Category Archives for "Sprüche"

Online-Vortrag "Wer glaubt, der siegt!" Gleich registrieren und Zugang sichern!

behüte dein Herz
Jan 21

Behüte dein Herz!

Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz! Denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens.
Sprüche 4,23

Mein Herz ist schon fast 46 Jahre alt und es war nicht immer rein und nicht immer mit guten Dingen gefüllt. Dort waren die kommunistischen, atheistischen, abergläubischen und lästerlichen Gedanken, dort war viel Schmerz von der Ablehnung und Missachtung. Aber Jesus Christus befreite mein Herz von all dem Mist und reinigte mich mit Seinem Blut. Dann erst spürte ich wirklich wie in meinem Herzen eine Quelle des Lebens entspringt. Jetzt kann das Leben Gottes, das in meinem Herzen ist, weiter in die Welt fließen und sich weiterverbreiten. Nur ich darf nicht bequem werden und denken: “Jetzt gehört mein Herz Gott und ich kann jetzt mein Leben genießen!” Denn der Feind schläft nicht und versucht immer wieder, unser Herz anzugreifen, um unseren Glauben zu rauben und die Liebe Gottes zu stehlen. Deswegen sollten wir immer wachsam bleiben und auf unser Herz ganz besonders achten. Ja, wir sollten darauf achten, was unser Herz konsumiert, denn was in unser Herz reinkommt, das kommt dann aus unserem Mund raus. Es gibt manche Menschen, die sich überall etwas nehmen, um ihr Herz zu befriedigen: Bisschen Esoterik, bisschen von einer Religion, bisschen von anderen, bisschen fernöstlicher Philosophie… Und dabei merken sie nicht, dass ihr Herz mit Lügen gefüllt ist, aber den wahren Frieden immer noch nicht hat. Sie bekiffen sich, um ein Gefühl der Friedlichkeit zu bekommen, aber das stillt ihr Herz trotzdem nicht. Und so suchen sie ihr ganzes Leben nach Glück und Frieden, und finden nichts.
Wir haben eine zuverlässige Quelle des Friedens: Unser Friedefürst Jesus Christus! Wenn unser Herz mit Ihm immer verbunden bleibt, brauchen wir nirgendwo nach Glück und Frieden zu suchen!
Achte immer auf Dein Herz und lass den Heiligen Geist an ihm arbeiten und ihn erfüllen. Gott segne Dich!

  • Sprüche 4,23
    Sprüche 4,23

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Behüte Dein Herz

 

enthalte Gutes nicht
Jan 12

Enthalte Gutes nicht…

Enthalte Gutes dem nicht vor, dem es gebührt, wenn es in der Macht deiner Hand steht, es zu tun! Sage nicht zu deinem Nächsten: Geh, komm später wieder, und morgen will ich geben!, – wo du doch hast.
Sprüche 3,27-28

Als ich 2000 bei einem Missionseinsatz in der Ukraine war und wir durch die Dörfer gegangen sind, um Menschen dort das Evangelium zu verkündigen, kamen wir zu einem Glaubensbruder zum Mittagessen und alle haben gestaunt, wie reichlich er für uns den Tisch gedeckt hat, obwohl er in sehr armen Verhältnissen mit seiner Familie gelebt hat.
Als ich aber an einem Tag in München obdachlos geworden bin und zu meiner Gemeinde ging, hat der Jugendpastor für mich nur gebetet, dass ich schnell Unterkunft finde, hat mir aber nicht angeboten, in seinem großen Haus zu übernachten.
Je mehr der Mensch hat, desto weniger ist er bereit zu geben. Bei Christen sollte es so aber nicht sein. Jesus sagte, dass wir uns Schätze im Himmel sammeln sollten. Wie sammelt man denn diese Schätze? Richtig! In dem wir Gutes tun! Gutes tun, tut uns auch gut. Wer reichlich segnet, wird noch reichlicher gesegnet. Geiz ist keine Eigenschaft Gottes. Unser Gott ist großzügig! Er gibt gern und reichlich! Nur dem, der geizig ist, nimmt Er auch das weg, was er hat.
Auch wenn wir in einer schweren Zeit leben müssen und unser Einkommen oft für uns selbst kaum ausreicht, sollten wir uns nicht darauf verlassen, was auf unser Konto kommt, sondern auf unseren Versorger und Vater, der uns nicht verhungern lässt.
Wenn Du kein Geld hast, das du geben kannst, dann hast Du bestimmt andere Gaben, die Gott Dir geschenkt hat, mit denen Du anderen dienen kannst. Gutes tun, sollte Dir Freude machen. Wenn Du aber gutes tust, weil die Schrift Dich dazu “zwingt”, dann ist das nicht gut. Alles soll aus Liebe geschehen. Gott segne Dich!

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Enthalte Gutes nicht...

 

Enthalte Gutes nicht...

 

wie ein Junger Löwe
Jan 07

Furchtlos wie ein junger Löwe

Der Gottlose flieht, auch wenn niemand ihn jagt, aber die Gerechten sind furchtlos wie ein junger Löwe.
Sprüche 28,1

Warum flieht eigentlich der Gottlose, auch wenn ihn niemand jagt? Weil er Angst hat, für seine Missetaten bestraft zu werden. Wenn man in der Sünde lebt, lebt man automatisch in Angst vor einer Strafe. Auch wenn man als Christ eher an einen gnädigen Gott glaubt, der alles vergibt, und dennoch in der Sünde lebt, hat man schon immer Angst, weil man “erwischt” werden kann. Es ist kein entspanntes Leben! Man kann nicht so furchtlos wie ein junger Löwe vor allen auftreten, wenn uns unser eigenes Gewissen verklagt. Gott will keinen hinauswerfen, der es nicht von heute auf morgen schafft, sündlos zu leben, sondern Er will uns in die Schule nehmen, um uns beizubringen, wie wir es schaffen können, rein und heilig zu leben. Versuchungen haben wir heute sogar mehr, als sie zu Jesu Zeiten gab’s, aber unser Gott ist nicht veraltet und Er kennt sich in unserer Zeit gut aus. Deswegen will Er uns helfen, Ihn mit unserem Leben zu verherrlichen, was uns nur Freude bringen kann, anstatt in Angst und Scham ohne echter Freude im Herzen zu leben.
Ich stelle mich täglich unter das Blut unseres Herrn Jesus Christus, das mich beschützt, und bitte den Heiligen Geist mich zu begleiten und mich vor der Versuchung zu warnen. Der Heilige Geist wurde von Jesus auf die Erde gesandt, um uns zu Gottes Kindern zu machen und unser Herz zu heiligen. Er ist unser “Warnsystem”, das uns vor der Sünde warnt und uns von jeder Furcht befreit. Der Geist Gottes gibt uns den Frieden, den nur die Sünde uns rauben kann. Wollen wir es zulassen? Ich nicht!
Hast Du ein Problem mit irgendeiner Sünde oder Sucht, dann such Dir einen Seelsorger, mit dessen und Gottes Hilfe Du frei werden kannst. Werde ein furchtloser junger Löwe! Gott segne Dich!

  • Sprüche 28,1
    Sprüche 28,1

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Furchtlos wie ein junger Löwe

 

 

Fürchte Dich nicht
Jan 02

Fürchte Dich nicht vor plötzlichem Schrecken!

Fürchte dich nicht vor plötzlichem Schrecken; denn der HERR ist deine Zuversicht.
Sprüche 3,25.26

Dazu möchte ich gern paar Zeilen schreiben.
Der Teufel versucht uns immer wieder zu erschrecken, wenn plötzlich und unerwartet irgendwas dazwischenkommt. Typisch Satan: erschrecken, Angst einjagen und damit den Glauben an das negative produzieren. So hat er viele Christen zum Zweifeln und sogar zum Verzweifeln gebracht. Die Bibel sagt uns aber klar und deutlich, dass der HERR unsere Zuversicht ist. Egal wie groß der Schrecken ist, egal wie groß das Problem, vor dem wir stehen, ist, Gott ist dennoch stärker und kann uns helfen, alle Problemen zu lösen. Also, wenn der Feind Dir sagt: “Oh, was für ein großes Problem! Das wirst Du niemals lösen! Es ist einfach zu gross! Ja, zu riesig!” Dann antwortete ihm: “Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus!” (Phil. 4,13) undAlles ist möglich dem, der glaubt. (Mk. 9,23)
Gerade heute, wenn so viele Schreckensnachrichten über unsere Mediengeräte kommen, ist es umso wichtiger, sich an Gott und Seine Zusagen zu klammern und sich auf sie zu verlassen. Wir sind ja nirgendwo so sicher wie bei unserem Gott. Ist es Dir bewusst?
Ich freue mich schon auf das, was kommt, auch wenn es scheinbar ungut ist, denn mir dienen alle Dinge zum Besten, weil ich eben daran glaube und Dich ermutigen will, daran zu glauben. Schalte lieber all die Geräte aus, die negative Nachrichten zu Dir bringen und öffne Dein inneres Ohr vor Gott.
Fange einfach an, Gott zu loben und Ihm die Ehre zu geben. Danke Gott schon im Voraus für die Lösung aller Deiner Probleme. Dann wirst Du sehen, wie die Hand Gottes Dir die perfekteste Lösungen für jedes Problem anbieten wird. Gott ist einfach wunderbar! Gott segne Dich!

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Fürchte Dich nicht vor plötzlichem Schrecken!

 

heilsame zunge
Dez 16

Eine heilsame Zunge ist ein Baum des Lebens

Eine heilsame Zunge ist ein Baum des Lebens, ist aber Verkehrtheit an ihr, verwundet sie den Geist.
Sprüche 15,4

Wie oft ignorieren wir die Macht unserer Worte? Wie oft plappern wir einfach los, schimpfen, beleidigen, verurteilen…, ohne über die Konsequenzen nachzudenken? Das kann oft ganz schlimme Folgen haben, auch wenn wir manches als Scherz aussprechen.
Ich bin in einem Land aufgewachsen, in dem der Aberglaube zum Leben dazu gehörte. So wurde ich auch abergläubisch erzogen und spuckte mir oft über meine Schulter, wenn ich was Nettes gesagt habe, damit es nicht anders wird, als so wie ich es ausgesprochen habe. Als ich mich jedoch mit dem Glauben beschäftigte, merkte ich, dass der Aberglaube verkehrt ist und dass es so nicht stimmt, dass ein gutes Wort etwas Böses und ein Böses etwas Gutes bewirken kann. Aber das ist ja die Absicht des Teufels, Menschen Lügen zu erzählen, die sie dann für Wahrheit halten, weil sie verblendet sind.
Wir müssen aber erkennen, dass unsere Worte nicht bloß ein Hauch sind, sondern eine Auswirkung haben. Deswegen müssen wir genau darauf achten, was wir aussprechen. Manche Gedanken sollten wir lieber im Kopf behalten, besonders wenn sie von der Angst gesteuert werden. Wenn wir aber Gottes Gedanken haben, dann sollten sie unbedingt auch ausgesprochen werden.
Wenn wir auch zu anderen Menschen sprechen, die nicht zu unserem frommen Kreis dazugehören, müssen wir darauf achten, welche Worte wir benutzen. Denn mit der frommen Sprache können viele Menschen nichts anfangen und es kann ihnen eher schaden, wenn sie uns zuhören. Zum Beispiel “Du musst Dich bekehren!” würde kaum jemand verstehen, der sich nicht in christlichen Kreisen aufhält.
Gott gab Dir die Fähigkeit, zu reden und gab Dir auch nötige Vollmacht, um mit Deinen Worten Heil zu bringen. Nutze diese Fähigkeiten dafür, um Gott mit Deinen Worten zu verherrlichen und Menschen die Frohe Botschaft zu verkündigen. Gott segne Dich!

  • Sprüche 15,4
    Sprüche 15,4

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Eine heilsame Zunge ist ein Baum des Lebens

 

 

ein freundlicher Blick
Dez 06

Ein freundlicher Blick erfreut das Herz

Ein freundlicher Blick erfreut das Herz; eine gute Botschaft stärkt das Gebein.
Sprüche 15,30

Kennst Du auch, wenn Dich jemand freundlich und lächelnd anschaut und vielleicht paar nette Worte sagt? Sowas kann mich sofort fesseln und sogar sprachlos machen. Deswegen versuche ich auch zu den anderen freundlich zu sein und sie so anzuschauen, dass mein Blick ihr Herz ergreift. Nein, dabei will ich die Menschen gar nicht von mir selbst beeindrucken, sondern sie ins Gespräch über meinen Gott zu verwickeln, der mir eben diesen Blick geschenkt hat.
Neulich kam ein Freund meiner Chefin sie besuchen, der zwar an Gott glaubt, aber es nicht schafft, mit Ihm eine Beziehung anzufangen. Da ich ihn auch persönliche kenne, begrüßten wir uns bei seinem Besuch und wir verabschiedeten als er ging. Doch bei unserem Abschied spürte ich auf einmal wie sehr Gott ihn liebt. Als er weg war, sagte mir meine Chefin, dass sie das Gefühl hatte, dass ich ihren Freund in diesem Moment wie Jesus angeschaut hätte. Ob da was tatsächlich gefunkt hat? Ich meine nicht zwischen uns beiden, sondern zwischen ihm und Jesus. Das werde ich sicher noch herausfinden können.
Nun, um jemanden nicht nur mit freundlichen, sondern auch mit Jesu blick anschauen zu können, braucht man nicht unbedingt charmantes Aussehen oder hübsches Gesicht. Alles, was man dafür braucht, ist Jesus Christus im Herzen. Je enger wir mit Ihm verbunden sind, desto sichtbarer ist Er in uns. Dabei müssen wir uns nicht verstellen oder irgendwas vorheucheln. Sein Licht strahlt einfach aus uns heraus und berührt die Herzen der Menschen, denen wir in die Augen schauen.
Mein Gebet täglich ist, dass Jesus mich in dieser Welt so strahlen lässt, dass die Menschen von Seiner Liebe ergriffen und gerettet werden können. Mach es auch zu Deinem täglichen Gebet, denn Du bist dafür auserwählt worden, um Licht in dieser Welt zu sein. Gott segne Dich!

  • Sprüche 15,30
    Sprüche 15,30

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Ein freundlicher Blick erfreut das Herz

 

 

so viel du brauchst
Nov 16

Iss nur, so viel du brauchst

Hast du Honig gefunden, so iss nur, so viel du brauchst; nicht dass du davon übersatt wirst und ihn ausspeien musst!
Sprüche 25,16

Ich kann mich noch an die erste Zeit in Deutschland erinnern, als ich mein ganzes Taschengeld fast nur für die Süßigkeiten ausgegeben habe, weil ich diese Fülle und Vielfalt all der Leckereien in meiner Heimat zu der Zeit nicht kannte. Doch nach einer kurzen Zeit war ich übersatt und mir hat das Zeug nicht mehr so geschmeckt wie am Anfang. Ich war übersättigt.
Nun, wenn man zuviel süßes ist und sich nicht bewegt, wird man fetter und unbeweglicher, denn die Kalorien, die man konsumiert werden nicht verbrannt und verwandeln sich in das Fett. Im Geistlichen ist es ähnlich. Wenn man Jahre lang nur konsumiert und sich mit dem geistlichen “Honig” verwöhnen lässt, ohne sich danach gleich in die Bewegung zu setzen und den “Honig” anderen zu tragen, dann wird man geistlich auch fett und unbeweglich. Irgendwann schmeckt auch der “Honig” nicht mehr, weil man zu viel davon konsumiert hat.
Wie im Natürlichen, so auch im Geistlichen, ist Teilen etwas was den Segen bringt. Wenn ich zuviel Kuchen zuhause habe, warum sollte ich es mit meinem Nachbarn teilen? Ich könnte mich natürlich auch vollfressen, damit er weg ist und ich den Nachbarn nicht zu “stören” brauche.
Wenn wir die geistliche Nahrung, die wir empfangen, mit anderen Teilen, dann brauchen wir nicht so viel davon und werden schon vom wenigen satt. Aber wenn wir das Wenige weitergeben, dann wird uns nie etwas fehlen.
Sei kein gieriger Geizkragen, der sich mit allen möglichen Dingen vollfrisst und nicht genug davon bekommt. Teile den “Honig” mit anderen, sei ein Segen und Du wirst nie Mangel an etwas haben. Sei geistlich nicht nur Konsument, sondern werde zum Diener, der andere beschenkt und anderen beisteht. Gott segne Dich!

  • Sprüche 25,16
    Sprüche 25,16

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Iss nur, so viel du brauchst

 

 

ein kluger Mensch
Nov 10

Ein kluger Mensch verbirgt sein Wissen

Ein kluger Mensch verbirgt sein Wissen, aber das Herz der Narren schreit die Torheit heraus.
Sprüche 12,23

Im Zeitalter des Internets gewinnt dieses Wort immer mehr an Aktualität. Es gibt absolute Narrenfreiheit im weltweiten Netz, wo ganz viel dummes Zeug verbreitet und geteilt wird. Wenn jemand etwas Kluges im Netz verbreiten will, hat er das Problem, dass viele Narren es nicht richtig verstehen. Deswegen verstehe ich, warum ein kluger Mensch sein Wissen lieber verbergen und nur mit denjenigen Teilen sollte, die es wertschätzen und selbst dadurch klüger werden.
Leider leben wir in einer Zeit, in der viele Menschen verlernten, zu denken. Das Problem betrifft nicht nur Ungläubige, denn es gibt auch Christen, die der Meinung sind, dass sie nicht mehr denken sollten, weil sie im Glauben leben. Das ist ein totaler Irrtum. Gott macht uns nicht zu seinen willenlosen Marionetten und übernimmt für uns das Denken. Ein gesunder Menschenverstand ist eine Gabe Gottes, die man nicht vernachlässigen sollte. Man sollte sich auch von klugen Menschen umgeben, um selbst noch klüger zu sein. Dabei muss man aber aufpassen, kein Klugscheißer bzw. Allesbesserwisser zu werden. Lieber verbirgt man sein Wissen, als damit zu prahlen. Es wird trotzdem Menschen geben, die zu uns kommen und nach Rat fragen, weil Gott sie zu uns führen wird. Ein kluger Mensch redet nicht viel, sondern setzt sein Wissen im Leben und zur Ehre Gottes um. Ein Dummkopf aber plappert seine ganzen Geheimnisse aus und gibt oft fremdes Wissen für eigenes aus. Gott braucht kluge Menschen, denen Er Seine Visionen geben kann, die sie in ihrem Leben realisieren werden. Er braucht keinen, der meint, dass er nicht mehr denken muss, weil er gläubig ist. Ein Gläubiger muss auch klug sein, weil er im Glauben kluge Entscheidungen treffen muss.
Sei ein kluger Mensch, der sein Wissen nur an die weitergibt, die es wirklich brauchen, und es zur Ehre Gottes und nicht zum Angeben nutzen. Gott segne Dich!

  • Sprüche 12,23
    Sprüche 12,23

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Ein kluger Mensch verbirgt sein Wissen

 

 

wer aufmerksam dient
Nov 03

Wer dem Herrn aufmerksam dient, wird geehrt

Wer den Feigenbaum aufmerksam pflegt, wird dessen Frucht essen, und wer seinem Herrn aufmerksam dient, wird geehrt.
Sprüche 27,18

Was bedeutet das, dem Herrn aufmerksam zu dienen? Das bedeutet Ihm und unseren Nächsten Aufmerksamkeit zu schenken, die sie benötigen. In unserer Zeit, in der ICH an erster Stelle steht, will jeder nur bedient werden und immer weniger sind es, die von ganzem Herzen und mit viel Liebe dienen wollen. Jeder will seine Vorteile haben und an liebsten nichts investieren zu wollen. Sowas würde Jesus niemals belohnen und von der Ehre wird überhaupt keine Rede sein. Nur der, der aufmerksam Seinem Herrn dient, wird geehrt.
Ein guter Diener Gottes ist ein Segen für die, denen er dient, und ist auch deswegen gesegnet und braucht sich nicht zu fürchten, dass es ihm an irgendetwas mangeln würde.
Jesus ist auf diese Erde kommen, um nicht bedient zu werden, sondern um zu dienen. Das hat Er ja auch selbst so gesagt. Jetzt ist Er der König der Könige! Er hat uns gezeigt, was ein Diener ist. Ein Diener Gottes ist nicht unbedingt immer mit allen gleicher Meinung, so wie Jesus mit Pharisäern auch über manche Dinge diskutiert hat. Aber ein Diener Gottes hält sich immer an das Wort Gottes und so auch an Seine Wahrheit. Jesus wollte sich mit Pharisäern nicht einigen, weil sie die Wahrheit nicht hören wollten, und Er wollte das Wort Gottes nicht “verweichlichen” oder “verwässern”. Das machte Ihn aber nicht zum schlechten Diener. Jesus war ein aufmerksamer Diener, weil Er die Not der Menschen beachtet hat und ihnen die Lösung für ihre Probleme anbot. Dafür sind wir auch da, um Gottes Lösungen den Menschen zu bringen, die sie brauchen.
Sei ein aufmerksamer Diener, der mit offenen Augen durch das Leben geht und denen, die in der Not sind, hilft die Lösung Gottes zu finden. Gott segne Dich!

  • Sprüche 27,18
    Sprüche 27,18

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Wer dem Herrn aufmerksam dient, wird geehrt

 

 

 

schwere Dinge
Okt 03

Schwere Dinge erforschen ist eine Ehre

Viel Honig essen ist nicht gut, aber schwere Dinge erforschen ist eine Ehre.
Sprüche 25,27

Dieser Vers sollte in jeder Schule in Großbuchstaben hängen, damit die Kinder ihn auswendig lernen. Nicht, weil sie kein Honig essen sollten, sondern damit sie schwere Dinge erforschen und noch mehr im Leben entdecken, als nur den Stoff in der Schule. Leider musste ich auch selbst erfahren, dass die neue Generation sich nicht mehr bemühen will, mehr zu erlernen und zu erforschen. Sie sind so verwöhnt, dass es ihnen leichter fällt zu sagen: “Ich kann es nicht!”, als “Ich schaffe es, auch wenn es schwer ist!”. Sie wollen am liebsten, dass der Lehrer oder Mama und Papa ihre Aufgaben erledigen. Diese Entwicklung finde ich schrecklich. Es wächst eine Generation heraus, die vieles nicht kann, weil man sie so erzogen hat, dass sie sich nicht mehr anzustrengen müssen. Umso wichtiger ist es für mich und für andere Erwachsenen, guter Vorbild zu sein. Da bin ich Gott sehr dankbar, dass Er mich auf schweren Wegen geführt und begleitet hat, dass Er mir viel Mut gab, schwere Dinge zu erforschen, umso stärker und lebensfähiger zu werden. Ich bin zwar nicht mehr der Jüngste und könnte mich darauf ausruhen, was ich bereits im Leben gelernt habe, aber ich will das nicht. Ich muss ein Vorbild für meine Kinder sein. Ich will jeden Tag etwas dazu lernen, auch wenn manche Dinge schwer sind. Vor vielen Jahren hat ein Prophet in einer Gemeinde gesagt, dass jemand von anwesenden wird im Alter einen Musikinstrument lernen und Gott damit verherrlichen. Vielleicht war sogar ich gemeint, denn ich habe einen Traum, Gitarre zu lernen. In meiner Kindheit war es nicht möglich, als Erwachsener hatte ich keine Zeit dafür, von der ich im Alter etwas mehr haben werde.
So will ich Dich heute auch ermutigen, schwere Dinge zu erforschen, noch mehr dazu zu lernen, auch etwas ausprobieren, was Du noch nie ausprobiert hast. Gott segne Dich!

  • Sprüche 25,7
    Sprüche 25,7

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Schwere Dinge erforschen ist eine Ehre

 

 

 

1 2 3 5