, dass mit uns etwas passiert ist, was sie auch gernhätten. Dann können wir sie mit diesem Feuer anstecken, damit sie auch für unseren Herrn brennen und die Suppe dieser Welt noch mehr salzen.
Aber wir sollen nicht nur Salz in uns haben, sondern auch Frieden miteinander halten! Das klappt oft nicht, wenn man sich ständig über irgendwelche Fragen streitet, was meistens mit der Auslegung der Bibel oder neuerdings mit dem Impfstatus zusammenhängt. Wenn wir das Wort Gottes falsch verstehen, sollten wir das Wort selbst (also, Jesus!) fragen und nicht die Köpfe zerschlagen, wer am meisten das Recht hat. Diese Diskussionen sind meistens fruchtlos. Zur echten Erkenntnis kann nur Gott selbst führen, wir müssen uns darum nicht bemühen und darüber streiten.
Lass Dich mit dem Feuer des Heiligen Geistes salzen, damit jeder in Deiner Umgebung Gott in Dir erkennen und Dich darum bitten kann, ihm zu helfen, diesen Gott kennen zu lernen. Gott segne Dich!

den Gott gesandt hat
Mai 31

Der, den Gott gesandt hat, redet die Worte Gottes!

Denn der, den Gott gesandt hat, redet die Worte Gottes; denn er gibt den Geist nicht nach Maß.
Johannes 3,34

Jesus hat einen solchen Satz gesagt: „Otternbrut! Wie könnt ihr Gutes reden, da ihr böse seid? Denn aus der Fülle des Herzens redet der Mund.“
Wie merken wir womit unser Herz erfüllt ist? Richtig, in dem wir hinhören, was wir sagen. Wenn wir mit dem Geist Gottes erfüllt sind, dann werden wir Worte Gottes reden. Wenn wir aber Bitterkeit, Neid, Hochmut und andere böse Dinge im Herzen haben, dann kommt nur böses aus unserem Mund raus.
Deswegen sagte Salomo in seinen Sprüchen: Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz! Denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens.
Im Herzen können viele wunderbare Dinge passieren, wenn Gott dort nur wirken darf. Viele Herzen sind verletzt und gekränkt, deswegen verschliessen sie sich und lassen auch Gott nicht an sich ran, weil sie Angst haben, dass Er sie auch verletzt. Sie haben keine Ahnung, dass Er das nicht tut, sondern alle alten Wunden heilt und mit neuer Kraft, neuen Glauben und neuer Hoffnung erfüllt. Wenn wir mit solchen guten Dingen gefüllt sind, dann können wir sie auch mit nur paar Worten weitergeben. Meine Erfahrungen haben mir schon oft gezeigt, dass ein ermutigendes Wort viel wertvoller ist, als eine Belehrung oder Ermahnung, die Fehler nicht mehr zu wiederholen.
Ich habe heute eine Hausaufgabe für Dich! Lass Dich jeden Morgen neu mit dem Heiligen Geist erfüllen und suche dann die Gelegenheit, Seine Gaben, die Er in Dein Herz hineingelegt hat, an andere Menschen weiterzugeben. Das muss nicht gleich eine große Auslandsmission sein, denn um Dich herum gibt es viele verletzte und hoffnungslose Menschen, auch wenn sie es äußerlich nicht zeigen. Suche Gespräch mit ihnen, damit Du ihnen Gottes Worte weiter geben kannst. Gott segne Dich!

Okt 10

Wir kämpfen nicht gegen Fleisch und Blut

Ihr aber, steht nicht still, sondern jagt euren Feinden nach und schlagt ihre Nachhut! Lasst sie nicht in ihre Städte kommen! Denn der HERR, euer Gott, hat sie in eure Hand gegeben.
Josua 10,19

Das ist kein Aufruf zum Krieg oder Gewalt, auch wenn es im Alten Testament in dem Kontext um menschliche Feinde geht. Wir kämpfen aber nicht gegen Menschen, denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt. (Eph. 6,12)
Wer sind diese geistige Mächte und wie sollen wir gegen sie kämpfen?
Das sind Dämonen, böse Geister, Sünde… und alle andere Diener Satans. Gegen sie können wir nur geistlich kämpfen. Was sind denn unsere Waffen? Richtig! An erste Stelle würde ich das Wort Gottes stellen. Jesus hat den Dämonen befohlen, z. B. den Besessenen zu verlassen und in die Schweineherde einzufahren. Er hatte diese Vollmacht vom Himmlischen Vater. Sein Wort war Gesetz für die geistliche Welt. Diese Vollmacht haben wir nun in Christus durch den Heiligen Geist, der in uns wohnt. In der Bibel gibt’s ein Beispiel, wo manche Menschen versuchten die Dämonen im Namen des Christus, den der Paulus verkündigt, zu vertreiben und wurden von ihnen fast auseinandergerissen. Warum eigentlich? Denn sie haben doch den Namen Jesus erwähnt. Klar, aber sie hatten nicht die Vollmacht von Jesus, die Paulus hatte. So versuchen auch viele Christen, die den Heiligen Geist nicht empfangen wollen, vergeblich gegen die Mächte der Finsternis zu kämpfen, manche benutzen sogar die magischen Rituale, um die Dämonen auszutreiben. Aber gut kann sowas nicht gehen.
Lass Dich vom Heiligen Geist ausrüsten, damit das Wort Gottes in Deinem Mund zum zweischneidigen Schwert wird, der alle Mächte der Finsternis besiegen kann. Dann werden alle finsteren Mächte zittern, wenn Du den Namen Jesus Christus erwähnst. Gott segne Dich!

 

Jun 01

Wundere Dich nicht, sondern lasse Dich vom Geist führen!

Wundere dich nicht, dass ich dir sagte: Ihr müsst von neuem geboren werden.
Johannes 3,7

Viele Menschen, besonders die Jünger haben sich oft über die Aussagen Jesu gewundert. Für sie waren Seine Worte ungewöhnlich und neu. So ging’s mir auch, bevor ich mich bekehrte. Mir wurde ein neues Testament geschenkt und ich habe ihn gleich von Anfang bis zum Ende durchgelesen, aber wenig verstanden. Es war für mich neu und unbekannt. Aber nach dem ich von neuem geboren wurde, hatte ich einen, der mir das Wort Gottes verständlich gemacht hat: Heiliger Geist! Ja, Er kommt in uns hinein, sobald wir uns bekehren und uns von Ihm erfüllen lassen.
Als ich am 25.Mai 1991 den Heiligen Geist in mich rein gelassen habe, hatte ich sofort die Gewissheit, dass ich ein Kind Gottes bin. So wie es in Römer 8,16 steht: Der Geist selbst bezeugt zusammen mit unserem Geist, dass wir Kinder Gottes sind.
Viele sog. christliche Gemeinden wollen mit dem Heiligen Geist nichts zu tun haben, weil sie der Meinung sind, dass die Ausgießung des Geistes nur einmalig zum Pfingsten war. Und so leben sie in ihren toten religiösen Vorstellungen und wundern sich, wenn man ihnen erzählt, was der Geist Gottes uns offenbart oder in unserem Leben tut. Wie oft habe ich das erleben müssen, als ich von meinen Erlebnissen mit Gott und Seinem Wort erzählte und die Zuhörer haben nur gestaunt, obwohl sie Ähnliches erleben dürften.
Viele Menschen binden Gott die Hände, weil sie einfach nicht glauben, dass Sein Heiliger Geist da ist und in ihnen und durch sie wirken möchte. Viele wählen lieber ein gemütliches religiöses Leben, das keine Herausforderung und kein Risiko hat, anstatt sich in ein Abenteuer mit Gott einzulassen. Gottes Geist führt uns in die Freiheit und vollbringt verrückte Wunder in unserem Leben, die man ohne Ihn nicht erleben kann.
Öffne Dein Herz für den Heiligen Geist und lass Dich von Ihm erfüllen und leiten. Er wird in Dir und durch Dich großartige Dinge tun. Gott segne Dich!

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Was du glaubst hat Macht! - Neues Buch von Wolfgang Schmidt * Gleich hier bestellen