Barmerhziger Samariter < Lebe mit Gott * Tägliche Andachten * Gleich abonnieren und täglich Ermutigung per E-Mail empfangen!

Barmerhziger Samariter

Aber ein Samariter, der auf der Reise war, kam zu ihm hin; und als er ihn sah, wurde er innerlich bewegt; und er trat hinzu und verband seine Wunden und goss Öl und Wein darauf; und er setzte ihn auf sein eigenes Tier und führte ihn in eine Herberge und trug Sorge für ihn.
Lukas 10,33-34

Nachdem ein Priester und ein Levit an dem von Räubern überfallenen Mann vorbei gegangen waren, blieb ein Samariter, der eigentlich als Feind für die Juden galt, stehen und half dem Mann. Ein Fremder!
Wie oft passiert es, dass die Glaubensgeschwister an einem vorbei gehen, der unter irgendeiner Last leidet, dem aber von jemandem aus der Welt geholfen wird. Ich habe das schon oft erfahren. Eigentlich ist das eine Schande, dass Christen sich nicht so gut um einander kümmern und einander nicht helfen, aber Gott lässt Seine Kinder nicht ihrer Not verrecken. Ich kann das mit einer großen Sicherheit sagen, weil ich oft in solchen Situationen war, in denen Gott mir immer geholfen hat.
Nun, ich könnte jetzt auf all die Christen sauer sein, die mir nicht helfen wollten und mich vor ihnen verstecken. Aber ich mache das nicht, weil ich meine Hilfe nicht Menschen, sondern immer nur von Gott erwartet. Und ich will mich nicht genau so verhalten, wie sie. Ich will offen sein für die Not meiner Mitmenschen und immer versuchen nach meinen Kräften ihnen behilflich zu sein.
Es muss uns immer klar sein, dass wenn wir Menschen helfen, helfen wir Jesus! Ja, das sind dann die Werke des Glaubens, wenn wir einander dienen und einander in Liebe begegnen. Manchmal schickt Gott zu uns jemanden, der eine Not hat, aber wir sagen ihm: “Geh doch zu Gott, damit Er Dir helfe!” Aber Gott schaut beschämt auf uns und denkt: “Wie kann man so dumm sein! Ich habe doch diesen Leidenden extra zu ihm geschickt, damit er ihm dient und der schickt Ihn wieder zu mir! Dann gebrauche Ich eben diesen Mann von der Straße.”
Hab offene Augen für Deine Geschwister, die Deine Hilfe gebrauchen könnten. Verliere nicht die Chancen, jemandem zu dienen, denn so dienst Du dann Jesus Christus! Gott segne Dich!
Der ungezähmte Messias * Kapitel 2

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

1comment
Barmerhziger Samariter | Gemeinsam für Gott - last year

[…] Barmerhziger Samariter […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: