Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Alle meine Vertrauten verabscheuen mich

Ablehnung

Alle meine Vertrauten verabscheuen mich, und die ich liebte, haben sich gegen mich gewandt.
Hiob 19,19

Hass, Ablehnung, Demütigung, Verletzung, Vergewaltigung …. und viele andere schreckliche Dinge mehr erfährt man heute nicht nur aus der Zeitung und anderen Medien, sondern erlebt man sogar im eigenen Leben. In der Welt laufen viele seelisch kaputte Menschen, die sich nach Liebe und Annahme sehnen. Ich war einer von ihnen. Ich hatte keine Vertrauten, denen ich mein Herz anvertrauen konnte, außer vielleicht meiner Mutter, aber auch sie konnte mich nicht wirklich verstehen und hat mich nur vertröstet. Erst in Jesus habe ich meinen allerbesten Freund und Vertrauten gefunden, der mich nicht verabscheut, sondern so liebt wie ich bin. Zugegeben, ich habe Seine Liebe nicht gleich verstanden und wollte sie mir anfangs auch mit meinem frommen Lebenswandel verdienen. Doch eines Tages hat Er es mir klar gemacht, dass ich mich vor Ihm nicht zu verstellen brauche, weil Er mein Papa ist, der mein Schmerz und meine Enttäuschungen kennt und mir Mut machen kann, weiter zu gehen. Ich habe zwar gehofft, dass meine Beziehung zu Gott mich vor weiteren Verletzungen schützen wird, doch leider ist es nicht passiert. Die Menschen haben mir sogar noch mehr weh getan, als vorher. Warum ist das so? Richtig! Jesus wollte, dass ich lerne, anderen zu vergeben. Heute fällt es mir viel leichter jemandem zu vergeben, der mich verletzt hat, als früher. Jetzt kommen keine Rache-Gedanken mehr und segne die, die mich verletzen. Viele von ihnen sind dann wunderbarerweise auch Kinder Gottes geworden. Wie das passiert, kann man gar nicht erklären, das ist ein Wirken Gottes. Ihm kann ich vollkommen vertrauen und alles anvertrauen, was auf meiner Seele brennt. Jesus hat sogar schlimmeres erfahren. Deswegen kann Er mich so gut verstehen und mir Kraft und Mut geben, anderen zu vergeben und sie zu segnen. Vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: