Markus

  • alles möglich

    Dem Glaubenden ist alles möglich

    Aber wenn du etwas kannst, so habe Erbarmen mit uns und hilf uns! Jesus aber sprach zu ihm: Wenn du das kannst? Dem Glaubenden ist alles möglich. Markus 9,22-23 Zu Jesus wurde ein „Fallsüchtiger“ bzw. ein Epileptiker gebracht, damit Er ihn heilt. Seine Jünger waren nicht in der Lage, das zu tun, weil es ihnen an Glauben mangelte. Der Vater des Kranken war scheinbar auch nicht ganz von der Fähigkeit Jesu überzeugt und deswegen sagte: „wenn Du etwas kannst, so habe Erbarmen mit uns und hilf uns!“ Als gäbe noch etwas, was Jesus nicht könnte. Interessant ist auch, dass er sagt: „wenn Du etwas kannst…“ So beten auch viele Christen: „Gott,…

  • Krone

    Eine Krone aus Dornenzweigen drückten sie Ihm auf den Kopf

    Sie hängten ihm einen purpurroten Mantel um, flochten eine Krone aus Dornenzweigen und drückten sie ihm auf den Kopf. Markus 15,17 Jesus hat die Dornenkrone auf den Kopf gedrückt bekommen, denn Er behauptete der neue König zu sein, der die Welt erretten sollte. Wenn diese religiösen Verfolger damals gewusst hätten, wen sie dort am Kreuz zerfleischten, dann hätten sie das wohl nicht gemacht. Ich kann mir ihre entsetzten Gesichter vorstellen, wenn sie auferstandenem Jesus begegnen würden. Jesus würde sie zwar nicht verfluchen, sondern ihnen die Vergebung anbieten, doch wie beschämend das für sie sein müsste, auch wenn diese Begegnung erst in der geistlichen Welt stattgefunden hat. Eine Krone versucht man…

  • wachet

    Seht euch vor, wachet!

    Seht euch vor, wachet! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist. Es ist wie bei einem Menschen, der über Land zog und verließ sein Haus und gab seinen Knechten Vollmacht, einem jeden seine Arbeit, und gebot dem Türhüter, er sollte wachen: So wacht nun; denn ihr wisst nicht, wann der Herr des Hauses kommt, ob am Abend oder zu Mitternacht oder um den Hahnenschrei oder am Morgen, damit er euch nicht schlafend finde, wenn er plötzlich kommt. Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Wachet! Markus 13,33-37 Wir sollten uns niemals erschrecken lassen von allen möglichen Endzeitprophetien und Vorhersagen, aber wir sollten immer wachsam bleiben. Wir…

  • Salz

    Das Salz ist gut! Lass Dich mit Feuer salzen!

    Das Salz ist gut; wenn aber das Salz salzlos geworden ist, womit wollt ihr es würzen? Habt Salz in euch selbst, und haltet Frieden untereinander! Markus 9,50 Bist Du salzig genug? Nein, nicht nach einem harten Fitnesstraining in der Muckibude, denn da hat fast jeder diese Eigenschaft, salzigen Schweiß zu produzieren. Hier geht es darum, ob Du als „Gewürz“ in dieser Welt unverzichtbar bist oder ob man dich ruhig im „Gewürzregal“ stehen lassen kann. Gott will durch Dich Deine Umgebung „salzen“! Ja, deine Mitmenschen sollten merken, dass Du nicht „wie alle anderen“ bist, weil man in Dir die Würze Gottes sehen kann. Im Vers davor heißt es: „Denn jeder wird…

  • von allen gehasst

    Ihr werdet von allen gehasst sein…

    …und ihr werdet von allen gehasst sein um meines Namens willen. Markus 13,13 Jeder will eigentlich geliebt und nicht gehasst sein. Oder? Das ist auch vollkommen menschlich. Wenn wir aber Gott mehr als alles andere lieben, dann werden wir von der Welt gehasst. Doch dieser Hass ist nicht an uns selbst gerichtet, sondern an den, der in uns wohnt: Christus! Teufel hasst Jesus, weil Er ihn besiegt hat. Und er will nicht, dass Christi rettende Botschaft jedes Herz erreicht. Wir brauchen aber keine Angst vor dem Hass des Fürsten dieser Welt zu haben, weil unser Gott größer ist und weil Jesus Christus ihn wirklich besiegt hat. Die Menschen in dieser…

  • Nadelöhr

    Ist es leichter, dass ein Kamel durch das Nadelöhr geht?

    Es ist leichter, dass ein Kamel durch das Nadelöhr geht, als dass ein Reicher in das Reich Gottes hineinkommt. Markus 10,25 Die Erfahrungen zeigen, dass sogar die Reichen es schaffen, in das Reich Gottes hineinzukommen. Wir hören immer wieder die Geschichte vom reichen Jüngling, der viel besass und auf sein Besitz um des Reiches Gottes Willen nicht verzichten wollte. Wir hören Predigten darüber, dass reich zu sein böse ist. Aber ist es so? Wenn wir manche Herrschaften aus dem alten Testament anschauen, sehen wir, dass sie sehr reich waren. Egal, ob sich dabei um Abraham und seine Söhne, König Salomo oder Hiob handelt, alles waren gottesfürchtige Männer, die Gott mir…

  • von Jesus gehört

    Als sie von Jesus gehört hatte…

    Als sie von Jesus gehört hatte, kam sie in der Volksmenge von hinten und rührte sein Gewand an; denn sie sagte: Wenn ich nur sein Gewand anrühre, werde ich geheilt werden. Markus 5,27-28 Diese Verse erzählen uns von einer Frau, die unter einer schweren Krankheit litt. Sie hatte von Jesus gehört, von den Wundern, die Er vollbrachte, und von der Heilkraft, die von Ihm ausging. Ihr Glaube war so stark, dass sie sich inmitten der Menschenmenge, die Jesus umgab, hindurchkämpfte, um sein Gewand zu berühren. Ihr Vertrauen auf Jesus war so tief, dass sie überzeugt war: Wenn ich nur Sein Gewand berühre, werde ich geheilt werden. Diese Frau war voller…

  • gehasst werden

    Und ihr werdet von allen gehasst werden…

    Und ihr werdet von allen gehasst werden um meines Namens willen; wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden. Markus 13,13 Das klingt nicht besonders ermutigend, was Jesus da sagt, aber viele Geschwister haben es in der Realität bereits erlebt. Besonders schwer ist es, wenn man sich frisch bekehrt hat. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als nach meiner Bekehrung ein Bruder mir sagte: „Pass gut auf, denn dem Teufel gefällt es nicht, dass Du jetzt ein Kind Gottes bist!“ Ich habe seine Worte erst verstanden, als ich zuhause war, denn meine Eltern waren nicht mehr zu erkennen. Sie waren auf einmal besorgt, dass ich in einer…

  • Erschreckt nicht

    Erschreckt nicht von Kriegen und Kriegsgerüchten!

    Wenn ihr aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören werdet, so erschreckt nicht! Es muss geschehen, aber es ist noch nicht das Ende. Markus 13,7 Davon hören wir besonders heute andauernd. Wir haben einen Krieg mitten in Europa und es laufen noch einige Kriege überall in der Welt. Aber Jesus sagt uns: Erschreckt nicht! Wie sollte man sich als normaler Mensch nicht erschrecken, wenn man so viel Schreckliches sieht und hört? Eigentlich geht das gar nicht, aber wir als Kinder Gottes haben eine Sicherheit, die die Menschen in der Welt nicht haben: Jesus Christus! In Ihm sind wir so sicher, dass uns kein Krieg erschrecken kann. In der Ukraine sind viele…

  • Sie aber verstanden die Rede nicht

    Sie aber verstanden die Rede nicht und fürchteten sich, ihn zu fragen. Markus 9,32 Denn Er [Jesus] lehrte Seine Jünger und sprach zu ihnen: Der Sohn des Menschen wird überliefert in der Menschen Hände, und sie werden ihn töten; und nachdem er getötet worden ist, wird er nach drei Tagen auferstehen. Das konnten die Jünger nicht begreifen und sie fürchteten sich, Jesus zu fragen. Aber warum fürchteten sie sich? Warum haben sie sich nicht getraut, bei Jesus nachzufragen, was Er eigentlich meint? Ich gehe davon aus, dass sie Ihm noch nicht vollkommen vertraut haben. Trotz vieler Wunder, die sie gesehen haben, konnten sie noch nicht 100%ig glauben, dass Jesus dieser…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner