Category Archives for "Armut"

Online-Vortrag "Wer glaubt, der siegt!" Gleich registrieren und Zugang sichern!

Mangel
Nov 07

Gott wird allen eueren Mangel ausfüllen!

By Viktor Schwabenland

Mein Gott aber wird allen euren Mangel ausfüllen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.
Philipper 4,19

Man hört und liest immer wieder solche Begriffe wie Altersarmut oder Kinderarmut, was für die meisten Menschen in unserem Land sehr beängstigend ist, weil sie sich um ihre Existenz fürchten. Niemand kann mehr auf gute Rente hoffen, Eltern müssen mehrere Jobs haben, um ihre Kinder zu versorgen. Eigentlich ein düsteres Bild des Lebens in dieser Welt. Doch wir sind zum Glück nicht von dieser Welt, auch wenn wir in ihr noch leben. Wir brauchen keine Angst zu haben, dass wir Mangel leiden werden, denn der Herr ist unser guter Hirte, der allen unseren Mangel ausfüllen wird.
Ich habe es schon oft erlebt und erlebe es immer noch, wie Gott sich um mich kümmert und wie Er mich versorgt. Was mir fehlt, gibt Er mir.
Wenn man wenig hat, ist es noch nicht richtig Mangel. Nur wenn uns etwas fehlt, wenn wir etwas nicht haben, was wir brauchen, dann ist es Mangel. Ich hatte noch nie im Leben viel Geld, aber Jesus sorgte immer dafür, dass ich das Nötige hatte, so dass ich nie Mangel leiden musste.
Sich Sorgen machen, ist Sünde. Ich will aber nicht in der Sünde leben, sondern dem Herrn vertrauen, der für mich sorgt. Er gibt mir alles, was ich brauche und sogar noch mehr. Und dieses „mehr“ wird oft erst nachhinein erkennbar, denn dazu gehören auch die Erfahrungen Gottes unfassbarer Liebe und Seiner väterlichen Fürsorge. Unser Gott selbst ist die Fülle! Wenn Du Gott in Deinem Herzen hast, dann lebst Du bereits in Seiner Fülle und nicht mehr in Mangel. Glaubst Du das? Du bist mit allem bereits gesegnet, nur manches musst Du Dir im Glauben selbst nehmen. Denk daran, dass Du ein Kind Gottes bist und was Deinem Vater gehört, ist Dein Erbe. Gott segne Dich!

Elenden
Aug 15

Das Heil für die Elenden und Armen

By Viktor Schwabenland

»Weil die Elenden unterdrückt werden und die Armen seufzen, so will ich mich nun aufmachen«, spricht der HERR; »ich will den ins Heil versetzen, der sich danach sehnt!«
Psalm 12,6

Wenn in dieser Welt die Gerechtigkeit Gottes herrschen würde, dann hätte es keine Armen und Elenden gegeben. Wir leben aber in einer Welt, deren Herrscher der Teufel ist. Der Mensch hat ihm diese Welt mit seinem Sündenfall verschenkt. Gut, dass wir Jesus Christus haben, der den Fürst dieser Welt besiegt hat! Glaubst Du das? Oder schimpfst Du jeden Tag über die Steine, die der Teufel Dir in die Wege schmeißt? Ein Christ, der eng mit Jesus Christus verbunden ist, lacht über die Untaten des Teufels, weil sein Glaube fest und unerschütterlich ist. Wer mit Jesus Christus verbunden ist, der wurde ins Heil versetzt, das kein Mensch in dieser Welt hat. Ja, es gibt tatsächlich nur einen Weg ins Heil bzw. in den Himmel: Jesus Christus selbst! Er macht Dich zum Sieger über Dein Elend und Deine Armut, Er macht Dich fest im Glauben und führt Dich auf Seinen Wegen durch den Heiligen Geist.
Nun, wir dürfen niemals vergessen, dass wir früher die Elenden und Armen waren, die heute erlöst, befreit und reich gemacht wurden. Es gibt immer noch viel Elend und viel Armut in dieser Welt, was wir mit den Waffen Gottes bekämpfen sollen. Wir sind jetzt das Ebenbild Gottes und in uns muss die Welt Jesus Christus erkennen, um auch Sein Heil zu erfahren. Nicht nur gute Taten, sondern auch Gottes Wunder, die sie begleiten werden, sollen davon bezeugen, dass Jesus Christus der Retter und Erlöser ist, dass nur Ihm gibt’s die Freiheit und ewiges Leben.
Satan wird Dich immer wieder angreifen, wenn Du Gottes Werke tust, aber dafür wird Gott noch stärker und wunderbarer wirken, als Du Dir vorstellen kannst. Gott segne Dich!

Vergnügen
Jun 19

Wer das Vergnügen liebt, leidet Mangel

By Viktor Schwabenland

Wer das Vergnügen liebt, muss Mangel leiden…
Sprüche 21,17

Paulus sagte zu Timotheus: Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab!
Kommt Dir das bekannt vor? Dieses Wort von Paulus erfüllt sich vor unseren Augen. Vergnügen wird auch bei vielen Christen großgeschrieben und die denken sogar, dass es Gottes Wille sei, dass wir uns im Leben nur vergnügen, uns entspannen und einfach unser Leben genießen. Für sie spielt Gott und der Glaube an sich keine Rolle mehr. Mir haben schon einige Christen gesagt, dass sie einfach ihr Leben genießen, weil Gott sie mit allem gesegnet hat. So haben sie sich eine Komfortzone aufgebaut und wollen sich nicht weiterbewegen, damit ihr Glaube sich weiterentwickelt. Die meisten merken aber schnell, dass ihr Wohlstand ihnen plötzlich keine Sicherheit mehr bitten kann und dann plötzlich mangelt ihnen an etwas, nämlich an Glauben. Die Zeit, die wir im Vergnügen verbringen und nicht in die Beziehung mit Gott investieren, hinterlässt einen Vakuum in unserem Herzen, weil nichts so erfüllend ist, als eine enge Gemeinschaft mit Gott.
Unsere Zeit auf dieser Erde ist beschränkt. Und wenn wir unweise mit ihr umgehen, sie für unnützes Zeug oder zum Sorgen machen verschwenden, dann kommen wir gar nicht dazu, unser Auftrag zu erfüllen. Wir brauchen Gottes Weisheit und Disziplin, um uns mit richtigen Dingen zu beschäftige und mit richtigen Menschen umzugehen. Wir werden keinen Mangel leiden, wenn wir Gott mehr als Vergnügen lieben werden, wenn wir nur für Ihn und nicht für sich selbst leben werden. Verlasse Deine Komfortzone und beschäftige Dich mit dem, was Gott Dir aufs Herz legt. Gott segne Dich!