Category Archives for "Bibel"

Tarife vergleichen

Vergleiche die Tarife und unterstütze mich bei meiner Arbeit!

Schon mit einem Vergleich und Anfordern eines Angebots kannst Du mich finanziell bei meiner Arbeit unterstützen! Bitte tue das! Es sind nur paar Klicks! Danke!

beim Lachen
Apr 29

Sogar beim Lachen kann das Herz bekümmert sein

Sogar beim Lachen kann das Herz Kummer haben, und zuletzt wird aus Freude Traurigkeit.
Sprüche 14,13

Eigentlich steht es in der Bibel oft geschrieben: „Freut euch!“ oder „Fürchtet euch nicht!“, aber im realen Leben sieht es sogar bei vielen Gläubigen eher traurig aus. Und das obwohl der Geist Gottes sie ursprünglich mit Freude erfüllt hatte. Wo ist denn diese Freude abgeblieben? Warum sind wir traurig, obwohl wir einen Gott an unserer Seite haben, der uns herzlich liebt?
Nun, ich kann mich genau an den Tag erinnern, als ich vor Freude nicht aufhören wollte zu tanzen, weil der Heilige Geist mich mit dieser Freude erfüllt hatte. Doch meine Freude war am gleichen Tag durch meine Eltern betrübt, weil sie es nicht gut fanden, dass ich gläubig geworden bin. Sowas habe ich natürlich nicht erwartet, denn ich dachte, dass diese Freude immer in meinem Herzen zu spüren sein wird. Doch, je länger ich mit Gott lebe und je intensiver unsere Gemeinschaft ist, desto öfter versucht der Feind, die Freude in meinem Herzen zu zerstören. Er weist mich auf widrigen Umstände, er kränkt meine Gebeine… ach, da ist sehr kreativ, wenn es darum geht, das Leben zu vermiesen. Umso mehr will ich mich dann an meinem Gott erfreuen, Seinen Namen zu loben und meinen Glauben laut aussprechen.
Mir haben schon viele Leute gesagt, dass sie mich noch nie traurig oder betrübt gesehen hätten, denn ich hatte trotzt der widrigen Lebensumstände den Herrn als meine Freude und Hoffnung. So konnte ich ihnen Zeugnis sein, dass man nicht auf die Umstände schauen, sondern sich darauf freuen sollte, was Gott auf dem Plan hat. So eine Freude am Herrn, eine feste Zuversicht in meinem Herzen haben auch zu meiner körperlichen Heilung beigetragen.
Jesus wird uns jede Träne abwischen und Er schickte uns bereits den Heiligen Geist, der unser Tröster ist. Er gibt uns die gestohlene Freude wieder! Darauf kannst Du Dich verlassen! Gott segne Dich!

Lebensjahre
Apr 28

So werden Deine Lebensjahre länger

Höre, mein Sohn, nimm meine Worte an, sie werden dir die Lebensjahre verlängern!
Sprüche 4,10

Wer will denn nicht länger leben? Die Wissenschaft experimentiert und forscht, um das Leben des Menschen um mehrere Jahre zu verlängern. Sie investieren viel Geld und Zeit in diese Forschungen und Experimente. Aber es geht doch einfacher! Oder?
Ja, einfach das Wort Gottes annehmen! Dann lebt man nicht nur auf der Erde länger, sondern auch ewig im Himmel.
Warum lebt man überhaupt so kurz in dieser Welt? Weil man krank und schwach wird, weil man viel Stress hat, von vielen Sorgen geplagt wird…. da könnte man viele Ursachen benennen, die unser Leben strapazieren und verkürzen. Deswegen will Gott, dass wir Sein Wort annehmen, der uns Heilung, Kraft, Frieden und Freude verheißt. Das verlängert dann auch unser Leben. Nicht umsonst sagt man, dass Lachen gesund macht. Gott will, dass Du Lebensfreude hast und mehr lachen, als weinen kannst. Auch der Paulus sagt zu den Philippern nicht aus Spaß: „Freut euch im Herrn allezeit; abermals sage ich: Freut euch!“ Als ob er darauf besteht, dass sie sich freuen. Wie kann man sich aber freuen, wenn man viele Sorgen und Probleme hat? Nun, die hat man dann aber nicht, wenn man sie Gott anvertraut, den Er sorgt für ihre Lösung. Selbst, wenn noch keine Lösung in Sicht ist, hat man dennoch eine Vorfreude, weil man glaubt, dass Gott alles im Griff hat.
Nimm jeden Tag Gottes Worte auf und an, damit Du noch länger leben und den Herrn verherrlichen kannst. Empfange von Ihm Träume und Visionen, denn Gottes Visionäre leben länger und Er kann durch Sie viel mehr bewegen, auch wenn sie sehr alt werden. Mach Dir keine Sorgen um Deine Zukunft, sondern vertraue darauf, dass Gott sie selbst für Dich gestalten wird. Und wenn Er das tut, dann wird garantiert alles bestens! Gott segne Dich!

Lehrer
Apr 27

Lehrer, ich will dir nachfolgen

Und ein Schriftgelehrter kam heran und sprach zu ihm: Lehrer, ich will dir nachfolgen, wohin du auch gehst.
Matthäus 8,19

Dass ein Schriftgelehrter sowas gesagt hat, ist schon ein Wunder, denn die meisten Schriftgelehrten und Pharisäer haben Jesus wegen Volksverhetzung angeklagt. Heute gibt’s auch viele Schriftgelehrten, die die Bibel zwar fast auswendig kennen, Jesus aber nicht nachfolgen, wohin Er auch geht.
Wohin geht denn Jesus heute? Er geht zu den Armen, Kranken, Gefangenen, Zerbrochenen, Unglücklichen… Ja, Er geht nicht in die Kirche, Er will uns alle aus der Kirche am liebsten austreiben, damit wir in die Welt hinein gehen, um dort Frohe Botschaft zu verkündigen.
Als Jesus die Händler und Wechsler aus dem Tempel vertrieben hatte, meinte Er: „Es ist ein Haus des Gebets. Ihr aber habt aus ihm eine Räuberhöhle gemacht.
Ist denn Deine Gemeinde heute ein Haus des Gebets? Oder hat sie sich bereits zu einem frommen Club verwandelt, wo man durch die Musik und unterhaltsame Predigt in die Stimmung gebracht werden kann?
Die Kraft des Gebets wird oft unterschätzt. Wie sollte man aber ohne Gebet erfahren, wohin Jesus heute mit uns gehen möchte, wenn man mit Ihm nicht spricht? Richtig! Das geht überhaupt nicht. Wir müssen mit unserem Herrn kommunizieren, um Seinen Willen erfüllen zu können. Wir treffen täglich Entscheidungen und die meisten von ihnen betreffen unser fleischliches Leben, umso wichtiger soll es uns werden, die Entscheidungen zu treffen, die dem Willen Gottes entsprechen. Was würde Jesus tun? Wie würde Er mich heute gebrauchen? Welcher Schritt kommt als nächster? Diese Fragen sollten uns jeden Tag beschäftigen.
Wenn Du Dich entschieden hast, Jesus nachzufolgen, ist es eine sehr gute Entscheidung. Du musst aber mit Ihm öfter sprechen, um zu erfahren, wohin Er heute mit Dir gehen will. Lass Ihn durch den Heiligen Geist und Sein Wort heute zu Dir reden. Gott segne Dich!

mehr als Deinen Anfang
Apr 26

Der Herr segnet Dein Ende mehr als Deinen Anfang!

Und der HERR segnete das Ende Hiobs mehr als seinen Anfang.
Hiob 42,12

Jeder von uns kennt die Geschichte Hiobs. Sein Name wird auch in Verbindung mit Leid und Schmerz gebracht, wenn man z.B. solche Sätze „Das war für mich die Hiobs Botschaft!“ ausspricht. Aber Gott ließ Hiob nicht ohne Ende leiden, sondern hat sein Ende mehr gesegnet, als seinen Anfang. Mir persönlich gibt „Hiobs Botschaft“ viel Hoffnung, weil ich dann glauben darf, dass Gott mein Ende mehr segnet, als meinen Anfang. Gott lässt kein Leid zu, um uns bloß zu quälen. Er ist sich bewusst, dass wir schwach sind, macht uns aber besonders durch Leid und Schmerz stärker. Wenn Er in meinem Leben keine solche Krankheit wie Epilepsie zugelassen hätte, hätte ich Seinen übernatürlichen Schutz so stark nicht erleben können und ich hätte nicht gewusst, dass Gott Heilung gibt, wenn man daran glaubt. Jetzt bin ich geheilt und kann wirklich bestätigen, dass Gott mein Ende mehr gesegnet hat, als meinen Anfang.
Gott sieht schon im Voraus, was uns erwartet und deswegen gehört auch Leid zu Seinem Plan, aber für jeden nur so viel, wieviel man es ertragen kann. Wir können aber doppelt so sicher mit den Worten Hiobs sagen: „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt!“ Wir können sicher sein, dass Jesus uns aus jeder Not befreit und jede Krankheit heilt, weil Er es durch Sein Opfer am Kreuz möglich gemacht hat.
Wir sollten uns weniger mit schlechter Vergangenheit oder schlimmen Gegenwart beschäftigen, sondern uns mehr mit Träumen und Vision auseinandersetzen, die zu dem Plan Gottes gehören.
Wenn Du gerade in der Not bist, dann fange nicht an, zu jammern und zu klagen. Danke Gott jetzt schon, dass Er Dein Ende mehr segnen wird, als Deinen Anfang. Lebe in der Hoffnung und im Glauben, dass Gott alle Deine Probleme, egal wie groß sie sind, zur Seiner Zeit lösen wird. Und Er wird es machen! Gott segne Dich!

Gewinnt eure Seelen
Apr 25

Gewinnt eure Seelen durch Ausharren!

Gewinnt eure Seelen durch euer Ausharren!
Lukas 21,19

In 3 Versen davor steht:Ihr werdet aber sogar von Eltern und Brüdern und Verwandten und Freunden überliefert werden, und sie werden einige von euch töten;und ihr werdet von allen gehasst werden um meines Namens willen. Und nicht ein Haar von eurem Haupt wird verloren gehen.“
Wenn wir nach Glück und Annerkennung auf der Erde suchen und gleichzeitig Gott nachfolgen wollen, passt es meistens nicht zusammen. Entweder sitzt man „glücklich“ auf dem Sofa und geniesst seine Sicherheit in 4 Wänden, oder man zieht los, um den Herrn zu verherrlichen und Menschenseelen zu retten. Doch wenn man sich vom kuscheligen Sofa trennt und los geht, dann wird’s für uns gefährlich, denn der Feind kann es nicht leiden, wenn wir sein Reich zerstören während wir Gott helfen, Sein ewiges Reich aufzubauen. Dann versucht der Teufel uns zu bedrängen und am geschicktesten macht er das über die Menschen, die uns ganz nahe sind: undere Eltern, Geschwister, Freunde…
Sie wirken für uns auf einmal wie unsere Feinde, weil sie einen anderen Geist in sich haben. Darum müssen wir für unsere Liebsten beten, damit sie Jesus begegnen und den feindlichen, alten Geist loswerden können. Wir dürfen uns aber von unseren Liebsten nicht davon abhalten, Jesus nachzufolgen und Seinen Willen zu tun. Ihre Ratschläge können dabei so logisch und gut gemeint, aber total gegen den Willen Gottes sein. Und das bringt keinen Segen mit sich.
Wenn Du Dich entscheidest, Jesus ganz nachzufolgen und bist bereit, auch einige Hindernisse in Kauf zu nehmen, dann verliere nicht den Mut, wenn der Teufel versucht, Dich anzugreifen oder Dich durch schmeichelhafte Angebote zu verführen. Du hast Gott als mächtigen Beschützer und Er wird Dich auf Deinem Weg begleiten und bringt Dich durch die engen Pforten durch, damit Du Seinen Namen verherrlichen kannst. Gott segne Dich!

Größe und Stärke
Apr 24

Größe und Stärke und Herrlichkeit Gottes

Dein, HERR, ist die Größe und die Stärke und die Herrlichkeit und der Glanz und die Majestät; denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.
Dein, HERR, ist das Königtum, und du bist über alles erhaben als Haupt.

1. Chronik 29,11

Ich möchte Dich auch heute daran erinnern, wie groß und stark und herrlich unser Herr ist. Das geht uns schnell aus dem Kopf, wenn wir uns auf kleine Sorgen unseres Alltags konzentrieren und Ihn dabei nicht um Hilfe bitten. Unser Stolz sagt nämlich: „Tschaka! Ich schaff es allein! Ich brauche Gott dafür nicht!“ Und dann passiert’s… wir fallen auf die Schnauze, weil wir uns von unserem Stolz haben betrügen lassen. Wir vergessen oft, dass für Gott keine Sache zu klein oder zu groß ist. So denken wir manchmal: „Ach, dieses Problem ist so klein, warum soll ich meinen Gott damit belästigen?“ Oder: „Ob Er es überhaupt will, mich von diesem großen Problem befreien? Vielleicht ist es Sein Wille, dass ich diese Last trage?!“ Und so bleiben wir dann in unseren Zweifeln auf unseren Problemen sitzen und schaffen es nicht aus eigener Kraft, diese Probleme zu lösen. Ich war oft im Leben sehr erstaunt, wie geschickt Gott manche meine kleine Probleme gelöst hat. Auf solche Ideen wäre ich nie drauf gekommen, wenn ich es allein versuchte, eine Lösung zu finden. Auch meine Große Probleme wurden mit Gottes Hilfe gelöst, weil ich nicht mehr versuchte, selbst die Lösung zu suchen und vertraute Ihm meine große Last an. Es ist ein falsches Denken, dass Gott es wollen würde, dass wir unter unserer großen Last leiden müssen. Er hat sie zwar zugelassen, aber nur zum einen Zweck: um uns von ihr zu befreien.
Denk immer daran, dass Dein Gott allmächtig, groß und stark ist. Für Ihn ist kein Problem zu klein oder zu groß. Und vertraue Ihm alle Deine Probleme an, egal was für eine Größe sie haben. Gott segne Dich!

des Gerechten
Apr 23

Des Gerechten gedenkt man zum Segen!

Des Gerechten gedenkt man zum Segen, aber der Name der Gottlosen fault.
Sprüche 10,7

Wer ist der Gerechte und wer ist hier der Gottlose? Gerecht sind alle, die durch Jesus Christus gerecht gesprochen worden, in denen der Geist Gottes wohnt. Gottlos sind eben alle, die Gott gar nicht kennen und ohne Ihn leben. Sind denn die Gottlosen schlechte Menschen? Das muss nicht unbedingt sein, aber ohne Gott fault nicht nur ihr Name, sondern ihr ganzes Leben dahin.
Wenn man an den Gerechten denkt, dem man begegnete, dann werden es positiven Gedanken sein und man erinnert sich gern an die Begegnung mit ihm. Ich freue mich immer, wenn ich solchen Christen begegne, deren Gerechtigkeit keine Selbstgerechtigkeit ist, sondern Jesus selbst. Sie hinterlassen in meinem Herzen eine Spur des Segens und motivieren mich, auch in der Gerechtigkeit Christi zu leben und Seinen Segen weiter zu geben. So hat mich zum Beispiel ein Bruder vor vielen Jahren als obdachlos wurde, bei sich sofort aufgenommen, was für mich ein Wert eines Gerechten war und ist. So erinnere ich mich immer wieder an diesen Bruder und spreche über ihn sogar bei meinen Vorträgen.
Aber auch für Gottlosen gibt’s eine gute Nachricht: Jesus kann ihr verfaultes Leben erwecken und ihr Herz mit Seiner Gerechtigkeit füllen. Doch, damit das wirklich passiert, müssen die Gottlosen den Gerechten begegnen! Und da sind wir als Gerechte Gottes gefragt, um für die Verlorenen in dieser Welt präsent zu sein, damit sie sich an uns wenden können, um Jesus zu erfahren.
Wenn Deine Mitmenschen (die Gottlosen) Gott in Dir entdecken und auch die Sehnsucht nach Seiner Gerechtigkeit und Liebe bekommen, dann kannst Du sicher sein, dass Du ein Gerechter Gottes bist und kannst ihnen den Weg zu Jesus zeigen. Verstecke Dich bloß nicht, sondern strahle mutig die Liebe Gottes aus. Nur so wird dann die Welt verändert. Gott segne Dich!

mein Hirte
Apr 22

Der Herr ist mein Hirte

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Er lagert mich auf grünen Auen, er führt mich zu stillen Wassern.

Er erquickt meine Seele. Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit um seines Namens willen.
Auch wenn ich wandere im Tal des Todesschattens, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über.
Nur Güte und Gnade werden mir folgen alle Tage meines Lebens; und ich kehre zurück ins Haus des HERRN lebenslang.

Psalm 23

Ich liebe diesen Psalm. Es ist ein Psalm des Glaubens und der Glaubenserfahrungen des Königs Davids. Der HERR ist der beste Hirte, den es je gegeben hat. So gut, wie ER, sorgt keiner für Seine Kinder. Lese diesen Psalm immer wieder, besonders wenn Du in irgendwelchen Schwierigkeiten steckst. Lese ihn laut als Proklamation, denn wenn man das Wort Gottes laut ausspricht, beginnt das Wort zu wirken.
In der Ukraine haben Menschen in Kriegsgebieten den Psalm 91 laut proklamiert und wurden von Gott übernatürlich beschützt. Manche, die den Psalm nicht auswendig kannten, haben nur laut „Psalm 91!“ gebrüllt und haben auch Gottes übernatürlichen Schutz erlebt.
Eigentlich kann ich zu dem Psalm kaum noch was dazu schreiben, aber ich will Dich ermutigen, das Wort Gottes als Deine mächtige Waffe gegen die Mächte und Gewalten der Finsternis zu nutzen und Gottes Reich aktiv aufzubauen. Sprich mehr über das Wort Gottes als über irgendwelche Nachrichten aus dem Fernsehen. Lass Dich als Sprachrohr Gottes gebrauchen, um Seine Wahrheit zu verkündigen. Lese das Wort Gottes laut, denn der Glaube kommt vom Hören! Lass Deine Seele von Gottes wunderbaren Verheißungen erquicken und Deinen Geist stärken. Gott ist Dein Vater und Er will mit Dir Gemeinschaft durch Sein Wort haben. Lass es zu! Gott segne Dich!

freut euch mit
Apr 21

Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenenden!

Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden!
Römer 12,15

Das war nicht nur der Wunsch von Paulus, sondern ist und bleibt Gottes Wunsch, dass wir uns in Freud und Leid eins machen. Hier geht’s ja sicher um die Anteilnahme und Mitleid, aber auch um die geistliche Einheit. Deswegen gibt’s wahrscheinlich in vielen christlichen Gemeinschaften keine Einheit, weil es jedem einigermaßen gut geht.  Die meisten haben keine große Freude, weil für sie alles so selbstverständlich geworden ist, aber auch kein großes Leid, weil man ja gut versichert ist und notfalls jeden Arzt und Psychologen besuchen kann. Doch selbst, wenn bei uns äußerlich alles so gut zu sein scheint, hat einer oder der anderer irgendwas im Herzen, worüber er sich öffentlich freuen will, aber nicht kann, weil er große Menschenfurcht hat. Oder er hat ein großes Schmerz und Angst, ihn jemandem anzuvertrauen, weil er fürchtet, nicht oder falsch verstanden zu werden. Gott will uns aber eins machen und dafür will Er, dass wir mit unseren Versteckspielen aufhören und stattdessen lernen, offen miteinander umzugehen, auch wenn es am Anfang sicher nicht so einfach sein wird.
Was hindert mich, mich mit dem Fröhlichen zu freuen? Das könnte Neid, Bitterkeit oder Stolz sein. Jesus will uns aber davon frei machen. Andererseits, wenn sich jemand mit uns freuen will, wird er sofort verdächtigt, sich bei uns einzuschleimen und etwas dafür haben zu wollen. Muss das wirklich so sein? Nicht unter Kindern Gottes, die man an der Liebe zu einander als Christi Nachfolger erkennen sollte. Menschenfurcht, Stolz, Neid oder andere sündige Gedanken sollten unser Herz durch Jesu Vergebung für immer verlassen. Gott heilt unser Herz und macht uns fähig miteinander und nicht gegeneinander zu sein.
Suche immer Gemeinschaft mit Glaubensgeschwistern, die entweder sich mit Dir freuen oder mit Dir weinen können. Sei aber auch immer offen für andere, die sich bei Dir wohlfühlen können. Gott segne Dich!

wanke ich nicht
Apr 20

…weil Er zu meiner Rechten ist, wanke ich nicht.

Ich habe den Herrn allezeit vor Augen; weil er zu meiner Rechten ist, wanke ich nicht.
Psalm 16,8

Weil der Herr zu meiner Rechten ist, wanke ich auch nicht. Aber man kommt leicht ins Wanken, wenn man den Herrn aus den Augen verliert. Ist doch klar. Sobald wir unsere eigene Dinge in den Vordergrund stellen und Gott von der Rechten nach hinten verschoben wird, dann haben wir keinen festen Boden mehr, um standhaft zu bleiben.
Gott ist ein Gentleman, Er zwingt uns nicht zu einem erfüllten Leben mit Ihm. Er bietet es uns an und wartet geduldig bis wir mitgehen.
Wir müssen uns täglich an Ihn wenden und Seiner Gegenwart bewusstwerden, um einige schlechte Dinge nicht zu machen. So wie man sich schämt vor anderen Leute irgendwas verkehrtes zu machen, so wird man sich auch schämen, etwas Falsches vor Gott zu machen. Gott ist da! Er schaut zu! Daran müssen wir als Seine Kinder immer denken und versuchen alles so zu machen, wie es Ihm gefallen könnte. Auch wenn wir dabei oft falsch liegen werden, Gott ist ein barmherziger Vater, der uns vergibt und immer wieder neue Chancen gibt.
Wir werden oft von Menschen enttäuscht, die etwas versprechen und ihr Versprechen nicht halten. Aber Gott kann uns nicht enttäuschen, weil Er Sein Versprechen immer erfüllt. Er zeigt uns, was wir falsch machen, um uns auf den richtigen Weg zu bringen, und nicht um uns zu beschämen. Wir müssen uns fest an Ihn klammern und niemals loslassen!
Menschen müssen wir immer wieder vergeben, weil wir selbst immer wieder Vergebung brauchen. Wir sind nicht vollkommen, auch wenn wir in manchen Dingen anderen voran sind. Deswegen brauchen wir die Gnade Gottes und Seine stärkende Hand.
Lass Dich täglich vom Geist Gottes wecken und mit neuer Kraft erfüllen, damit Du jeden Tag mit Gott beginnen kannst und Er Dir alle nötigen Türen öffnen kann. Gott segne Dich!

Tarife vergleichen

Vergleiche die Tarife und unterstütze mich bei meiner Arbeit!

Schon mit einem Vergleich und Anfordern eines Angebots kannst Du mich finanziell bei meiner Arbeit unterstützen! Bitte tue das! Es sind nur paar Klicks! Danke!