Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Besser Handvoll Ruhe

Handvoll Ruhe

Besser eine Handvoll Ruhe, als beide Fäuste voll Mühsal und Haschen nach Wind.
Prediger 4,6

Eine Handvoll Ruhe könnte manch einer von uns wirklich gebrauchen. Wir leben in einer Zeit, in der man viel und schnell leisten muss, obwohl man oft dafür nicht richtig belohnt wird. Menschen verarmen, Menschen suchen sich mehrere Jobs, um überhaupt zu überleben. Ganz deutlich habe ich das in der Ukraine gesehen, wo den Menschen ihr Geld oft nicht ausreicht, um die Kosten zu bezahlen. Da sah ich keine Ruhe und Gelassenheit, sogar die Vögel haben ganz traurig gezwitschert. Aber auch in Deutschland gibt’s immer mehr Burnout-Fälle, weil die Menschen in dem ganzen Stress richtig ausbrennen. Sie haben keine Ruhe mehr, weil man von ihnen viel verlangt und ihnen wenig gibt. Bei Gott ist es anders, wir bekommen von Ihm viel, ohne dass wir dafür etwas leisten müssen. Er bringt unser Herz und unsere Seele zur Ruhe, Er setzt uns nicht unter Druck. Er will nicht, dass wir faul auf dem Sofa rumliegen, aber Er kennt unsere Schwachheit und gibt uns genug Kraft, um das zu tun, was nötig ist. Wenn uns etwas fehlen sollte, sorgt Er dann für uns, auch übernatürlich. Das habe ich schon oft erlebt.
Wer die Ruhe im Herzen hat, der kann auch besser die Stimme Gottes hören. Anders ist bei den “Arbeitstieren” und “Leister”, die keine Ruhe finden und keine Zeit für Gott haben, weil sie am “Verdienen” sind. Ich hatte nie Jobs, bei denen ich wirklich gut verdient habe. Meistens war mein Lohn unter 1500 Euro. Aber sobald ich mehr gebraucht habe, kam es immer rechtzeitig. Ich muss mir deswegen keine Sorgen machen und kann in Ruhe Gottes Gnade und Seine Gegenwart genießen, weil Er mir versprochen hat gut für mich zu sorgen und ich muss das gar nicht verdienen, Er schenkt es mir.
Höre auf, Dich zu stressen. Laufe nicht dem Geld hinterher, sondern verlasse Dich auf Gottes fürsorgliche Hand. Lass Dich zur Ruhe führen, damit Du nicht ausbrennst. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: