1. Petrus

  • heiliges

    Wir sind ein auserwähltes heiliges Volk

    Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk des Eigentums, damit ihr die Tugenden dessen verkündet, der euch aus der Finsternis berufen hat zu seinem wunderbaren Licht. 1. Petrus 2,9 Wir sind ein auserwähltes Geschlecht! Wir sind ein königliches Priestertum! Wir sind ein heiliges Volk! Halt! Sind wir das wirklich? Ich würde gar nicht daran zweifeln, wenn wir wirklich nach dem Wort Gottes leben würden. Ein König oder ein Priester kann sich viele „Sünden“ nicht erlauben, sonst wird er vom Volk verstoßen. So gibt auch in unserem Leben einige Dinge, die wir lieber nicht machen sollen, damit wir im Dienst des Herrn bleiben. Manchmal…

  • nüchtern

    Seid nüchtern und wach!

    Seid nüchtern und wacht; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge. 1. Petrus 5,8 Ich gehe stark davon aus, dass niemand von uns vom Teufel verschlungen werden will. Oder? Zumindest ich will das auf keinen Fall. Deswegen will ich nüchtern und wach sein, um richtig zu unterscheiden, was des Teufels Werk ist und was Gottes. In einer anderen Bibelstelle heißt es, dass der Teufel wie ein Engel des Lichts erscheint, um uns zu verführen. Und so hat er auch viele Menschen bereits verführt. Als er am Anfang der Verkündigung des Evangeliums merkte, dass er mit der körperlichen Ermordung der Christen sie…

  • Kostbarkeit

    Jesus bedeutet uns die Kostbarkeit

    Euch nun, die ihr glaubt, bedeutet Er die Kostbarkeit… 1. Petrus 2,7 Was kann uns noch kostbarer sein, als Jesus Christus? Wer in einer gefährlichen Situation war und von jemandem gerettet wurde, der vergisst seinen Retter nicht so schnell und wird sich (wenn er bei Verstand geblieben ist) bei seinem Wohltäter sicher bedanken und vielleicht sogar eine enge Freundschaft aufbauen. Jesus ist nicht nur unser Retter, Er ist auch unser enger Freund, der uns viel kostbarer sein soll, als alle Schätze in der gesamten Welt. Er hat sein Leben für uns geopfert, damit wir ewig leben können! Die Wissenschaft versucht mit allen Mitteln irgendwie das Leben des menschlichen Körpers ewig…

  • königliches Priestertum

    Ihr seid ein königliches Priestertum

    Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, eine heilige Nation, ein Volk zum Besitztum, damit ihr die Tugenden dessen verkündigt, der euch aus der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht berufen hat. 1. Petrus 2,9 Bist Du Dir eigentlich bewusst, wer Du bist? Lebst Du schon wie ein königlicher Priester, wie jemand aus einer heiligen Nation? Wahrscheinlich noch nicht so wirklich. Oder? Ich bin jetzt ganz ehrlich und gebe es zu, das ich von so einem Lebensstill noch weit entfernt bin, aber es bleibt mein Ziel. Ja, mein Ziel ist es, wie ein königlicher Priester zu leben, um das Wort des Königs überall zu verkündigen und Ihn zu preisen.…

  • Durch Gutestun die Unwissenheit zum Schweigen bringen

    Denn das ist der Wille Gottes, dass ihr durch Gutestun die Unwissenheit der unverständigen Menschen zum Schweigen bringt. 1. Petrus 2,15 Wie soll das denn gehen, mit Gutestun die Unwissenheit der unverständigen Menschen zum Schweigen bringen? Was Petrus hier meint, sind nicht nur gute Werke, die wir tun, sondern auch wie wir sie tun. Wenn wir jemandem immer mit Liebe begegnen und ihnen Gutes tun, werden sie irgendwann erkennen, dass hinter unserer Gutwilligkeit jemand steckt, der uns dazu fähig macht. Einem bösen Nachbarn einen selbstgemachten Kuchen zu schenken, kann sein Herz zum Schmelzen bringen und sie Ohren für das Evangelium öffnen. Man kann dadurch mit ihm über alles Mögliche reden…

  • Schmuck

    Euer Schmuck sei nicht der äußerliche durch Flechten der Haare

    Euer Schmuck sei nicht der äußerliche durch Flechten der Haare und Umhängen von Gold oder Anziehen von Kleidern, sondern der verborgene Mensch des Herzens im unvergänglichen ⟨Schmuck⟩ des sanften und stillen Geistes, der vor Gott sehr kostbar ist. 1. Petrus 3,3-4 Vor einiger Zeit, als unsere Jugend beim Straßeneinsatz einen Tanz vorgeführt hat, haben sich zwei Russlanddeutschen Baptisten-Mädels darüber beschwert, dass unsere Mädchen in Jeans laufen. Sie meinten, dass man sich von der Welt unterscheiden sollte, und liefen deswegen in langen Kleidern und mit Kopftuch. Ich habe ihnen aber gesagt, dass sie mit ihrem Kleidungsstill sich von der Welt überhaupt nicht unterscheiden. Sie scheiden bzw. sondern sich von der Welt…

  • Mit vergänglichen Dingen

    Nicht mit vergänglichen Dingen

    Denn ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichen Dingen, mit Silber oder Gold, erlöst worden seid von eurem eitlen, von den Vätern überlieferten Wandel, sondern mit dem kostbaren Blut Christi als eines Lammes ohne Fehler und ohne Flecken. 1. Petrus 1,18-19 Was für eine herrliche Gnade! Wir müssen für unsere Erlösung nichts bezahlen! Und wir müssen nichts dafür tun, außer Buße! Ist das nicht wunderbar? Warum machen wir als Christen immer noch so viel Stress, in dem wir versuchen uns einen frommen Lebenswandel anzueignen, damit Gott sieht wie fromm wir sind? Ein Paar junger russischen Baptisten-Mädels hat auf einer der Jugend-Evangelisation gemeckert, dass unsere Mädels in Jeans bekleidet waren. Ich…

  • Dient einander

    Und dient einander, ein jeder mit der Gabe

    Und dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes. 1. Petrus 4,10 Wenn Du gerade denkst, dass Du keine Gabe hast, dann muss ich Dich enttäuschen. Es gibt nämlich keinen Christen, der keine Gaben von Gott geschenkt bekommen hat. Du hast Deine Gaben vielleicht noch nicht oder nur wenige entdeckt, aber Jesus kann Dir helfen, Deine Gaben zu entdecken und sie zu nutzen. Ich will jetzt nicht auflisten, was es alles für Gaben gibt. Schau einfach in die Bibel rein, wo Du viel Information darüber findest. Vielleicht weißt Du bereits, wo Gott Dich begabt hat, aber Du hast keine…

  • fleischlichen Begierden

    Enthaltet euch der fleischlichen Begierden

    Geliebte, ich ermahne euch als Beisassen und Fremdlinge, dass ihr euch der fleischlichen Begierden, die gegen die Seele streiten, enthaltet. 1. Petrus 2,11 Fleischlichen Begierden lauern in unserer Zeit überall und wollen uns verführen und von Gott entfernen. Dafür muss man gar nicht gleich ein Pornokanal abonnieren, es reicht schon wenn man die aktuellen Musikclips anschaut oder die Bikini-Werbung von H&M und Co. in der Stadt betrachtet. Aber nicht nur sexuelle Begierden gehören zu der Kategorie der „fleischlichen“, auch Fresssucht oder Magersucht, Geldgier, Faulheit…. Und die alle streiten gegen unsere Seele. Wir müssen immer um unsere Seele kämpfen, denn der Feind versucht uns immer wieder zum Fall zu bringen. Nicht…

  • Glückselig sind die Geschmähten!

    Wenn ihr im Namen Christi geschmäht werdet, glückselig seid ihr! Denn der Geist der Herrlichkeit und Gottes ruht auf euch. Denn niemand von euch leide als Mörder oder Dieb oder Übeltäter oder als einer, der sich in fremde Sachen mischt; wenn er aber als Christ leidet, schäme er sich nicht, sondern verherrliche Gott in diesem Namen! 1. Petrus 4,14-16 Ich kehre immer wieder zum Thema Verfolgung zurück, weil es für die Zukunft für jeden von uns wichtig sein kann. Für manche ist es vielleicht bereits in der Gegenwart wichtig. Es ist schon unangenehm, wenn man wegen seines Glaubens vor anderen Menschen erniedrigt wird, umso unangenehmer ist es, wenn man mit…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner